IAA 2015: Neuer Audi A4 feierte die Publikumspremiere!

Die neuen Audi A4 und Audi A4 Avant sollen neue Maßstäbe in den Bereichen Effizienz und Komfort setzen. Die Abmessungen sind mit 4,73 m Länge und 2,82 m Radstand gewachsen, was dem Platzangebot für die Passagiere zugute kommt, das Leergewicht ist aber je nach Motorisierung um bis zu 120 kg gesunken. Dies ist Leichtbau und intelligentem Werkstoffmix zu verdanken, was die Karosserie zu einer der Leichtesten unter den Wettbewerbern macht. Auch beim Geräuschkomfort und der Aerodynamik soll sich der Audi A4 an die Spitze der Klasse setzen. Die cw-Werte betragen 0,23 bei der Limousine und 0,26 beim Avant. Das Fahrzeug konnte ich mir persönlich schon bei einer Vorabpremiere ansehen, hier ist das Video:

Elegant und sportlich steht er da, der A4. An Front und Heck betonen horizontale Linien die Breite des Fahrzeugs, die übrigens bei 1,84 m ohne Außenspiegel liegt. Auch der Singleframe-Grill ist sehr breit gestaltet, die serienmäßigen Xenon-Scheinwerfer lassen sich gegen Aufpreis durch LED- oder Matrix LED-Scheinwerfer mit dynamischem Blinklicht ersetzen.

Anzeige: Faurecia an BordFaurecia Als einer der größten Automobilzulieferer der Welt beliefert Faurecia alle Marktsegmente und Modellversionen auf dem Globus mit Produkten aus den Bereichen Autositze, Technologien zur Emissionskontrolle, Innenraumsysteme und Automotive Exteriors. Zu den Kunden gehören unter anderem Audi, BMW, Ford, Renault-Nissan, Peugeot, Porsche und Volkswagen. Im neuen Audi A4 stattet Faurecia nahezu das komplette Cockpit aus und liefert unter anderem die Sitze, Armaturenbrett und Mittelkonsole.

 

Im großzügigen und hochwertigen Innenraum betont die ruhige Linienführung die Weite. Der neue Audi A4 bietet den längsten Innenraum seiner Klasse, außerdem die größte Schulterbreite vorn. Das große Angebot an Leichtbausitzen mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten und optionaler Heizung und Klimatisierung bieten enorm viel Komfort. Die Front der Instrumententafel wird durch ein breit gespanntes Luftausströmerband und eine große Dekorfläche gegliedert, auf Wunsch kann bei Dunkelheit eine dezente Konturbeleuchtung in den Türen und der Mittelkonsole eingeschaltet werden. Das neue Ausstattungskonzept mit den Lines sport und design inklusive neuer Farben und Materialien lässt noch mehr Freiheiten bei Individualisierungen.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-127

Der neue A4 Avant hat ein Kofferraumvolumen von 505 Litern und damit den Bestwert im Premiumsegment. Ist die Rücksitzlehne umgeklappt und das Farhrzeug dachhoch beladen, passen sogar 1.510 Liter hinein. Serienmäßig sind die elektrische Laderaumabdeckung und der elektrische Antrieb für die Gepäckraumklappe, optional erhältlich ist die Sensorsteuerung erhältlich, die das Öffnen und Schließen der Gepäckraumklappe mit Gesten ermöglicht.

Insgesamt wird es sieben Motoren geben, drei TFSI und vier TDI mit einer bis zu 25 Prozent mehr Leistung zwischen 110 kW (150 PS) und 200 kW (272 PS). Der Verbrauch soll um bis zu 21 Prozent reduziert worden sein, als Beispiel dient die A4 2.0 TDI ultra Limousine, sie soll nur 3,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen und ihre CO2-Emissionen sollen bei 95 Gramm pro Kilometer liegen (Avant: 3,8 Liter und 99 Gramm CO2). Als Topmotorisierungen sind zwei TDI-Sechszylinder mit bis zu 200 kW (272 PS) an Bord. Der 2.0 TFSI ultra mit 140 kW (190 PS) nutzt ein neues Brennverfahren, das ihn besonders effizient machen soll. Die Limousine hat einen CO2-Wert von 109 Gramm (Avant: 114 Gramm) und einen Kraftstoffverbrauch von 4,8 Liter (Avant: 5,0 Liter) auf 100 Kilometer. Später folgt noch der A4 Avant g-tron, der Erdgas beziehungsweise das nachhaltig erzeugte Audi e-gas tanken kann.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-129-2

