Genf 2014: Volkswagen / VW e-Golf – technische Fakten / Preis

Nun sind die Geheimnisse also gelüftet worden! Der neue VW e-Golf kommt ab 34.900 Euro auf den Markt. Doch wie sieht es mit den Leistungen aus? Der Motor schafft eine Leistung von 115 PS / 85 kW und liefert ein maximales Drehmoment welches 270 Nm beträgt. Machen wir weiter mit den Auto-Quartett Daten? Gerne! Der VW e-Golf verfügt über ein 1-Gang Getriebe, eine 318 kg schwere Lithium Ionen Batterie die zwischen den beiden Achsen in der Bodengruppe montiert ist. Die Nennkapazität beträgt 24,2 kWh. Angeberwissen: 264 Zellen, 27 Module und eine Nennspannung von 323 Volt. Die Ladezeiten betragen zwischen 8 und 13 Stunden am normalen Stromnetz. Erfreulicherweise verfügt der VW e-Golf nach einem halbstündigen Aufenthalt am Schnelllader wieder über die 80%tige Reichweite.

vw-volkswagen-e-golf-technische-daten-fakten-preise-leistung

Reichweite! Gutes Stichwort! Kommen wir zu den Fahrleistungen des VW e-Golf. Der wiegt leer übrigens knapp 1,6 Tonnen, darf 450 Kilogramm zuladen und hat somit ein zulässiges Gesamtgewicht von fast 2 Tonnen. Anhänger ziehen darf man mit dem VW e-Golf nicht, aber das Dach darf mit 75 kg belastet werden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h, da wird der e-Golf aus Gründen der Reichweite abgeregelt. Von 0-100 km/h geht es innerhalb von 10,4 Sekunden, der Stromverbrauch liegt bei 12,7 kWh. Somit kann man sich schnell die Reichweite errechnen: maximal 190 km / NEFZ! Volkswagen ist ehrlich und gibt auch praxisnahe Reichweiten an, diese sollen zwischen 130 und 190 km liegen, im Winter vermutlich eher weniger.

Foto: Jens Stratmann

3 Gedanken zu „Genf 2014: Volkswagen / VW e-Golf – technische Fakten / Preis

  1. Dann doch lieber Ampera fahren… der hat mehr PS/Leistung und kann dank Range Extender bis zu 580 KM fahren, Ok, rein elektrisch nur bis zu 80 KM, aber das recht, und abgeriegelt wird er erst ab 169 KM/H, abgesehen davon hat man im Ampera mehr Platz und sieht ned so langweilig aus :)

  2. Haha, evtl. ein spannendes “Zulassungs-Rennen” – ein “TwinDrive”/Hybrid-Golf steht auch noch aus.
    Was VW beim Golf doch für einen umfangreichen Antriebsmix so vorsieht:
    Benziner, Diesel, CNG, Elektro, Hybrid/Plug-In,…
    (wer bekommt wohl “nennenswerte” Zulassungszahlen bei Generation VII ?!)

Kommentare sind geschlossen.