Erste technischen Fakten: Jaguar XE S (2014/2015)

In London wurde heute der Jaguar XE S enthüllt. Ihr wollt ein paar technische Daten? Die kann ich euch geben: Zu einem Preis ab 36.500 Euro kann man sich demnächst ein Jaguar vor die Tür stellen, dann aber nicht mit der Topmotorisierung, das dürfte klar sein. Mit dem 3.0 Liter V6 – der dank Kompressor über 340 PS verfügt – geht es innerhalb von 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Sparsamer dürfte der 2.0 Liter Diesel sein, der soll nur 3,8 Liter verbrauchen. Engelchen und Teufelchen, ich würde dem Teufel den Vortritt lassen, obwohl, eventuell doch lieber dem Engelchen?

JAGUAR_XE_S-2014-2015-blog-jens-stratmann

Der Jaguar XE tritt in einer interessanten Klasse an. Premium-Mittelklasse! Damit trifft er auf den Audi A4, dem BMW 3er und die Mercedes-Benz C-Klasse. Ja, auch mit dem Infiniti Q50 muss er sich messen, ist er doch auch ein Exot. Geschaltet wird übrigens im Jaguar XE S über eine ZF 8-Stufen Automatik. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h und das maximale Drehmoment beträgt 450 Nm. Der 3.0 Liter V6 verbraucht dann im besten Fall 8,3 Liter.

4,67 Meter lang und 1,41 Meter hoch ist der Jaguar XE S, die Breite (ohne Außenspiegel) liegt bei 1,85 Meter. Warum geben die Hersteller nicht die Breite an mit Außenspiegel, fährt jemand ohne? Das „Trockengewicht“ wird angegeben mit 1,474 Tonnen – das wird interessant – da kommt es dann auf die realen Werte an. Gefällig finde ich die großen Lufteinlässe, die Front ans sich finde ich schön gezeichnet und der leichte böse Blick wird bei der Zielgruppe bestimmt auch gut ankommen. Warten wir mal Paris ab, dann werden wir wohl auf dem Automobil-Salon weitere Neuigkeiten erfahren.

© Foto Jaguar 2014