Genf 2015: Das zeigt BMW auf dem Automobil-Salon…

Auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert BMW dieses Jahr erstmalig sowohl den BMW 2er Gran Tourer, den neuen BMW 1er und das BMW M4 MotoGP Safety Car.

BMW begründet mit dem BMW 2er Gran Tourer wieder ein neues Fahrzeugsegment, bei dem das großzügige Raumangebot bei kompakten Abmessungen kennzeichnend ist. Als weltweit erstes Fahrzeug der Premium-Kompaktklasse bietet es auf Wunsch in drei Sitzreihen Platz für bis zu sieben Personen und einen großzügigen und variabel nutzbaren Kofferraum. Wenn ich fies wäre, würde ich nun sagen, dass ist der Opel Zafira von BMW. Die fünf neu entwickelten Turbomotoren von 116 PS bis 192 PS und das BMW EfficientDynamics Paket sollen für sportliche Dynamik mit höchster Effizienz und die niedrigsten CO2-Emissionen im Segment sorgen. Der Kraftstoffverbrauch liegt kombiniert zwischen 6,4 und 3,9 Litern auf 100 Kilometer, die CO2-Emissionen zwischen 149 und 104 Gramm pro Kilometer.

BMW 2er Gran Tourer

BMW 2er Gran Tourer

BMW 2er Gran Tourer

BMW 2er Gran Tourer

BMW 220i Gran Tourer

Die Neuauflage der bisher weltweit fast zwei Millionen Mal verkauften BMW 1er Reihe präsentiert sich im umfangreich modifizierten Front- und Heckdesign als 3- und 5-Türer. Das neue Benzin- und Dieselmotorenprogramm der jüngsten Generation mit zusätzlichen Maßnahmen zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung ermöglicht einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 8,0 bis 3,4 Litern auf 100 Kilometer, die CO2-Emissionen liegen zwischen 188 und 89 Gramm pro Kilometer. Der Effizienteste im BMW Modellprogramm ist der BMW 116d EfficientDynamics Edition mit dem 116 PS-Dreizylinder-Motor und einem Durchschnittsverbrauch von 3,4 Litern auf 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 89 Gramm pro Kilometer im EU-Testzyklus. Das Facelift ist allerdings so gering ausgefallen, dass ich es auf dem ersten Blick gar nicht erkannt hatte, an den Rückleuchten, da sieht man es dann doch.

BMW M135i xDrive - BMW 1er Facelift

BMW M135i xDrive - BMW 1er Facelift

M135i - BMW 1er Facelift 2015

Das BMW M4 Coupé führt auch in der Saison 2015 die „Safety Car“-Flotte in der MotoGP an, wo es als Technologie- und Innovationsträger mit einer innovativen Wassereinspritzung eingesetzt wird, die dem Motor ein spürbares Leistungsplus verschaffen soll. Diese Technik soll auch bei Volllast für eine ausgezeichnete Effizienz mit echten Vorteilen beim Verbrauch und bei den Abgas-Emissionen sorgen. Mit der Wassereinspritzung möchte die BMW M GmbH einmal mehr ihre langjährige Motorsport-Erfahrung und große Kompetenz bei der Entwicklung leistungsstarker Triebwerke unterstreichen und einen Ausblick auf ein M Automobil bieten, das bereits in naher Zukunft eine neue Benchmark in Sachen Performance, Exklusivität und Individualität setzen soll. Das Thema mit der Wassereinspritzung ist übrigens gar nicht so frisch… und der Rest? Tja, so richtig vom Hocker gehauen hat mich das nun alles nicht. Keine Revolution, eher eine Evolution – eventuell ist es aber auch nur die Ruhe vor dem Sturm? Wer weiß das schon?

BMW M4 Coupe 2015

BMW M4 Coupé 2015