Auto News: Peugeot, Citroen und Toyota bauen neuen Familientransporter

Sportwagen, Luxus-SUV oder leistungsstarke Kompakte: schön und gut. Aber was wären wir ohne praktische Nutztiere und MPVs? Genau deshalb stellt Toyota Motor Europe zusammen mit dem PSA Konzern einen neuen Van vor. Die beiden Unternehmen arbeiten nicht nur beim Kleinwagen Peugeot 108, Citroen C1 und Toyota Aygo zusammen, sondern seit 2012 auch im Nutzfahrzeugsegment. So heißen die neuen Privat- wie auch gewerblich genutzten Fahrzeuge Peugeot TRAVELLER, Citroën SPACETOURER oder Toyota PROACE und werden auf dem kommenden Genfer Automobilsalon im Frühjahr 2016 ausgestellt.

Rad-Ab-Toyota-Proace

Basis des praktischen MPVs ist eine gemeinsam entwickelte effiziente Fahrzeugplattform. Sie soll im jeweiligen Segment ein sehr wettbewerbsfähiges Produkt abliefern – was die Zukunft aber noch zeigen wird. Schließlich fiel die letzte Version des Toyota PROACE nicht gerade durch große Stückzahlen auf unseren Straßen auf. Dieses Feld dominieren die Volkswagen Caddy, Volkswagen T5/T6 oder die Mercedes-Benz Vitos / V-Klassen dieser Welt. In Zukunft sollen aber die soliden und zuverlässigen Fahrzeuge von Peugeot, Citroen oder Toyota ein bedeutend größeres Stück vom Kuchen bekommen.

Der aktuelle Toyota PROACE basiert seit 2013 auf der aktuellen Generation des Peugeot Expert und Citroën Jumpy. Ein Jahr zuvor vereinbarte man bereits, dass PSA und TME die nächste Generation gemeinsam entwickeln wollen. Zudem soll die Kooperation über das Jahr 2020 hinaus fortgesetzt werden.

Ziel ist es, ein wettbewerbsfähiges Produkt im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge, des Shuttle- und Kombi-Segmentes zu schaffen. Dabei wollen die Unternehmen in der Entwicklung, der Produktion und der Kostenoptimierung voneinander profitieren. Das zeigt sich beispielsweise daran, dass die Fahrzeuge im PSA Peugeot Citroën Werk in Sevel-Nord Valenciennes, Frankreich produziert werden. Toyota Europe beteiligte sich an den Entwicklungs- und industriellen Investitionskosten für die neuen Fahrzeuge.

Die Fahrzeuge teilen sich Technik, Motoren und Ausstattungen. Dabei verfügen Sie über eine markante und eigenständige Gestaltung, die das jeweils typische Markendesign nicht verfremdet und auch auf dem Nutzfahrzeug-Markt etabliert… und hier auf rad-ab.com ergänzen die drei Fahrzeuge natürlich auch die Liste mit den Fahrzeugen die über Schiebetüren verfügen.

Foto: Toyota 2015