Mit dem Ballermann auf Mallorca: Der neue Audi TTS Roadster!

Vrooooommmmm, rotz, vroooooommmmm…. schade und schon wieder zu schnell unterwegs. Der Audi TTS Roadster verfügt die Gabe innerhalb von 4,6-4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Der 310 PS und 380 Nm starke 2.0 Liter Turbo-Benziner macht da schon einen guten Job und die Kraft geht über das Doppelkupplungsgetriebe auf alle vier Räder.

2015-Audi-TT-Roadster-Fahrbericht-Test-Meinung-Jens-Stratmann-226

Das Drehmoment wird je nach Bedarf zwischen der vorderen und der hinteren Achse hin und hergeschoben. Unter uns? Lieschen Müller hat mit dem 230 PS Quattro bereits ausreichend Fahrspaß, wer ihn sich aber leisten kann (der Aufpreis ist ja nicht ganz unerheblich) und wer vor allem mehr Ausstattung haben möchte, der sollte sich den TTS durchaus mal ansehen, denn er glänzt nicht nur durch den stärkeren Motor sondern auch durch die hochwertige Ausstattung.

2015-Audi-TT-Roadster-Fahrbericht-Test-Meinung-Jens-Stratmann-245

In ist wer drin ist. Der sonore Klang der Auspuffanlage ist eine Symphonie für die Sinne, ich mag das ja – wer es nicht mag, der schließt einfach die Klappen der Abgasanlage und dreht den Sound auf. Das Dach und das gilt natürlich für alle Motorisierungen (den 184 PS starken TDI habe ich übrigens ausgelassen) öffnet sich bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h innerhalb von 10 Sekunden. Die elektro-hydraulik sorgt dafür, dass das mehrlagige Stoffdach sich schön hinter den beiden Sitzen zusammenfaltet. Das Kofferraumvolumen wird nicht eingeschränkt, es bleibt bei 280 Liter und da man den Wert schlecht greifen kann: Zwei Kabinentrollys und zwei Rucksäcke passen dort hinein.

2015-Audi-TT-Roadster-Fahrbericht-Test-Meinung-Jens-Stratmann-254

Mit dem Audi TTS Roadster ging es auch über den Coll de Sollér und nach dem zweiten Aufstieg erhitzten sich die Bremsen schon stark, die Begrifflichkeit “Fading” dürfte dem sportlich ambitionierten Audi TTS Fahrer also auch nicht fremd sein. Mein Tipp also: Wer mit dem Audi TTS (bei dem Roadster gehe ich nicht davon aus) die Rennstrecken der Welt erobern möchte, sollte sich größere Bremsen montieren. Die werden schon passen, denn serienmäßig rollt der Audi TTS auf 18″ Felgen vom Band, optional passen hier 20″ in die Radkästen.

2015-Audi-TT-Roadster-Fahrbericht-Test-Meinung-Jens-Stratmann-257

Mein Fazit? Schönes sportliches Auto, aber leider nicht meins. Von dem Innenraum können sich viele Mitbewerber aber eine Scheibe abschneiden, der zeigt sich so aufgeräumt, da ist weniger wirklich mehr. Aber in der Preisspirale dreht Audi hier gewaltig am Rad, der Testwagen hatte einen Preis von ca. 66.000 Euro!

Welchen Audi TT Roadster würde ich mir kaufen? Mir würde die 230 PS Version mit Quattro Antrieb und S-Tronic reichen, denn oben ohne muss ich nicht rasen wie ein wilder Stier, der TDI fände den Weg trotzdem nicht zu mir, denn auf den Klang will ich nicht verzichten.

Fahrbilder: © Tom Schwede

Ein Kommentar zu “Mit dem Ballermann auf Mallorca: Der neue Audi TTS Roadster!

Kommentare sind deaktiviert.