VW CrossPolo 2014 – Angetestet! Inkl. Video!

Gemerkt? Ich bin im Urlaub! Schön hier! Während ich mir einen Sonnenbrand hole, meine Füße in den Pool halte und die Coca-Cola Flatrate genieße arbeitet das restliche Ausfahrt.TV Team munter weiter. Daher seht ihr hier auch schon das zweite Video welches bei der Fahrveranstaltung zum neuen VW Polo entstanden ist: Der VW CrossPolo 2014!

Nur ganz kurz noch ein paar Worte zum Cross-Polo, denn eigentlich könnt ihr euch auch den Fahrbericht zum neuen VW Polo Facelift durchlesen. Die Unterschiede liegen zum größten Teil bei der Optik! In den Radkästen drehen sich die 7,5×17″ großen “Canyon” Leichtmetallräder. Die Spiegelgehäuse zeigen sich in Silber lackiert und ebenfalls silbern ist die Dachreling. Ein CrossPolo Schriftzung auf den hinteren Türen verweist auf das höhergelegte Sondermodell vom neuen VW Polo. Unschwer zu erkennen sind die Radlaufverbreiterungen und die Cross-Style-Seitenschweller. Auch die Türbeblankungen fallen auf. Auffällig sind auch die neu gestalteten Stoßstangen an Front und Heck. Dunkelrot sind die Rückleuchten. Auf Grund der Dachreling und dem höher gelegtem Fahrwerk ist der VW CrossPolo ein paar cm höher als der normal VW Polo. Das man damit keinen wirklichen SUV aus ihm machen kann, womit man sich auch ins schwere Gelände wagen kann sollte jedem klar sein, über Feldwege zu fahren macht mit dem Fronttriebler Spaß und manchmal ist die Optik ja auch entscheident.

VW-CrossPolo-2014-Test-Fahrbericht-Drive-Blog-Jens-Stratmann-14

Los geht es mit Preisen ab 18.450 Euro, dann auch schon mit einer guten serienmäßigen Ausstattung, empfehlen würde ich die optionale Climatronic, die Sportsitze vorne in Alcantara und das neue Multifunktionslenkrad. Die Xenon-Scheinwerfer sehen mit dem LED-Tagfahrlicht bereits am Tage sehr gut aus und bringen bei Nacht vermutlich auch mehr Sicht als die herkömmliche Halogen-Ausführung.

VW-CrossPolo-2014-Test-Fahrbericht-Drive-Blog-Jens-Stratmann-12

Gefahren bin ich den VW CrossPolo mit dem 90 PS starken 1.2 Liter TSI mit der BlueMotion Technologie. Von 0 auf 100 km geht es in 7,4 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 177 km/h. Der Verbrauch kann bei 4,9 Litern liegen, ich habe ca. 2-3 Liter mehr verbraucht, was sicherlich auch meiner flotteren Fahrweise und dem Sport-Programm des DSG zuzuweisen ist. Für richtige Outdoor-Erfahrungen fehlt dem CrossPolo der Allrad-Antrieb, aber ansonsten ist er ein lifestyliger Begleiter.

5 Gedanken zu „VW CrossPolo 2014 – Angetestet! Inkl. Video!

  1. Im Holzfäller-Hemd den Cross vorstellen ist das authentischste daran !…;o)

    Wenn schon der “normale” Polo gerade dabei war, da hättet ihr den ja auch mal über den Feldweg schicken können, der 1.5cm-höhere hätte ihn ja denn rausholen können…;o)

  2. Cooles Viedeo und sehr informativ, danke dafür erstmal.

    Zum Verbrauch möchte ich sagen, dass das für mich eigentlich auch mit deinen 2-3l mehr immer noch im Rahmen liegt. jedoch stören mich die 90ps und 177km/h höchstgeschwindigkeit. Für Vielfahrer finde ich den daher nicht so toll. Ist eher was für Stadtleute, die vielleicht ab und zu mal Autobahn müssen.

    Danke für den Bericht.

  3. Jungs, absolute beide Daumen-Hoch für eure Videos, absolut top! (es freut mich auch, das ihr meine kleine Outtakes-Anregung aufgenommen habt :-) )

    “Von 0 auf 100 km geht es in 7,4 Sekunden” – hat sich da ein Fehler eingeschlichen? Das erscheint mir schon extrem Schnell für einen 90 PS Polo?

Kommentare sind geschlossen.