Techno Classica 2015 Highlights: 1994 Mercedes-Benz E 500 (W124)

Ich habe ja zwei Autos vor der Tür, also eigene, aber dennoch erwische ich mich immer wieder, dass ich in den einschlägig bekannten Automobilbörsen stöbere. Auf der Techno Classica 2015 in Essen, stehen auch eine Modelle rum, für die würde ich nicht nur die Einfahrt frei machen, sondern sogar die Garage leer räumen.

In Zusammenarbeit mit:

[Anzeige]

In dieser lockeren Blog-Reihe: „Meine Highlights von der Techno Classica 2015“ möchte ich euch meine ganz subjektiven Lieblinge vorstellen. Wie schon in der Einleitung geschrieben, duelliere ich mich mit Moritz Nolte, der auf seinem Automobil-Blog.de sicherlich immer etwas „besseres“ haben wird – oder halt auch nicht. Den Anfang möchte ich mit einem ganz besonderen Fahrzeug machen:

DSC00979

Darf ich vorstellen, dass ist ein Mercedes-Benz E 500 (Baureihe W 124) aus dem Jahre 1994. Auf dem Automobil-Salon in Paris, präsentiere Mercedes-Benz den 500 E im Jahre 1990. „Spitzensportler im feinen Zwirn“ – und das ist nicht übertrieben. Optisch eher dezent, hat er es faustdick hinter den Ohren, bzw. unter der Haube. Denn da wartet ein 320 PS starker 5.0 Liter V8 Benziner nur darauf, dass der Fahrer endlich den Schlüssel umdreht und die Pferdestärken über die Hinterachse auf die Straße bringt. Serienmäßig war damals schon ein 4-Gang Automatikgetriebe verbaut und innerhalb von 5,9 Sekunden ging es von 0 auf 100 km/h.DSC00981

Ja, richtig gelesen: Innerhalb von 5,9 Sekunden! Der Vortrieb endete bei Tempo 250 km/h! Dank den Werten konnte man in den 90er Jahren durchaus Sportwagen-Fahrer mit der eleganten Limousine von der linken Spur der Autobahn verjagen. Um den Kontakt zur Fahrbahn kümmerte sich das Sportfahrwerk, der 500 E wurde um 23 Millimeter tiefer gelegt und lag somit satt auf der Straße. Den bärenstarken E 500 erkennt man an den dezenten Kotflügelverbreiterungen. Mercedes-Benz hat ja derzeitig erneut an der Nomenklatur gefeilt, das passierte im Jahre 1993 auch schon mal und aus dem 500 E wurde der E 500, da dieses Fahrzeug hier aus dem Jahre 1994 ist, ist das ein E 500. Doch Namen und Nummern sind doch Schall und Rauch. 5 Jahre lang lief er vom Band und man muss wirklich gut suchen um gut erhaltene Fahrzeuge zu finden und die werden dann auch zu „guten Preisen“ gehandelt. Ich hatte übrigens gerade schon den Begriff Sportwagen benutzt, der 500 E wurde zusammen mit Porsche entwickelt und dort sogar zum Teil gefertigt. Der E 500, der wurde dann komplett von Mercedes-Benz hergestellt. Der 500 E kostete im Jahr 1991 mindestens 134.520,00 DM, 1994 waren es dann schon 145.590,00 Mark für den E 500. Inzwischen steigen die Preise von den Fahrzeugen, gut erhaltene Modelle haben jetzt schon die Preise von Neufahrzeugen erreicht.

DSC00982

So, dann spielen wir doch mal eine Runde Auto-Quartett mit Moritz. Mein Fahrzeug hat 5,0 Liter Hubraum – was hat wohl seiner?