Skoda Citigo Cool Edition – Sound Sondermodell

Keine Angst, ich bin (eigentlich) gar nicht auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug, obwohl? Doch! Bin ich doch! Der Caddy ist inzwischen 3 Jahre alt und ehrlich gesagt, brauchen wir für den Alltag so ein großes Auto gar nicht mehr. Die Kleine braucht zwar noch einen Kindersitz aber schon lange keinen Kinderwagen mehr und der Hund? Der kommt auch mit weniger Platz aus. Warum nicht also einfach mal über Alternativen reden? Wie wäre es mit einem kleinen Cityflitzer? Einem Skoda Citigo? Den bietet Skoda doch gerade in einer besonders „coolen Edition“ an, die perfekt zu der kurzen FoliaTec Antenne passen könnte:

„Jetzt kann die nächste Hitzewelle kommen: Ab sofort bietet ŠKODA den Stadtflitzer Citigo als attraktives Sondermodell Cool Edition an. Die serienmäßige Klimaanlage sorgt auch an den wärmsten Sommertagen für angenehme Innenraumtemperaturen. Gleichzeitig lassen sich heiße Rhythmen besonders intensiv genießen. Denn schon ab Werk bringt der Citigo Cool Edition* das Musiksystem Funky samt digitalem Radioempfang DAB+ mit. Auf Wunsch ist – erstmals überhaupt im kleinsten Modell von ŠKODA – das Ausstattungspaket Sound mit sechs Lautsprechern, Subwoofer und 300 Watt Leistung erhältlich.“

skoda-citigo-sound-cool-edition-2014 Kopie

Ärgerlich wenn man solche Geschichten dann rausbringt wenn es draußen bereits so kalt ist, oder? Anstatt einer Klimaanlage wäre jetzt wohl besser die Zeit Sitzheizungen zu erwähnen, eine Lenkradheizung zu bewerben oder oder oder… aber heiße Klänge können ja das DAB+ Radio verlassen und ich finde weiß ziemlich heiß. Könnte gut sein, dass mein nächstes Fahrzeug durchaus weiß ist.

„Der kombinierte Preisvorteil des ŠKODA Citigo Cool Edition inklusive des Ausstattungspaketes Sound beträgt bis zu 1.700 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.“

skoda-citigo-cool-edition-sound-innenraum-weiss

…und wie sieht es nun in der Realität aus? Ich habe mir „meinen“ Skoda Citigo mal konfiguriert und lande bei: 14.029 Euro inkl. 16″ Felgen, etwas Infotainment, dem Notbremsassistenten, einem höhenverstellbaren Fahrersitz und dem Wissen, dass ich auf der Fahrerseite immer noch keine Taste für den elektrischen Fensterheber der Beifahrerseite habe, aber irgendwas ist ja immer…