Der Antriebsstrang und das Fahrwerk der neuen Audi A4 und A4 Avant sind komplett neu entwickelt. Die Sechsgang-Handschaltung, die Siebengang S tronic, die es nun auch für die Fronttriebler gibt, und die Achtstufen-tiptronic sind neu konzipiert, die Automatikgetriebe bieten auch die kraftstoffsparende Segel-Funktion. Front- und quattro-Antrieb werden von der radselektiven Momentensteuerung ergänzt. Für den stärksten TDI ist ab 2016 das Sportdifferenzial an der Hinterachse erhältlich.

Das Fahrverhalten des A4 soll deutlich verbessert worden sein, es soll sowohl besonders komfortabel sein als auch sportlich. Dafür wurden die Fünf-Lenker-Aufhängungen an Vorder- und Hinterachse entwickelt sowie die neue elektromechanische Servolenkung. Als Basis für das dynamische Fahrverhalten und den erstklassigen Fahrkomfort reduzieren sie gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch. Optional bekommt man die Dynamiklenkung, die je nach Geschwindigkeit und Lenkwinkel ihre Übersetzung variiert, und die Fahrwerke mit Dämpferregelung, bei denen der Fahrer jetzt zwischen einer komfortablen und einer sportlichen Trimmlage mit 10 mm und 23 mm wählen kann. Die beiden Fahrwerksvarianten sind in das Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden, das ab 140 kW (190 PS) Serie ist. Es bietet fünf Modi – efficiency, comfort, auto, dynamic und individual.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-131-2

Neue Maßstäbe sollen die zahlreichen Fahrerassistenzsysteme im neuen Audi A4 und A4 Avant setzen. Der Prädiktiver Effizienzassistent soll den Kraftstoffverbrauch senken, die Audi pre sense Systeme city, basic und rear sind weitere Neuerungen. An Bord ist auch der Spurhalteassistent Audi active lane assist, Audi side assist und die adaptive cruise control Stop&Go inklusive Stauassistent, die im zähfließenden Verkehr entlasten sollen. Der Parkassistent, der Querverkehrassistent hinten, die Ausstiegswarnung, der Ausweichassistent, der Abbiegeassistent und eine kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung zählen auch noch zum Angebot.

Das optionale Audi virtual cockpit präsentiert auf seinem 12,3 Zoll LCD-Bildschirm die wichtigsten Informationen für den Fahrer. Das neu konzipierte MMI Bedienkonzept in der Mittelkonsole ist je nach Getriebeart unterschiedlich platziert und gestaltet. Die MMI Navigation plus mit MMI touch und großem 8,3-Zoll-Monitor wird am Touchpad, am Multifunktionslenkrad oder dem Dreh-/Drück-Steller bedient. Die neue, natürlichere Sprachsteuerung soll Alltagsformulierungen verstehen. Wer die MMI Navigation plus ordert bekommt automatisch das Hardware-Modul Audi connect für schnelle Internetnutzung dazu. Über das LTE-Netz können Mitfahrer mit ihren Tablets oder Smartphones per WLAN-Hotspot surfen und der Fahrer kann die Dienste von Audi connect, wie zum Beispiel die Fernsteuerung via Smartphone-App zur Bedienung und Überprüfung des Autos, nutzen.

Das neue Audi smartphone interface integriert das iOS- oder Android-Handy in das Audi MMI. Die Audi phone box bindet Smartphones an die Bordantenne an und lädt sie dann induktiv wieder auf. Das Bang & Olufsen Sound System bietet dem anspruchsvollen HiFi-Fan den neuen 3D-Klang. Als flexibel nutzbares Rear Seat Entertainment fungiert das neue Audi tablet mit 10,1 Zoll Diagonale. Eine weitere Option ist das Head-up-Display, das wichtige Informationen direkt im Sichtfeld des Fahrers anzeigt. Der neue Audi A4 wir als Limousine und als Avant ab Herbst zu den Händlern rollen. Ich werde das Fahrzeug noch in dieser Woche als Limousine fahren, ein Audi A4 B9 Fahrbericht folgt also bald.