Genf 2015: Mercedes zeigt den Mercedes-Benz G 500 4×4²

Es gibt kleine Fahrzeuge, es gibt große Fahrzeuge, es gibt schnelle Fahrzeuge, es gibt praktische Fahrzeuge und dann gibt es Fahrzeuge, denen würde ich zu jeder Zeit mein Leben anvertrauen. Dazu gehört die G-Klasse! Mit der G-Klasse verbinde ich nicht nur eine Menge Erinnerungen, wir haben auch das gleiche Geburtsjahr und eine ganz besondere Person, die leider viel zu früh von uns gegangen ist, hat mir viele tolle G-eschichten über die G-Klasse erzählt. Daher widme ich diesen Beitrag Pitt Moss, sein letzter (eigener) Facebook Eintrag war “Als Dienstreisen noch richtig Spass machten. Mit G auf dem Etna.” und wie ich schon sagte, wenn ich mit einem Fahrzeug zu einem Vulkan fahren würde, dann wäre es mit der G-Klasse, denn die strahlt Sicherheit aus.

mercedes-benz-g-klasse-g-500-4x4-genf-2015-01-1-2

Allein das Geräusch, wenn die Zentralverriegelung sich während der Fahrt schließt, weckt Erinnerungen an Fort Knox. Die G-Klasse ist legendär und wird eigentlich, nehmen wir mal so ein paar Facelift-Geschichten raus, seit 1979 nach dem Grundprinzip gebaut. Okay, die Motoren sind sparsamer und Umweltverträglicher geworden aber eines ist geblieben: Für so eine G-Klasse ist die Welt abseits der befestigten Straße noch nicht zu Ende, denn die Welt ist größer und mit so einer G-Klasse kann man sich auch mal abseits dieser Straßen bewegen. Der Luxus-Geländewagen spielt nicht, er ist! Ein Offroader! Bei Mercedes-Benz weiß man: “Besser als eine G-Klasse kann nur eine G-Klasse sein.” und aus dem Grund wird nun nach dem wahrlich spektakulären Mercedes-Benz G 63 AMG 6×6 eine neue G-Klasse präsentiert. Wir sprechen von dem Mercedes-Benz G 500 4×4². Ich hab in Mathematik früher ja nicht so aufgepasst, aber das müsste nun 4×16 bedeuten, bzw. 64, aber vermutlich möchte Mercedes-Benz nur darauf hinweisen, dass die neue G-Klasse über einen verbesserten Allrad-Triebstrang und über die Portalachsen verfügen.

mercedes-benz-g-klasse-g-500-4x4-genf-2015-01-1-3

In den Radhäusern werden sich 22-Zoll große Räder mit Offroad-Reifen in der Größe 325/55 22″ drehen. Unter der Haube? Da sitzt vermutlich ein 5,5 Liter V8 Benziner mit einer Leistung von 310 kW (das sind 422 PS) und damit positioniert sich dieses Fahrzeug perfekt zwischen den bisherigen G 500 mit 285 kW und dem G 63 AMG mit 400 kW. Exklusiv wird dieses Luxus-SUV durch diverse Kohlefaser-Anbauteile und der Innenraum aus dem designo Exklusiv-Angebot gestaltet. Das seriennahe Showcar Mercedes-Benz G 500 4×4² feiert seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon 2015 und wird sicherlich die Fotografen anziehen wie die Mücken das Licht. Denn ich kenne nur wenige Menschen, die sich von der G-Klasse nicht irgendwie angezogen fühlen…

mercedes-benz-g-klasse-g-500-4x4-genf-2015-01-1

Fotos: © Mercedes-Benz 2015

2 Kommentare zu “Genf 2015: Mercedes zeigt den Mercedes-Benz G 500 4×4²

Kommentare sind deaktiviert.