An der Zapfsäule geschnüffelt! Früher roch das Auto besser!

Hach, was habe ich früher an Tankstellen geschnüffelt. Schlecht für die Gesundheit, aber es roch leider so gut. Also diese Benzin-Dämpfe. Vermutlich war ich ein Tankstellen-Junky, aber es gibt auch weitere Betriebsstoffe von Automobilen die einen geilen Geruch haben. Nigelnagelneue Autos z.B. riechen ja auch geil. Der Geruch verfliegt allerdings schnell und unter uns? Diese ganzen Duftstoffe die “Neuwagenduft” heißen taugen (meiner Meinung nach) auch nicht die Bohne.

wer-hat-den-wunderbaum-erfunden

Mögt ihr diese Duftspender im Auto? Egal welche Form die haben, die stinken doch auch elendig oder? Ich mag das eigene Geruch vom Auto, dazu gehört die Melange aus Abgasen, Kraftstoff, Öl und ggf. auch noch die Ausdünstungen der eigenen Klebstoffe.

Den Geruch der Heizung, den Geruch der Scheibenreinigungsflüssigkeit (mit Frostschutz). Hach! Herrlich… auch wenn ich gestehen muss, dass das Zeug, was im aktuellen Testfahrzeug (Nissan Pulsar) drin ist vermutlich gegen die Genfer Konventionen verstößt. Da läuft in Bremen vermutlich die Nato Flotte aus wenn ich hier in Bielefeld den Duftzerstäuber ziehe. Stinkt widerlich, macht aber die Nase frei. Wusstet ihr eigentlich, dass man früher Glykol in Wein kippte. Glykol wird als Frostschutzmittel genommen und es schmeckt / riecht – süß!

renault-twizy-test-probefahrt-strom-elektro-tanken-tankstelle

Ich mag übrigens auch den Geruch von 2-Taktern die noch etwas Öl mit verbrennen. Ja, ja – alles schlecht für die Umwelt. Demnächst, wenn wir alle mit vergrößerten RC-Cars fahren, dann ist vorbei mit den Gerüchen. Bestimmt. Ich bin mir da sicher, eventuell gibt es dann wirklich das Benzin Parfüm von VW (hier bei Autokarma vorgestellt).

Ein Gedanke zu „An der Zapfsäule geschnüffelt! Früher roch das Auto besser!

Kommentare sind geschlossen.