NAIAS 2014: Mercedes-Benz C-Klasse 2014 W205

“Mit der komplett neu entwickelten C-Klasse schlägt Mercedes?Benz ein weiteres Erfolgskapitel auf und setzt neue Maßstäbe in der Premium-Mittelklasse. Dank intelligentem Leichtbaukonzept mit bis zu 100 Kilogramm weniger Gewicht, exzellenter Aerodynamik und neuen, sparsamen Motoren markiert die C-Klasse Effizienz-Bestwerte in ihrer Klasse. Viele neue Assistenzsysteme bieten Sicherheit auf höchstem Niveau, ein neues Fahrwerk, auf Wunsch mit Luftfederung, sorgt für beispielhaften Federungs- und Abrollkomfort und leichtfüßig agile Fahreigenschaften. Optisch setzt die neue C-Klasse mit ihrem klaren und gleichzeitig emotionalen Design sowie ihrem hochklassigen Interieur progressive gestalterische Akzente. Viele weitere Innovationen und Ausstattungsdetails unterstreichen den leistungsfördernden Komfort und die kultivierte Sportlichkeit der Limousine. In der Summe fühlt sich die Wertanmutung der neuen C-Klasse an wie ein „Upgrade auf eine höhere Klasse“. Die neue C-Klasse Limousine kann ab sofort bestellt werden. Angeboten werden zunächst die Modelle C 180 ab 33.558,- Euro, C 200 ab 36.414,- Euro sowie C 220 BlueTEC ab 38.675,- Euro (Preise in Deutschland, jeweils inkl. 19 % MwSt.).”

neue-mercedes-c-klasse-naias-2014-w205-01

…so startet der Pressetext zur neuen Mercedes-Benz C-Klasse. Die Baureihe W205 startet also mit der Limousine und nach einigen Stunden “mit der C-Klasse” kann ich versichern, dass die C-Klasse nicht nur größer, sondern meiner Meinung nach auch besser geworden ist. Mir gefällt das neue Design, das neue Interieur und natürlich auch die Tatsache, dass Mercedes-Benz auch in der C-Klasse die Sicherheitsfeatures der neuen S-Klasse anbietet.

neue-mercedes-c-klasse-naias-2014-w205-02

Mit der neuen S-Klasse wird die C-Klasse ja häufig verglichen und es ziehen auch tatsächlich einige Features der S-Klasse ein, die man so nicht erwartet hätte. Da hätten wir z.B. die Luftfederung. Aber auch am serienmäßigen Fahrwerk wurde geschraubt. Schließlich ist die neue C-Klasse länger und breiter, aber trotzdem 100 kg leichter geworden. Das Fahrwerk wurde dementsprechend angepasst. Auf der anderen Seite präsentiert Mercedes-Benz mit dem vermutlich wichtigsten Volumenmodell der Marke auch neue Technologien. Darunter das Head-Up-Display und das Touchpad, denn ab sofort darf man auch optional das Infotainmentsystem mit den Fingern bedienen.

Technologie von ZF

ZFDie ZF-Sensitive Damping Control sorgt in der neuen Mercedes C-Klasse für hohen Fahrkomfort – ohne Einschnitte bei der Fahrsicherheit. Ein optimaler Fahrbahnkontakt und eine gleichbleibende Sicherheit in allen Fahrsituationen soll gewährleistet sein. Der Komfort für Fahrer und Mitfahrer wurde erhöht. Das System verzichtet bewusst auf eine Regelelektronik und kompensiert den Komfortverlust durch Niederquerschnittsreifen oder Run-Flat Bereifung. Somit kann man die neue Mercedes-Benz C-Klasse der Baureihe W205 auch auf schöne Radsätze stellen ohne einen Komfortverlust befürchten zu müssen.

Anzeige

neue-mercedes-c-klasse-naias-2014-w205-03

Die aufgesetzten 7″ bzw. 8.4″ großen – aufgesetzten – Displays spalten die Geister. Entweder man mag diese oder halt nicht. Ich mag diese in der A-Klasse, im CLA und somit auch in der C-Klasse, aber vermutlich liegt das daran, dass ich zur Generation Apple gehören und auch wenn diese Displays nicht über eine Touchfunktion verfügen, so erinnern diese mich doch an die erfolgreichen Tablets von Apple.

neue-mercedes-c-klasse-naias-2014-w205-04

Ich bin gespannt wie sich die neue C-Klasse fahren lässt, die Fahrveranstaltung ist im März. Bis dahin heißt es noch abwarten. Wer noch ein paar visuelle Eindrücke haben möchte, dem empfehle ich das Ausfahrt.TV Video zur neuen Mercedes-Benz C-Klasse:

2 Gedanken zu „NAIAS 2014: Mercedes-Benz C-Klasse 2014 W205

Kommentare sind geschlossen.