Der unfaire Vergleich: BMW i8 vs. Mercedes-AMG GT (S)

Wie? Ich kann nicht einen BMW i8 mit einem Mercedes-AMG GT (S) vergleichen? Aber warum denn nicht? Natürlich geht das, schaut euch doch mal den Vergleich hier an:

BMW-i8-vs-Mercedes-AMG-GT-S-2015Bei den Motoren gewinnt – wenn es nach Zylinder und Hubraum geht ganz klar der Mercedes-AMG GT S. Wenn wir allerdings den effizienteren Wagen suchen (wer sucht sowas in der Klasse?) dann geht der Punkt an den BMW i8! Bei der Leistung ist, obwohl der BMW i8 die Kraft der zwei Herzen hat, der AMG GT (S) klar überlegen. 510 PS punkten!

2015-mercedes-amg-gts-jens-stratmann-01

Interessanter Fakt: Der BMW i8 ist leichter und das obwohl der noch für den Elektroantrieb, der ja immerhin bis zu 34 km das Fahrzeug alleine bewegen kann, die Lithium-Ionen Akkus mit sich herumschleppen muss. Der Punkt für das Gewicht geht also an den BMW i8, denn ein Sportwagen muss leicht sein. Bei der Höchstgeschwindigkeit liegt der AMG GT S mit 310 km/h ganz klar vorne, allerdings zieht der BMW i8 beim Thema Verbrauch seinen Joker.

2015-BMW-i8-Porsche-911-Mercedes-AMG-GT-Lamborghini-rad-ab-Jens-Stratmann-6

Beim Mercedes-AMG GT S gibt es ein größeres Kofferraumvolumen, beim BMW i8 allerdings 2 Notsitze (auf die man allerdings nicht einmal die Schwiegermutter setzten möchte. Beim Kaufpreis sind beide fast gleich, über 130.000 Euro. Dafür gibt es keine Punkte mehr.  Viele Punkte kann man dafür in Flensburg sammeln, nämlich dann wenn man an der Ampel ein paar Sekunden zu lange auf dem Fahrpedal gestanden hat. Nach 4,4 Sekunden ist der BMW i8 auf Tempo 100, der AMG GT (S) schafft es in 3,8 Sekunden und damit steht der Sieger in dem (unfairen?) Vergleich fest: Der Mercedes-AMG GT(S) schlägt in meinem Vergleich den BMW i8.

2015-mercedes-amg-gts-fahrbericht-test-video-jens-stratmann-03