Video / Fahrbericht: Der neue VW Passat Variant 2014

Der von uns getestete neue VW Passat Variant hat Allradantrieb und ist ein 2.0 TDI SCR 4Motion mit einem 2.0-Liter-BiTurbomotor mit 240 PS (176 kW), der mit einem maximalen Drehmoment von 500 Nm zwischen 1750 und 2200 Umdrehungen innerhalb von 6,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt.

Die Höchstgeschwindigkeit, von uns aber nicht ausgefahren, beträgt maximal 238 km/h, der NEFZ-Verbrauch auf 100 km liegt bei 5,4 Litern. 2 Liter mehr kann man aber auch gut und gerne durch die Brennräume jagen.

vw-passat-variant-2014-2

Der Radstand des neuen Passat ist um 79 cm gewachsen auf gute 2,79 m. Bei einer Breite mit Außenspiegeln von 2,08 m (ohne Spiegel 1,83 m) hat er eine Länge von 4,77 m und eine Höhe von 1,48 m. Der Wendekreis beträgt 11,7m. Das Leergewicht beträgt 1735 kg und das zulässige Gesamtgewicht 2310 kg. Zuladen dürft ihr maximal 650 kg. Das Standardvolumen des Kofferraums beim neuen Passat Variant liegt bei 650 Litern, wobei die Ladekapazität enorm ist: Bis zu 1780 Liter bei umgeklappter Rücksitzbank!

Unser Testfahrzeug war ausgestattet mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und einem mehrstufigen Abgasnachbehandlungssystem bestehend aus einem Dieselpartikelfilter und dem SCR-Katalysator (BlueMotion-Technology). Diverse technische Optimierungen versprechen den oben beschriebenen Durchschnittsverbrauch und einen geringeren CO2-Ausstoß von nur 139g/ km. Ein Start-Stop System spart weiterhin Kraftstoff…

vw-passat-variant-2014-3

Verstecken muss sich der neue VW Passat wahrlich nicht vor seinen Mitbewerbern von BMW, Mercedes-Benz und Audi. Viel Platz und genügend Beinfreiheit im Fond. Die hochwertigeren Materialien im Innenraum machen einen guten Eindruck und wenn ihr hinter dem Multifunktions-Lederlenkrad sitzt, fällt euch sicher erstmal, falls verbaut, das digitale Kombi-Instrument „Active-Info-Display“ ins Auge. Dieses besitzt einen hochauflösenden, farbigen Bildschirm und zeigt einem zum Beispiel bei Bedarf alle Fahrdaten und die Navigationskarte. Ich mag diese neuen Spielsachen, klar: Muss man nicht haben, aber einmal mit gespielt kommt dieses “Haben-wollen-Gefühl”.

vw-passat-variant-2014-7

Derzeitig ist dieses Display aber noch ein teurer Spaß, denn aktuell kann man dieses nur zusammen mit dem großen Infotainment-System erwerben. Kostenpunkt? Über den Daumen ca. 2800 Euro. Ansonsten? Ein tolles Fahrzeug, ich kann ehrlich gesagt nur den Preis kritisieren und ggf. die Straßen von Sardinien.

Test:

Volkswagen Passat Variant Innenraum vorne #Volkswagen #360grad #theta360 #theta360de – Spherical Image – RICOH THETA

Einen ausführlichen Fahrbericht zum neuen VW Passat Variant gibt es morgen im Drive-Blog, aber jetzt schon gibt es hier das deutsche Ausfahrt.TV Video zum VW Passat 2.0 TDI 4MOTION: