BMW-1er-Limousine-China-2016-Rad-Ab.com

BMW 1er Limousine – Nicht für Jedermann

Um es genau zu nehmen – nur für Fernost. Die 1er Limousine wird nur nach China verkauft und ist wohl für den deutschen Markt nicht vorgesehen. Kein Wunder, schließlich ist die Limousinen-Form in Deutschland nicht sehr beliebt – wir sind ja schließlich Kombi-Land. China hingegen ist ein absoluter Limousinen-Markt. Warum aber bringt BMW keinen 1er Kombi? Vielleicht eine Art Shooting Brake? Als echten Konkurrenten für den Mercedes-Benz CLA Shooting Brake?

Limousinen wirken bieder, so der landläufige Glaube. Deshalb sind ihre Verkaufszahlen hierzulande rückläufig und Crossover auf dem Vormarsch. Im Land der aufgehenden Sonne hingegen, ist diese Karosserieform beliebt wie nie. So bauen die Bayern die BMW 1er Limousine zusammen mit der Brilliance Automotive Ltd. und bedienen damit eine weitere Sparte, die in China sehr beliebt ist: Das Premium-Segment. Ganz gleich, welches Produkt es ist, solange es das Premium-Label trägt und aus Deutschland kommt, verkauft es sich in China auch gut – so macht es bis dato zumindest den Anschein. Nicht umsonst prognostizieren die Bayern weltweit die größte Wachstumsrate in diesem Segment für die Volksrepublik.

BMW-1er-Limousine-China-2016-Rad-Ab.com (1)
Ein BMW 1er Kombi im Stil des BMW 1800 Touring – wie hier mittig in rot – wäre eine tolle Erweiterung für das europäische Portfolio

Genau, wie auch in Deutschland, ist der kompakte Bayer der sportlichste Vertreter seiner Gunst. Während der Kompakte bei uns als klassischer Hatchback für guten Absatz sorgt, will die BMW 1er Limousine in China für Furore sorgen und die Emotionen der Milliarden-Nation wecken. Die Produktion und der Vertrieb erfolgen ausschließlich in China, während die Ingenieure aus Fernost für die Entwicklung und Tests extra in die BMW Zentrale nach München reisten.

Deutschland ist Kombi-Land: Warum also kein 1er Touring?

Hier wie dort gibt sich die BMW 1er Limousine aber als typischer BMW zu erkennen. Die Niere an der Front wird eingerahmt von LED-Doppelscheinwerfern, die den neusten Stand der Lichttechnik auch in China etablieren. Weiteres Erkennungsmerkmal einer klassischen BMW-Limousine: Der Hofmeisterknick in der hinteren Dachsäule.

Da die Chinesen technisch auf dem neusten Stand sind, darf dieser Faktor in den Fahrzeugen natürlich nicht auf der Strecke bleiben. Mit der ConnectedDrive Technologie kann man in der BMW 1er Limousine hohen Komfort, ein vielfältiges Infotainment-Angebot und höchste Sicherheit genießen. Beim Blick zurück nach Deutschland möchte ich die Münchner aber nochmals für den kompakten Kombi auf BMW 1er Basis begeistern, wie eingangs erwähnt. Vielleicht in Form eines BMW 1800 Touring?