Autos mit Schiebetüren – Diese Fahrzeuge sind ideal für Familien!

In unserer Familie haben wir nun seit 4 Jahren einen VW Caddy. Ein Auto mit Schiebetüren! Ich kann euch versichern: Wenn ihr kleine Kinder habt, dann erleichtert euch das wirklich den Alltag im Straßenverkehr, schont Nerven und vermutlich auch den Geldbeutel. Eine Sache muss man natürlich beachten: Ihr dürft mit dem seitlichen Heck nicht nah an irgendwelchen Pfeilern stehen, auch nicht an Mauern oder hohen Randsteinen, denn ansonsten schiebt ihr euch die Türen davor und das kann auch teuer werden.

Autos mit Schiebetüren! Familien mit jüngeren Kindern werden begeistert sein von den Hochdach-Kombis, da bin ich mir ziemlich sicher, denn neben ausreichend Platz im Kofferraum gibt es in der Regel einen robusten Innenraum und viel Platz für Kind(er) und Kegel.

Hier ist meine persönliche Top-Liste der Fahrzeuge / Autos mit Schiebetüren und die werde ich in den nächsten Tagen noch ergänzen. Hier nun also die Liste der Fahrzeuge mit Schiebetüren die ich euch ans Herz legen möchte, verbunden mit ein paar technischen Informationen / Daten und meiner persönlichen Einschätzung:

Auf meinem Platz 1 befindet sich (natürlich) der VW Caddy:

2015-VW-Caddy-4-Comfortline-Silber-150-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-60

Hier stimmt einfach alles, Preisverhältnis und Platzangebot. Einen Fahrbericht zum neuen VW Caddy könnt ihr hier nachlesen. Auch als junger Gebrauchtwagen macht der VW Caddy immer noch eine gute Figur:

vw-caddy-langzeittest-test-blog

Meine Meinung zum neuen VW Caddy: „Der neue VW Caddy fährt sich besser als der Vorgänger, da hat Volkswagen an den richtigen Stellschrauben geschraubt! Was geblieben ist: Die Heckklappe lässt sich immer noch so schwer schließen, das liegt am hohen Innendruck der aufgebaut wird. Wer eine Tür oder einen Fensterspalt offen lässt, der kann die Heckklappe leise zumachen und so die Kinder ggf. noch etwas länger schlafen lassen.“

Direkt hinter dem VW Caddy  kommt dann der etwas teurere, aber auch besser ausgestattete, VW Sharan. Meine Eselsbrücke hier: VW Sharan = Schiebetüren, VW Touran = normale Türen.

2015-VW-Sharan-Jens-Stratmann-Fahrbericht-Test-Review-Meinung-Kritik-2

Auch über den VW Sharan habe ich hier schon einige Worte verloren. Meine Meinung zum neuen VW Sharan: „Hätte ich keinen VW Caddy und wäre ich nicht so zufrieden, dann würde ich zum neuen VW Sharan schielen. Der bietet auch als 7 Sitzer noch mehr Platz im Kofferraum und sieht – ehrlich gesagt – auch noch etwas mehr wie ein PKW aus, das merkt man allerdings auch auf der Preisliste.“

Kommen wir also direkt zum nächsten Platz, das ist der Citroen Berlingo. Nicht wundern, der ist richtig günstig und für den Preis bietet er richtig viel. Vor allem viele clevere Verstaumöglichkeiten, aber von der Materialanmutung her, kann er einfach mit den Volkswagen-Modellen nicht mithalten. Was halte ich vom Citroen Berlingo? „Das Fahrzeug ist ideal für Familien, die über einen erhöhten Platzbedarf verfügen. Der durchgehende Boden im Fondbereich erleichtert Kindern das Ein- und Aussteigen. Auf die Rückbank passen bis zu 3 Kindersitze und dank den 2 Schiebetüren können diese dann auch in engen Parklücken den Alltag erleichtern. Die große Heckklappe schließt sehr leicht, pfiffig ist auch die Heckscheibe, die sich öffnen lässt, ideal z.B. für Hundebesitzer oder aber auch zum kurzzeitigen Transport von längeren Gegenständen.“

citroen-berlingo-dauertest-familientest (10)

Auf meinem vierten Platz? Da ist der Ford Tourneo Connect. Wäre er etwas günstiger, dann hätte er sich auch locker auf den dritten Platz fahren können, aber am Ende muss das ja auch jeder für sich selbst entscheiden. Hätte es den Ford vor ein paar Jahren schon gegeben, dann würde er vermutlich heute vor unserer Einfahrt stehen. Ausreichend 12V Steckdosen, Ablageflächen und USB-Ports hat das Fahrzeug, das große Panoramadach lässt sich abdunkeln, die elektrischen Fensterheber verfügen über einen Einklemmschutz. Mir fehlt es etwas an der Innenraumbeleuchtung und bei den Schiebetüren gibt es eine Stelle, auf die Kinder durchaus auch mal drauf treten können. Aber ansonsten gibt es auch hier nichts zu meckern.

