Da ist er – der neue Nissan Star – der Name ist Programm: Pulsar!

119407_1_5Nissans Leidenschaft für Innovationen und Technologien haben bereits in den letzten Jahren gezeigt, dass man nicht ein Premium-Hersteller sein muss um technische Innovationen auch zu einem günstigen Preis anbieten kann. Doch eines hatte Nissan bis dato nicht (mehr) – eine Limousine! Denn Nissan war eher in Sachen SUV, Kleinstfahrzeug oder halt Nutzfahrzeug unterwegs und besetzte dort Nischen ohne sich aber dem Kampf zu stellen. Kampf? Das C-Segment ist hart umkämpft und da muss man wahrlich ein paar Joker versteckt haben, wenn man dort mitspielen möchte.

Nissan will mitspielen und so sehen wir den Nissan Pulsar, der von der technischen Weiterentwicklung von Nissan profitiert und gleichzeitig ein neues Concept ist. Das Nissan Safety-Shield wird einziehen, das Nissan Connect System auch, doch viel interessanter wäre doch: a) der Preis und b) das Platzangebot, oder?

Unter die Haube kommt zunächst der 1.2 Liter DIG-T mit 115PS und 190 Nm, dazu der 1.5 Liter Diesel mit 110 PS und 260 Nm. Wie wäre es dann noch mit der 1.6 Liter Benzin-Version mit 190 PS? Platz? 2,70 Meter Radstand bei einer Länge von 4,38 Meter. Das heißt: Viel Platz im Innenraum, kurze Überhänge und somit auch nicht unbedingt den größten Kofferraum. Aber das muss er auch gar nicht haben, es reicht ja wenn er da mit den Mitbewerbern mithalten kann.

119408_1_5

Optisch gesehen finde ich den, für den europäischen Markt entwickelten und in Barcelona gefertigten, Pulsar sehr gelungen. Ich bin gespannt auf die Haptik und natürlich auch auf den ersten Live-Eindruck und natürlich auch der Preis vom neuen Nissan Pulsar. Neuer Nissan Pulsar? Nun, den Namen gibt es schon etwas länger in der Geschichte von Nissan, wenn auch nicht in Europa.

Fotos und Quelle © Nissan 2014