Video / Fotos: Das ist der neue VW T6 – der Bus – der Bulli – der Transporter! Die Generation Six!

Das wurde aber auch mal Zeit. Die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge stellte in Amsterdam die sechste Generation der Transporter-Baureihe vor. Das Erfolgsmodell wird nunmehr seit 65 Jahren gebaut und allein die fünfte Generation wurde knapp zwei Millionen Mal in 12 Jahren verkauft.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-35

Das Exterieur wurde nicht stark verändert. Präzise Linien und Kanten ziehen sich von der Frontpartie bis ins Heck fort, was eine einheitliche Optik „wie in einem Stück gegossen“ erzeugt. Als Basis für alle T-Modelle dient das Nutzfahrzeug. Nach dem Transporter kommt quasi der Caravelle, der erstmals als Highline bestellbar ist. Die Top-Variante ist dann der Multivan, dessen Variabilität und Raumangebot besonders Familien und Outdoor-Sportler schätzen.

Je nach Modell und Anforderung ist der Innenraum sowohl mit seinen Materialien als auch mit seinen Ablagemöglichkeiten entweder sehr praktisch bei den Transporter-Versionen oder besonders edel und individuell beim Multivan. Die Nutzungsmöglichkeiten des Innenraums sind alles in allem sehr variabel, auch durch die elektrischen Sitze. Über die, auf Wunsch mit Zuziehhilfe ausgestattete oder ganz elektrisch zu betätigende, Heckklappe lässt sich der Transporter beladen.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-49-2

In der neuen Transporter-Baureihe kommt eine neue TDI-Motoren-Generation zum Einsatz. Der TDI-Motor mit 2,0 Litern Hubraum hat wahlweise 62 kW (84 PS), 75 kW (102 PS), 110 kW (150 PS) oder 150 kW (204 PS). Der 2,0 Liter Vierzylinder- Benziner leistet entweder 110 kW oder 150 kW. Die Euro5 und Euro6-Motoren verfügen serienmäßig über ein Start-Stopp-System und sollen etwa einen Liter Kraftstoff (im Schnitt 15%) gegenüber der Vorgängergeneration sparen.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-45
Die adaptive Fahrwerksregelung Dynamic Cruise Control (DCC) ist neu für die T-Baureihe. Mit ihr kann das Fahrzeug an die drei Fahrmodi Komfort, Normal und Sport angepasst werden. Die elektrisch einstellbare Dämpfung stellt sich dann via vorgewähltem Programm dem ausgewählten Fahrstil an.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-42

In Puncto Sicherheit bieten sowohl der Transporter, der Multivan und der Caravelle eine gute Ausstattung, die zum Teil schon serienmäßig an Bord ist, wie zum Beispiel das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ im Multivan Business. Es soll den Fahrer in kritischen Situationen optisch, akustisch und mit einem leichten Bremsruck warnen, um Kollisionen zu vermeiden. Erkannt werden diese Situationen per Radar. Die automatische Distanzregelung („ACC“) kann das Fahrzeug in Verbindung mit dem DSG automatisch abbremsen, dies soll vor allem in Kolonnen oder in Stausituationen hilfreich sein. Die City-Notbremsfunktion soll bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h unterstützen und bei einem Hindernis automatisch abbremsen. Die Multikollisionsbremse ist im Transporter serienmäßig verbaut. Optional bekommt man den „Light Assist“, der das Fernlicht selbstständig ein- und ausschaltet. Fahrzeuge mit Multifunktionsanzeige sind serienmäßig mit der „Müdigkeitserkennung“ ausgestattet. Auf Wunsch intergriert ist die elektronische Sprachverstärkung, die die Stimme des Fahrers automatisch über die Lautsprecher der Radioanlage an die Passagiere verstärkt widergibt. Für alle Fahrzeuge mit dem Allradantrieb 4MOTION gibt es auf Wunsch den Bergabfahrassistenten, für den Anhängerbrtrieb kann man die elektronische Gespannstabilisierung ordern. Eine neue Frontscheibenheizung steht zu guter letzt auch noch auf der Ausstattungsliste.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-61-2

Alle Geräte sind mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung ausgestattet, was die Sicherheit beim Fahren erhöhen soll. Außerdem verfügt der 6,33 Zoll große Bildschirm über eine Annäherungssensorik. Nähert sich eine Hand, schaltet das System in den Bedienmodus, danach wird per Wischbewegung gesteuert. Die je nach Ausstattungsumfang verbaute Mobiltelefon-Schnittstelle „Comfort“ beinhaltet eine induktive Antennenkopplung an die Fahrzeugmobilfunkantenne, einen USB-Anschluß und eine Ablage für das Mobiltelefon. Die Navigationsgeräte „Discover Media“ und „Discover Media Plus“ sind mit den Guide & Inform Diensten von Car-Net ausgestattet, um den Internetzugang zu gewährleisten.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-70

Das Sondermodell „Generation SIX“ wird exklusiv zur Markteinführung angeboten. Es basiert auf dem Multivan Comfortline, aber mit diversen Ausstattungsumfängen ergänzt und aufgewertet. Serienmäßig sind die Privacy-Verglasung, LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht sowie das Chrompaket. Als Option bekommt man vier verschiedenen Lackierungen mit passenden Dekorelementen sowie die 18-Zöller „Disc“ im Retrodesign in zwei unterschiedlichen Farbgestaltungen. Assistenten sind auch einige ab Werk inklusive, beispielsweise der Parkpilot vorn und hinten, der Side Assist mit elektrisch anklappbaren Spiegeln, die Geschwindigkeitsregelanlage und die Adaptive Cruise Control (ACC). Für weiteren Komfort sorgen die Radioanlage Composition Media, spezifische Alcantara-Sitze, ein Multifunktionslenkrad, eine Sitzheizung und eine Climatronic. Lenkrad, Schalthebel und Fußmatten sind farblich abgesetzt beziehungsweise umrandet.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-51-2

Die Basispreise entsprechen in etwa denen des Vorgängers oder auch leicht darunter. Der Transporter startet bei 27.412 Euro für den 62 kW-TDI, der Multivan beginnt bei 29.952 Euro für den Multivan Conceptline mit 62 kW-TDI. Der bisherige Startline wird durch den aufgewerteten Trendline erstetzt, dieser startet bei 34.301 Euro.

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-57

Erstes Fazit: Kein neues Modell, aber ein gutes Facelift. Die Veränderungen beim Design muss man suchen, aber unter der Karosserie hat sich einiges getan, man darf also gespannt sein wie er sich fährt.

Ein Kommentar zu “Video / Fotos: Das ist der neue VW T6 – der Bus – der Bulli – der Transporter! Die Generation Six!

Kommentare sind deaktiviert.