IAA 2015: Renault Talisman Grantour (2015)

Im Mittelklasse-Segment setzen die Automobilhersteller europaweit pro Jahr über eine Million Neuwagen ab, davon 54 Prozent Kombis. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2015 in Frankfurt wurde nun die Kombi-Variante zur Coupé-Limousine Renault Talisman vorgestellt, der Renault Talisman Grandtour.

Anzeige: Faurecia an BordFaurecia – Als einer der größten Automobilzulieferer der Welt beliefert Faurecia alle Marktsegmente und Modellversionen auf dem Globus mit Produkten aus den Bereichen Autositze, Technologien zur Emissionskontrolle, Innenraumsysteme und Automotive Exteriors. Zu den Kunden gehören unter anderem Audi, BMW, Ford, Renault-Nissan, Peugeot, Porsche und Volkswagen. Für den neuen Renault Talisman liefert Faurecia unter anderem die Vordersitze, sowie Komponenten der Abgasanlage.

Die Motorenpalette des Renault Talisman Grandtour umfasst zwei Turbobenziner und drei Turbodiesel mit einem Leistungsspektrum von 110 bis 200 PS, alle mit Start & Stop-Automatik und Energy Smart Management zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie. Der 1,5-Liter-Basisdiesel ENERGY dCi 110 ist mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt, der 1,6-Liter-Selbstzünder ENERGY dCi 130 ist wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar. Der Spitzendiesel ist der ENERGY dCi 160 mit Twin-Turbo-Technik, kombiniert mit dem 6-Gang-EDC-Getriebe. Die Benziner ENERGY Tce 150 und ENERGY Tce 200 sind mit dem 7-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verbunden.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-388

Der Newcomer rollt auf großen Rädern und ist 4,86 m lang, 1,46 m hoch und 1,87 m breit. Er hat einen Radstand von 2,81 m. Die Motorhaube ist lang gestreckt, von ihr verläuft die Dachlinie über die Alu-Dachreling und sinkt dann über den Dachspoiler nach hinten ab. Die Heckscheibe ist stark geneigt, was die dynamische Optik noch verstärken soll. Zwischen verglasten und unverglasten Flächen besteht ein Höhenverhältnis von 1:2, die Seitenscheiben sind von Chromleisten eingefasst.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-392

Der Innenraum bietet neben hochwertigen und gut verarbeiteten Materialien ein großzügiges Platzangebot für Fahrer und Passagiere, das zu den Besten im Mittelklasse-Segment gehören soll. Die Kopffreiheit vorne liegt bei 83,5 cm, hinten ist sie im Vergleich zur Coupé-Limousine um 3,0 cm auf 88,6 cm gewachsen. Die Ellbogenfreiheit vorne beträgt 1,51 m und der Knieraum in der zweiten Sitzreihe 26,2 cm. Je nach Ausstattungsvariante lassen sich die Sitze und Kopfstützen im neuen Talisman Grandtour individuell einstellen und beheizen, es gibt eine Massage- und eine Memoryfunktion mit 6 Speicherplätzen. Zusätzlichen Komfort bietet die in die Vordersitze integrierte Ventilation.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-393

Wie bei der Coupé-Limousine sind Fahrer- und Beifahrersitz in der neuartigen Cover-Carving-Technologie gefertigt, die eine Gewichtsersparnis und für die hinteren Passagiere 3 cm mehr Kniefreiheit bringt. Die Kofferraumklappe öffnet sich elektrisch und gibt so den Laderaum frei. Das Kofferraumvolumen von regulär 572 Litern lässt sich auf 1.700 Liter erweitern, die maximale Ladelänge beträgt dann 2,01 m bei umgeklappter Rücksitzbank und ebener Ladefläche. Unter dem flexiblen Kofferraumboden stehen noch weitere Ablagemöglichkeiten zur Verfügung, des weiteren gibt es Staumöglichkeiten im Innenraum mit einem Gesamtvolumen von 25 Litern.

Die Topausstattung Initiale Paris bietet edle Materialien wie Nappaleder, mehrschichtiges geräuschdämmenden Akustikglas für die Seitenscheiben und die exklusive Karosserielackierung Amethyst-Schwarz. Für zusätzlichen Komfort kann man bei der Ambientebeleuchtung zwischen grünem, blauem, sepiafarbenem, rotem oder violettem Innenraumlicht wählen. Das Renault Multi-Sense® System ermöglicht die konfiguration der Fahrzeugcharakteristik nach dem persönlichem Geschmack, der Fahrer kann hier aus den vier vorprogrammierten Einstellungen: „Eco”, „Comfort”, „Neutral” und „Sport” und dem frei konfigurierbaren „Perso”-Modus auswählen.

Es lassen sich so das Ansprechverhalten von Fahrpedal und Lenkung, der Geschwindigkeit der Gangwechsel und der Dämpferhärte einstellen, außerdem die Interieur-Beleuchtung, Farbe und Darstellung der Instrumente, Motorsound und Klimatisierung. Neu im Mittelklassesegment ist die Verbindung von dynamischer Allradlenkung 4CONTROL® mit dem adaptiven Fahrwerk. Das 4CONTROL®-Fahrwerk soll durch die mitlenkende Hinterachse die Fahrsicherheit erhöhen und gleichzeitig die Lenkpräzision verbessern. Die variable Dämpfereinstellung des adaptiven Fahrwerks ermöglicht die Wahl zwischen verschiedenen Fahrwerksauslegungen und die Anpassung der Fahrwerkscharakteristik ganz nach persönlichen Vorlieben oder der Fahrbahnbeschaffenheit und Fahrweise. Der Talisman Grandtour bietet ein breites Spektrum an kamera-, radar- und ultraschallbasierten Fahrassistenzsystemen. Das sogenannte ADAS-System (Advanced Driver Assistance System) umfasst Sicherheitsabstand-Warner, Notbremsassistent, Toter-Winkel-Warner, Spurhalte-Warner, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, Fernlichtassistent und adaptiven Tempopilot.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-389

Ab Werk beinhaltet der Grandtour das individuell konfigurierbare Online-Multimediasystem Renault R-Link 2® mit integrierter Navigation und je nach Ausstattungsvariante mit querformatigem 7-Zoll- oder hochformatigem 8,7-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor. Alternativ kann die Bedienung auch über das Lenkrad, über Sprachsteuerung oder den Controller auf der Mittelkonsole erfolgen. Das optionale Surround Sound-System von Bose® bietet insgesamt zwölf Lautsprecher, die einen natürlichen, dreidimensionalen Surround-Klang erzeugen sollen. Ein digitaler Soundprozessor stimmt die Wiedergabe auf die akustischen Besonderheiten des Innenraums ab, die Bose Centerpoint® 2 Signalverarbeitung soll das Audiostreaming in Surround-Qualität erlauben. Der Talisman Grandtour kommt im ersten Halbjahr 2016 zu den Renault Partnern.