Weltpremiere: Volkswagen Tiguan GTE Active Concept / NAIAS 2016

Die nächste Generation des Kompakt-SUV zeigt sich in Detroit dem amerikanischen Publikum. „Angriff ist die beste Verteidigung“ sagt der Volksmund und so wollen die Wolfsburger mit dem Plug-In-Hybrid scheinbar verlorenen Boden wieder gut machen. Zudem in einem SUV, einer Fahrzeug-Kategorie, die in den USA besonders beliebt ist. So soll es den Tiguan dort auch mit einem langen Radstand und bis zu sieben Sitzplätzen geben. Schauen wir uns fürs Erste aber das VW Tiguan GTE Active Concept an.

Volkswagen Tiguan GTE Active Concept

In diesem Concept-Car sitzt nicht nur ein Motor, sondern gleich drei. Volkswagen Tiguan GTE bekommt einen Benzin Direkteinspritzer mit 150 PS und ergänzend zwei Elektromotoren – einer an der Vorder- und einer an der Hinterachse. Zusammen soll sich eine Systemleistung von 225PS ergeben. Zwar kann man dieses Potential in den USA kaum ausloten, ohne gleich mit einem Bein hinter „schwedischen Gardinen“ zu sitzen, aber wenn man das grüne Gewissen direkt mit einer recht hohen Motorleistung verkaufen kann, warum nicht?

Volkswagen Tiguan GTE Active Concept

Startet man also das SUV, so ist zunächst nur der gänzlich elektrische „E-Mode“ aktiv. Damit entstehen von Kilometer Null an also keine Emissionen – zumindest beim Fahren. Dass die Stromerzeugung für das Laden an der Steckdose aber nicht von einem Hamsterrad im Keller kommt, dürfte kein Geheimnis sein… Wie dem auch sei. Startet man das Tiguan GTE Active Concept, wird erstmal nur die Hinterachse angetrieben.

Volkswagen Tiguan GTE Active Concept

Droht ein Durchdrehen der Räder, wird in Sekundenbruchteilen die Vorderachse zugeschaltet. Natürlich kann man aber auch von Start weg mit dem Allradantrieb 4Motion unterwegs sein. Dafür muss man nur über die Fahrprofilauswahl einen der Offroad-Modi anwählen. Dann fährt man allradgetrieben und gleichzeitig elektrisch an. Sind alle Batterien geladen und der Tank voll, ergibt sich eine maximale Reichweite von insgesamt 900 Kilometern – also etwa von Flensburg nach Garmisch oder von Detroit nach Philadelphia oder von… naja egal, der Vergleich sollte verstanden sein.

Volkswagen Tiguan GTE Active Concept

Der Volkswagen Tiguan GTE soll im Frühjahr 2017 in den USA verwirklicht werden. Dann soll auch ein neues innovatives Infotainment-System eingebaut sein, das einen 9,2-Zoll-Touchscreen und Gestensteuerung bietet. Wir sind gespannt, oder der Volkswagen Tiguan dort auch im gezeigten Offroad-Look vorfahren wird oder ob er sich an der zivileren europäischen Variante orientiert. Wir mögen den robusteren Look ganz gern, wenngleich der Tiguan nur für bessere Feldwege geeignet ist. Er ist eher im urbanen Raum ansässig, wo er auch mit seinen Sicherheitssystemen punkten kann. Dort helfen der Front Assist mit City-Notbremsfunktion sowie ein Spurhalte- und Spurwechsel-Assistent. Zudem sollen technische Highlights á la Active Info Display oder ein Head-Up-Display überzeugen. Diese Technik klingt zudem viel realistischer, als es manch ein Hersteller auf der CES in Las Vegas gezeigt hat. Die Wolfsburger sind dahingehend also angenehm auf dem Teppich geblieben.