Porsche Tuning: MOSHAMMER “DOWNFORCE1” Bodykit für den Porsche 911

Porsche Tuning! Darf man einen Porsche wirklich optisch verändern? MOSHAMMER ist, nach eigener Aussage, einer der Weltmarktführer in Sachen Entwicklung, Herstellung von luxuriösen Aerodynamik & Performance-Teilen für die Automobilindustrie.

MOSHAMMER arbeitete bis dato, für die Erstausrüstung im Hintergrund. Nach all den Jahren und vielen gemachten Erfahrungen geht MOSHAMMER nun auch direkt auf die Kunden zu. So ist auf der Motorshow Essen z.B. nachfolgendes Fahrzeug zu sehen:

moshammer-porsche-tuning-porsche-911-bodykit

Unschwer zu erkennen, ein modifizierter Porsche 911 der Baureihe 991 als Turbo. MOSHAMMER nennt dieses Geschoss: MOSHAMMER 991 TURBO / “DOWNFORCE1” – Ähnlichkeiten beim Namen mit der AirForce One sind sicherlich rein zufällig.

Durch das Aerodynamik-Paket “DOWNFORCE1” bekommt das Fahrzeug einen agressiveren Look und auch in Sachen Aerodynamik – sprich Auftrieb und Abtrieb soll sich das Bodykit positiv auswirken. Die MOSHAMMER Produkte werden aus den besten Verbundwerkstoffe herstellt die es auf dem Markt gibt, das bringt eine starke Stabilität bei einem sehr geringem Gewicht.

Im Detail ist hier der MOSHAMMER Frontspoiler verbaut, bei dem der aktive Aerodynamik Frontspoiler von Porsche seine Funktion behält. Das gilt auch für den Heckspoiler. Optisch sehr gelungen finde ich die Seitenschweller, den Heckdiffusor und optional natürlich auch 20″ Felgen für die Radhäuser. Damit das auch optisch gut aussieht, kann man das Fahrzeug noch um ca. 30 mm tiefer legen.

porsche-tuning-moshammer-bodykit-downforce1-heck

Also, wer einen Porsche 911 vom Typ 991 sein eigen nennt und dieses – auch ab Werk schon wunderschöne Fahrzeug – optisch etwas modifizieren bzw. individualiseren möchte, der weiß nun wo man Inspirationen bekommt. Die Webseite der Firma MOSHAMMER befindet sich derzeitig scheinbar im Aufbau, also lohnt sich ein virtueller Besuch auch in der Zukunft, denn ich bin gespannt was die Berliner noch so alles auf die Räder stellen. Um die Eingangsfrage noch zu beantworten: Natürlich darf man auch einen Porsche optisch verändern, denn schließlich verfügt jeder Mensch über einen anderen Geschmack und das ist auch gut so.

Fotos: © MOSHAMMER mit freundlicher Genehmigung von Ali Ekici.