Sicher Auto fahren im Winter – Heute lernt ihr es richtig von und mit Armin Schwarz!

Anzeige

Sicher durch den Winter mit Armin Schwarz – Teil 2 – Wie fährt man im Winter richtig mit dem Auto?

Sicher Auto fahren im Winter? Gefühlt erzählt man ja jährlich die gleichen Geschichten, im Frühling geht es darum das Fahrzeug Fit zu machen für den Sommer und im Herbst, jetzt wo die Blätter fallen und die Sonne tief steht, da muss man sich schon vorbereiten auf die eisig kalte Winterzeit. Im Winter ist Vorbereitung alles. An was man da alles denken muss: Passt der Frostschutz bei der Kühlflüssigkeit, wie sieht es mit dem Wischwasser aus, wo habe ich den Eiskratzer versteckt und schafft die Batterie auch noch einen Winter? Über die Vorteile von Winterreifen haben wir ja schon gesprochen. Ach, Mist! Winterreifen müssen ja auch noch drauf, haben die eigentlich noch genug Profil und Luftdruck? Fragen über Fragen und definitiv zu viele Fragen, wenn der Winter plötzlich über einen einbricht.

winterreifen-michelin-alpin-5

Also mein Tipp: Rechtzeitig wechseln und das Fahrzeug Winterfest machen. Das ist schon mal die Hälfte der Miete, denn nun müssen wir nur noch lernen, wie man im Winter richtig mit dem Auto fährt. Wie auch schon im ersten Teil steht uns dafür der Rallye-Profi Armin Schwarz zur Verfügung, der uns nun in fünf Videos erklärt auf was es im Winter vor allem ankommt, denn ich möchte, dass ihr sicher auto fahren könnt, vor allem auch im Winter:

sicher-durch-den-winter-mit-michelin-und-armin-schwarz

Ihr glaubt gar nicht wie wichtig eine richtige Sitzposition ist, das gilt übrigens nicht nur im Winter, denn nur wer richtig im Auto sitzt, der kann auch schnell genug reagieren wenn es mal zu einer gefährlichen Situation kommt. Bildlich gesprochen: Wer hinterm Lenkrad rumlümmelt wie zu Hause auf der Couch, der wird nicht schnell genug reagieren können. Wie man im Auto richtig sitzt? Das erklärt uns nun der Armin:

Richtig sitzen können wir nun also, also bewegen wir uns zusammen mit Armin Schwarz mal auf Eis und Schnee. In Kurven sollte man immer langsam hinein und sicher wieder herausfahren, das gilt natürlich insbesondere bei Eis, Schnee oder Nässe. In dem nachfolgenden Video sehen wir ein Fahrzeug mit Frontantrieb. Diese Fahrzeuge neigen zum Untersteuern, sprich die Fahrzeuge schieben über die Vorderachse zum äusseren Rand der Kurve. Was man da macht und wie man das verhindert, das erklärt uns nun erneut der Armin:

Wir sitzen richtig, wissen wie ein Fronttriebler reagiert, doch was gibt es noch? Klar! Autos mit Heckantrieb! Während der Fronttriebler über die Vorderachse schiebt, neigt ein Hecktriebler zum Übersteuern, sprich das Heck drängt nach außen und will ausbrechen. Wer hier falsch reagiert, der riskiert einen unfreiwilligen Abflug bzw. wird sich drehen. Keine schöne Situation, vor allem wenn die nicht geplant ist. Wer aufgepasst hat, der weiß nun genau wer uns dazu was erklärt:

Das macht der Armin doch wirklich ganz gut, oder? Okay, Sitzen und Lenken können wir nun, kommen wir zum Bremsen. Bei einer Gefahrenbremsung kommt es auf jeden Meter, ach was sage ich auf jeden Zentimeter an – das gilt im Sommer aber vor allem auf Schnee und Eis. Wie man möglichst kurze Bremswege erreicht, das zeigt uns erneut Armin Schwarz, wobei der als Rallye-Profi auch besonders gut Gas geben kann:

Eindrucksvoll, oder? Nun muss man nur noch seine Reaktionszeit verbessern, denn die verschlechtert den Bremsweg natürlich auch. Im Herbst gibt es aber auch noch eine oft unterschätzte Gefahr: Mit Verlaub: Ich hasse nasses Laub. Armin weißt uns nun noch auf besondere Gefahren hin und gibt somit noch weitere Tipps und Tricks, damit wir alle wirklich sicher durch den Winter kommen:

Ein Kommentar zu “Sicher Auto fahren im Winter – Heute lernt ihr es richtig von und mit Armin Schwarz!

Kommentare sind deaktiviert.