2015-ford-focus-rs-mk3-jens-stratmann-weltpremiere-8

Ford Focus RS – Wenn es mit dem Drift Mode nicht klappt! (Video)

Ich bin den Ford Focus RS bis dato noch nicht gefahren. Er verfügt über einen Drift Mode, wenn der Fahrer das allerdings beherrscht, dann passiert so etwas wie in dem nachfolgendem Video.

[Update] – Hier war ein Video zu sehen wie ein Focus RS Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und quasi aus der Kurve gedriftet ist. Das Video ist inzwischen gelöscht bzw. auf Privat gestellt worden.

 

Was ich richtig gut finde: Der Ford Club distanziert sich von dem Fahrer, hat ihn aus dem Club geworfen. Denn so etwas kann man auf einer abgesperrten Strecke / auf einer Rennstrecke machen, aber nicht im öffentlichen Straßenverkehr. Macht man nicht. Fertig.

Meine Kollegen Bjoern und Jan sind den Ford Focus RS in Valencia gefahren um sich einen ersten Eindruck von dem Fahrzeug zu verschaffen. Zu den Mitbewerbern zählen wir nachfolgende Fahrzeuge: Volkswagen Golf R, Audi RS3, Mercedes-AMG A 45, BMW M2.

Der Ford Focus RS ist 4.39 lang, 1.82 breit und verfügt über einen Radstand von 2.65. Unter der Motorhaube versteckt sich ein 2.3 Liter EcoBoost Benziner, 4 Zylinder realisieren 350 PS (257 kW). Zwischen 2.000 und 4.500 U/min liegt ein Drehmoment von 440 Nm an der Kurbelwelle an und die Kraft geht auf alle vier Räder. Innerhalb von 4,7 Sekunden geht es mit dem Ford Focus RS von 0 auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 266 km/h.

Das Kofferraumvolumen vom Focus RS wird mit 260 Liter angegeben, der Tank fasst 62 Liter und damit mehr als manch anderes Fahrzeug in der Kompakt- bzw Mittelklasse. Er ist ziemlich schwer, leer wiegt er über 1,5 Tonnen und darf maximal über 2 Tonnen auf die Waage bringen.

Der Preis ist heiß! Wählt man unsere Motor- und Getriebekombination, also den Focus RS und keinen normalen Focus, muss man mindestens 40.000 Euro investieren. Dank einiger Optionaliäten wird der Ford Focus RS, den Jan im Video gefahren ist, ca. 45.890 kosten.

Zu viel Geld um den im Drift-Mode einfach mal so gegen die Wand krachen zu lassen, aber so wie es aussieht ist es ja bei einem Blechschaden geblieben. Nach dem Abflug gab es für den Ford Focus RS Drift-Piloten wie schon erwähnt noch einen Freiflug. Aus dem Ford-Club!

Ihr werdet nun auch verwöhnt, entweder oben mit dem Ausfahrt.TV Video zum Ford Focus RS, oder mit dem schönen Beitrag hier von Bjoern mit dem passenden Titel: „Drift sich gut!