Mein ganz persönliches CES 2015 Highlight: Ein Kenwood Aufkleber!

Die älteren von euch werden die Kenwood Aufkleber noch kennen. Die klebten in den 80er Jahren auf fast jeder Heckscheibe, wenn da nicht Philips oder Sony stand. JVC könnte es auch gewesen sein und inzwischen hat ja JVC und Kenwood eine Kooperation.

Auf der CES 2015 zeigt die JVCKENWOOD Kooperation ein interessantes Konzept für ein digitales Cockpit und spätestens jetzt musste ich an Knight Rider denken und das obwohl das System in Zusammenarbeit mit McLaren entwickelt wurde und dementsprechend auch in einem McLaren 650 S verbaut ist.

mclaren-kenwood-jvc-jvckenwood-ces-2015-1

Seit Juli 2013 arbeitete die JVCKENWOOD Kooperation an der Verschmelzung von Infotainment und Optoelektronic, sprich Kameras und Projektoren um die eierlegende Wollmilchsau zu erstellen.

mclaren-kenwood-jvc-jvckenwood-ces-2015-3

Ein digitales Cockpit-System welches z.B. über Head-up Displays verfügt, welches auf die Kameras / Rückfahrkameras / zugreifen kann, welches die Geschwindigkeiten oder andere Motordaten anzeigen kann und welche auch während der Fahrt als digitale Rückspiegel dienen können.

mclaren-kenwood-jvc-jvckenwood-ces-2015-2

Das Ziel? Weniger Ablenkung des Fahrers, mehr Sicherheit im Straßenverkehr und vermutlich auch etwas mehr Umsatz, aber das halte ich persönlich vollkommen für legitim. Ich finde so ein System gut, der Blick gehört auf die Straße, wenn ich den Blick nur einmal kurz absenken muss um in die Rückspiegel zu blicken oder auf dem Head-up Display die Geschwindigkeit zu checken finde ich das fantastisch. Ich habe mir drüben bei MobileGeeks ja bereits so meine Gedanken gemacht über die Automobile Zukunft, wer mag kann da ja mal mitdiskutieren.

mclaren-kenwood-jvc-jvckenwood-ces-2015-5

2 Kommentare zu “Mein ganz persönliches CES 2015 Highlight: Ein Kenwood Aufkleber!

Kommentare sind deaktiviert.