Test / Fahrbericht: Seat Leon Cupra 280

280 PS, 350 Nm und eine Beschleunigung von 5,8-6,0 von 0 auf 100 km/h! Das ist der „große“ Seat Leon Cupra! Es gibt auch noch eine kleinere Version mit 265 PS, aber wer will denn das Pony streicheln wenn er ein Hengst reiten kann? Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h, der NEFZ-Verbrauch bei 6,6 Liter und der Basispreis? Der liegt etwas über 30.000 Euro! Damit ist der Seat Leon Cupra die Alternative zu dem Opel Astra GTC OPC, den Ford Focus ST, dem Renault Megane RS oder aber auch dem VW Golf GTI.

Seat-Leon-Cupra-280-Test-Fahrbericht-Enjoy-2-Drive-1

Der Seat Leon Cupra unterscheidet sich vom „normalen“ Leon durch die Felgen, die Bremssättel, den Heckdiffusor, dem Sportfahrwerk, der mechanischen Differenzialsperre, der adaptiven Fahrwerksregelung, den serienmäßigen Voll-LED Scheinwerfer und den optischen Anpassungen.

Hier gibt es dann auch das kurze Video, welches – wie gewohnt – zusammen mit Jan Gleitsmann erstellt wurde. In der kürze der Zeit war kein „normales“ Ausfahrt.TV Video möglich, aber eine kurze Vorstellung wollten wir euch nicht vorenthalten:

Während die 265 PS Version auf 18″ Felgen durchs Land rollt, reitet der 280 PS Cupra auf 19″ Felgen und damit der Anpressdruck passt liefert Seat gleich noch einen Dachspoiler mit. Kurz gefahren kann ich sagen, dass der Seat Leon Cupra Spaß macht, etwas lauter sein könnte, aber den Kritikpunkt habe ich ja sogar bei reinrassigen Sportfahrzeugen.

Seat-Leon-Cupra-280-Test-Fahrbericht-Enjoy-2-Drive-3

Der Seat Leon Cupra soll ein sportliches & Alltagstaugliches Fahrzeug sein und dem Anspruch wird er gerecht. Eingeladen von Seat erlebten wir ein Ring-Wochenende, somit ging es auch mit dem Seat Leon Cupra 280 über die wunderschönen Landstraßen in der Eifel. Somit konnte ich nicht nur auf der Grand-Prix Strecke oder beim Fahrsicherheitstraining die Lenkung testen (diese leider erst nach dem Video) sondern auch mit einem serienmäßigen Fahrzeug die Landstraße räubern. Das kann der Cupra, die Lenkung ist (einstellbar) und bietet ein gutes Feedback, die Rückmeldung zum Fahrer ist wahrlich ideal.

Seat-Leon-Cupra-280-Test-Fahrbericht-Enjoy-2-Drive-5

Ideal finde ich auch das Fahrwerk, welches sich per Tastendruck in der Härte verstellen lässt. So wird aus dem komfortablen Seat Leon der sportlichste Seat Leon Cupra aller Zeiten. Das 6-Gang DSG macht einen guten Job, da gibt es nichts zu meckern, nicht einmal auf der Grand-Prix Strecke musste ich manuell Eingriff nehmen. Das hätte ich gekonnt! Über die Schaltwippen hinterm Lenkrad kann man das Fahrzeug auch „manuell schalten“.

Seat-Leon-Cupra-280-Test-Fahrbericht-Enjoy-2-Drive-2

Optisch unterscheidet sich der Seat Leon Cupra durch die neue Front (mit den großen Lufteinlässen) und durch das veränderte Heck (mit dem angedeutetem Diffusor und den beiden ovalen Endrohre) von seinen Brüdern. Während der Fahrer zum Cupra-Sportlenkrad greift, sitzt auch der Beifahrer auf Sportsitzen welche sich in dunkelgrauem Alcantara (mit weißen Ziernähten veredelt) zeigen oder optional durch Ledersitze aufgewertet werden können. Der Fahrer drückt auf die Alu-Pedale und lauscht… einem Sound-Aktor. Der Motorsound wird durch technische Hilfsmittel verstärkt. Sollte das nun mein Kritikpunkt sein? Die Alltagstauglichkeit hat der normale Seat Leon ja schon bewiesen, da nimmt sich der Cupra ja nichts.

Seat-Leon-Cupra-280-Test-Fahrbericht-Enjoy-2-Drive-4

Unser Testfahrzeug dürfte einen Preis von 34.310 Euro gehabt haben, vermutlich etwas mehr. Meine Empfehlung: Kauft euch den Seat Leon Cupra mit 280 PS und fünf Türen, denn dann bekommt ihr einen alltagstauglichen, flotten Flitzer mit viel Luft nach oben.

Seat-Leon-Cupra-280-Test-Fahrbericht-Enjoy-2-Drive-6

So, ihr wollt noch mehr über den Seat Leon erfahren? Auch kein Problem, wie wäre es z.B. mit einem normalen Seat Leon FR, der mit seinen 180 PS ja auch schon gut motorisiert ist? Ihr braucht mehr Platz? Wie wäre es mit einem Seat Leon ST der uns ebenfalls schon gut gefallen hat? Ihr wollt mehr Platz und mehr Leistung? Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, der Seat Leon ST könnte auch als Seat Leon Cupra ST auf den Markt kommen, doch die Spatzen sollen sich auch schon einmal geirrt haben ;).