149068_4_7

Nissan N-Vision Sondermodelle: Jetzt günstiger zur Traumausstattung!

Zu einem Preisvorteil von 3.000 bis 4.000 Euro kann man ab sofort verschiedene Nissan-Modelle als N-Vision Sondermodelle bestellen. Dies soll es möglich machen, innovative Technik möglichst vielen Kunden zugänglich zu machen. Zu den Modellen gehören der kompakte Pulsar und die Crossover-Modelle Juke, Qashqai und X-Trail. Die N-Vison-Editionsmodelle sind alle serienmäßig mit dem NissanConnect Navigationssystem und dem Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht ausgestattet und bieten außerdem, modellabhänging, weitere Ausstattungsumfänge.

149339_1_5

Der Nissan Qashqai N-Vision bietet zusätzlich zur umfangreichen Ausstattungslinie N-Connecta noch das schlüssellose Zugangssystem Intelligent Key, einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz und ein schwarzes Leder-Alcantara-Interieur, welches mit dem schwarzen Dachhimmel und den getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben harmoniert. Das Fahrerassistenzpaket beinhaltet einen autonomen Notbrems- und einen Spurhalte-Assistenten, eine Verkehrszeichenerkennung, Einparkhilfen vorn und hinten und einen automatisch abblendenden Innenspiegel. Es steht die gesamte Motorenpalette zur Verfügung, die Preise starten bei 27.550 Euro.

149338_1_5

Zusätzlich zum NissanConnect Navigationssystem inklusive Sieben-Zoll-Touchscreen, Rückfahrkamera und Around View Monitor fährt der Nissan X-Trail N-Vision mit Panorama-Glasschiebedach und dem Style-Paket vor. Dieses beinhaltet 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Dachreling, das Zugangssystem Intelligent Key und eine elektrisch öffnende Heckklappe. Zwei Motoren stehen zur Wahl, zum einen der 120 kW (163 PS) starke 1,6-Liter-Turbobenziner oder der 96 kW (130 PS) starke 1,6-Liter-Diesel. Diesen kann man optional auch mit Allradantrieb oder Xtronic Automatikgetriebe bekommen. Preislich startet der X-Trail N-Vision bei 32.210 Euro.

149337_1_5

Ausschließlich in schwarz oder perlweiß Metallic kann man den Nissan Juke N-Vision bestellen. Der Japaner bietet zu den oben erwähnten Technologien in erster Linie optische Zusatzausstattung. So fährt er auf 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit farbigen Einsätzen und mit Velours-Fußmatten im Innenraum vor und das serienmäßige Exterieur-Paket enthält außerdem Styling-Elemente für den Stoßfänger vorn und hinten, Schweinwerferblenden und Außenspiegelkappen in der jeweiligen Kontrastfarbe Weiß oder Schwarz. Das Editionsmodell ist mit dem 85 kW (115 PS) starken 1,2-Liter-Turbobenziner, der 5,8 bis 5,7 Liter Benzin verbraucht, oder dem 1,5-Liter-Dieselmotor mit 81 kW (110 PS) mit einem Verbrauch von 4,1 bis 4,0 Litern Diesel zu haben. Auf den Tresen muss man dafür mindestens 22.995 Euro.

149065_4_7

Der Nissan Pulsar N-Vision ist ab 23.400 Euro zu haben. Serienmäßig dabei ist das Technologie-Paket mit dem Around View Monitor, dem Nissan Safety Shield samt Spurhalte- und Totwinkel-Assistent und eine Bewegungserkennung. Die gesamte Motorenpaltte steht zur Verfügung, diese reicht von 110 bis 190 PS mit Verbräuchen zwischen 5,9 und 3,6 Litern kombiniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *