Weltpremiere: Lexus LC500 – Luxus-Lexus mit zwei Türen / NAIAS 2016

Es war vor vier Jahren am selben Ort: in Detroit. Die Japaner von Lexus haben den LC 500 der Weltöffentlichkeit gezeigt aber erst in diesem Jahr ist es soweit – das Coupé hat grünes Licht bekommen. Es soll als technischer Meilenstein für Toyota und Lexus herhalten. So habe man sich vor einigen Jahren dazu entschlossen, Lexus mit emotionaleren und markanteren Produkten für die Zukunft fit zu machen. Die Proportionen, das Design sowie die Performance sollen als Statement für die Markenausrichtung dienen und die Attraktivität der Luxusmarke steigern. So zumindest wünschen es sich die Japaner – und mit diesem Prachtburschen haben sie die Segel richtig gesetzt.

Lexus-LC500-NAIAS-2016-Rad-Ab-Com (4)

Der 2+2-Sitzer, der sich an die Studie LF-LC anlehnt, kommt überaus kraftvoll daher: Seine Linienführung wirkt gediegen, aber sportlich zugleich. Man sieht den aerodynamischen Feinschliff auf den ersten Blick, weiß aber auch, dass er kein harter Hund ist, sondern ein Gentlemen – zugegebenermaßen ein breiter. Natürlich finden wir auch am Lexus LC500 die typischen Insignien der Marke, wie etwa den „Diabolo Kühlergrill“, entdecken aber auch die schmale, stromlinienförmige Seitenansicht oder die schmalen Heckleuchten, die sich weit nach unten ins Heck ziehen. Allerdings scheint gerade die Rückleuchten-Form gerade in zu sein: In ähnlicher Form sind sie beispielsweise am Kia Telluride zu finden, über den wir ebenfalls berichteten. Dennoch bleibt der Wiedererkennungswert des Lexus unbestritten.

Lexus-LC500-NAIAS-2016-Rad-Ab-Com (3)

Technisch wartet das Luxus-Coupé mit einem völlig neuen Fahrwerk auf, das eine einzigartige Fahrdynamik ermöglichen soll. Trotzdem wollen es die Japaner aber geschafft haben, den typischen Lexus Fahrkomfort beizubehalten. Ähnlich verhält es sich mit dem Antrieb. Unter der dynamischen Motorhaube liegt ein 5,0 Liter V8 Leichtmetall-Saugmotor verborgen, der 473 PS und ein Drehmoment von 527 Nm bereithält.

Lexus-LC500-NAIAS-2016-Rad-Ab-Com (2)

Nicht übertrieben viel, wenn man etwa zum Mercedes-Benz S65 Cabrio und Coupé linst. Genug aber, um in unter 4,5 Sekunden von 0-100 km/h zu beschleunigen. Die Kraft überträgt eine neu entwickelte 10-Stufen-Automatik, wie sie bislang noch nie in einem Premium-Automobil Verwendung fand. Die Schaltzeitensollen laut Lexus mit denen eines Doppelkupplungsgetriebes vergleichbar sein. Ansonsten gönnen die Japaner dem Lexus LC500 das neueste Multimedia-System sowie ein Mark Levinson Soundsystem – natürlich serienmäßig. Auch das bekannte Lexus Safety System+ ist beim Luxus-Coupé inbegriffen. Der soll etwa bei 100.000 US-Dollar liegen, aber das haben wir vor Ort nur hinter vorgehaltener Hand gehört.

Lexus-LC500-NAIAS-2016-Rad-Ab-Com (1)