Foto des Tages? Jaguar F-Type Coupé wird durch Bremsfallschirm gebremst!

Andy Green, das ist der amtierende Halter des Geschwindigkeitsrekords für Landfahrzeuge, hat auf einem stillgelegten RAF (hat nichts mit der roten Armee Fraktion zu tun) – Fliegerhorst in England einen für seine Sicherheit lebenswichtigen Test der Bremsfallschirme erfolgreich absolviert. Das verkündete nun die Jaguar-Presseabteilung und der Grund ist klar, denn Jaguar stellte das Testfahrzeug: “Um die Bedingungen für Rekordversuche mit dem Bloodhound SSC realitätsnah zu simulieren, beschleunigte RAF Wing Commander Green ein speziell präpariertes Jaguar F-TYPE R Coupé auf 300 km/h. Dann löste er per Knopfdruck vom Cockpit aus die im Heck verstauten Fallschirme aus – und brachte den 550 PS starken Sportwagen innerhalb der vorhandenen Bremszone sicher zum Stehen. Jaguar ist Technologiepartner des von Richard Noble geleiteten Überschall-Teams und stellte bereits 2014 für einen Kommunikationstest in Südafrika ein F-TYPE Coupé mit Allradantrieb zur Verfügung. Der 5.0 Liter V8 Kompressor-Motor von Jaguar setzt die hydraulischen Systeme des Rekordwagens unter Druck und treibt zusätzlich die Oxidator-Pumpe des ab einem Tempo von 480 km/h startenden Raketentriebwerks an.” – Für mich definitiv das Foto des Tages, denn wann sieht man schon mal ein “normales Straßenfahrzeug” mit Bremsfallschirm?

Jaguar_Bloodhound_Parachute_Test_Image_120615_01

Foto und Quelle: © Jaguar 2015