Ford-Tourneo-Connect-Titanium-Ecoboost-Test-Fahrbericht-Video

Jetzt wird es richtig teuer, aber auch diese Fahrzeuge verfügen über Schiebetüren. Wer also mehr Platz braucht als in einem der sogenannten Hochdach-Kombis, der sollte zu einem Van greifen. Hier gibt es für mich derzeitig nur zwei Konkurrenten um die Gunst der Kunden:

Der aktuelle Volkswagen T6: Der VW T6 ist ein gelungenes Facelift mit vielen neuen technischen Lösungen und einem tollen Innenraum, allerdings hat er auch einen starken (neuen) Mitbewerber um die Gunst der Kunden…

Volkswagen-T6-Generation-Six-der-neue-Bulli-Bus-Transporter-Caravelle-Multivan-2015-42

…und das ist die neue Mercedes-Benz V-Klasse:

Mercedes-Benz-V-Klasse-V250-Edition-1-Test-Fahrbericht-Video-2

Hier gehe ich VW dann fremd, denn ich finde den Mercedes-Benz bzw. die V-Klasse in dem Fall etwas besser, aber auch das ist natürlich eine rein subjektive Entscheidung, denn qualitativ tun sich diese beiden Fahrzeuge nichts. Wohl aber wenn man sich die Weiterentwicklung der Modelle ansieht, denn dann ist die neue V-Klasse ein Meilenstein und der Volkswagen T6 eher ein Sandkorn, denn das ist eher ein Facelift. Die neue Mercedes-Benz V-Klasse fühlt sich an wie ein normaler PKW, fährt sich wie ein normaler PKW und sieht im Innenraum um ein vielfaches besser aus als zahlreiche normale Fahrzeuge. Von der Verarbeitung, der Haptik und von dem Raumgefühl kann man es wahrlich nicht viel besser machen, hätte Mercedes-Benz jetzt noch an ausreichend Ablageflächen gedacht, dann wäre die Mercedes V-Klasse bereit für die Auszeichnung: Perfekt! Perfektion hat seinen Preis und das ist das was V-Klasse und T6 eint, denn günstig ist weder das eine noch das andere Fahrzeug.

In diesem Beitrag werde ich weitere Autos mit Schiebetüren vorstellen, aus dem Grund findet der auch einen festen Platz in der Sidebar.

Ein weiteres Fahrzeug mit Schiebetüren ist z.B. der Nissan Evalia – also der NV200 in der PKW Version:

nissan-nv-200-evalia-test-2012-03

3 Kommentare zu “Autos mit Schiebetüren – Diese Fahrzeuge sind ideal für Familien!

  1. Schade, dass in der Übersicht der großen Vans der Ford Tourneo Custom nicht genannt ist – obwohl der kleine Bruder als Hochdachkombi- Alternative genannt ist. Habe den Custom als deutlich günstigere Alternative zum T6 (Caravelle) kennen gelernt, alle positiven Eindrücke bzgl Staufächern, USB-Anschlüssen und 12V- Steckdosen zählen hier genau so. Wer den „Multivan“ mag, findet ihn hier als Euroline; wem der T6 als Shuttle oder Kombi reicht, findet im Transit Custom Passendes. Selbst zum California gibt es mit dem Nugget eine günstigere Variante.

    Opel hat seinen „Multivan“ (früher Westfalia Life) auf Vivaro-Basis offenbar eingestellt, sonst kann sich auch hier der Blick lohnen.

    Unter ehemaligen T5- Fahrern finden sich auch viele zufriedene „Heins“- Fahrer: Hyundai H1, entspricht dem langen Radstand bei Ford/VW und ist immer in Caravelle- Bestuhlung.

    Der kleine Tourneo Connect zeigt übrigens das Problem vieler kompakter Fords: die Lenksäule und der Fahrersitz sind nicht in einer Flucht, sondern leicht seitlich versetzt. Zumindest mir bereitet das auf längere Sicht Rückenschmerzen – eine Erfahrung nach 100tkm im Focus II und somit ein klares Nichtkaufkriterium.

    Grüße,
    Holger

Kommentare sind deaktiviert.