Vollgas Richtung Schnee – MICHELIN DRIVESTYLE Episode 3!

Anzeige

Zwei Episoden von DRIVESTYLE haben wir bereits gesehen, nun kommt der dritte Teil und Helge Thomsen hält sein Versprechen. Er fliegt zusammen mit Matthias Malmedie in den Schnee für eine neue Challenge.Die beiden fahren allerdings nicht in die Berge, sondern nach Ivalo. Ganz hoch im Norden von Finnland liegt die Testworld und dort kann man Fahrzeuge und natürlich auch Reifen auf Herz und Nieren testen. Unterhaltsam ist im Video bereits die Fahrt vom Flughafen zur Testworld. Ohne zu viel verraten zu wollen: Helge Thomsen wird Beifahrer. Okay, das wäre untertrieben: Er wird Co-Pilot! Co-Pilot von Rallye-Profi Armin Schwarz und ihr könnt nun dreimal raten, mit was für einem Fahrzeug die beiden wohl unterwegs sind.

Stehen gelassen wird erst einmal Matthias Malmedie, doch damit er nicht im kalten Norden Frostbeulen bekommt oder erfriert, wird er natürlich auch mit einem passenden Gefährt abgeholt. Wie schon gesagt, ich will gar nicht zu viel verraten und euch die Lust nehmen, euch die dritte Episode von DRIVESTYLE anzusehen, aus dem Grund schaut euch das Video nun erst einmal an:

Matthias Malmedie ist in dem Fall etwas konventioneller unterwegs, oder? Wobei, denke ich an den hohen Norden, dann denke ich durchaus an Elche, Schnee und genau so ein Fahrzeug. Auf der anderen Seite war ich durchaus etwas neidisch auf Helge Thomsen, denn eine Runde mit Armin Schwarz würde ich auch gerne einmal drehen, vor allem in so einem heißen Gefährt. Loben möchte ich da auch mal den Schnitt und die Kameramänner / Drohnenpiloten von DRIVESTYLE Episode 3 – für mich ist das schon ganz großes Kino.

Man könnte in dem Fall auch von einem ungleichen Duell sprechen und genau so geht die folgende Competition auch weiter. MICHELIN Winterreifen werden getestet und verglichen: Brandneue Michelin Alpin 5 gegen bereits abgefahrene Michelin Alpin 5, die sich noch knapp über der Verschleißgrenze befinden. Das Mindestprofil, das in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben ist, liegt nämlich bei 1,6 mm, auch für Winterreifen..

Ein paar Informationen über den MICHELIN Alpin 5:

Der MICHELIN Alpin 5 besitzt ein laufrichtungsgebundenes Profilmuster mit speziell gestalteten Profilblöcken, welches bessere Traktion auf Schnee, größeren Widerstand bei Aquaplaning und eine höhere Lenkpräzision bieten soll. Der MICHELIN Alpin 5 verfügt über Lamellen bis zum Profilgrund, so dass der Winterreifen über seine gesamte Lebensdauer hinweg seine Performance beibehalten kann. Das hat der Test von Matthias und Helge ja auch eindrucksvoll bewiesen.

Die innovative Laufflächenmischung des MICHELIN Alpin 5 soll die Eigenschaften des Reifens bei niedrigen Temperaturen verbessern. Der Grip auf nassen und schneebedeckten Fahrbahnen ist optimiert unter Beibehaltung einer hohen Energieeffizienz.

…wer das Video übrigens komplett gesehen hat, der weiß: DRIVESTYLE Episode 4 wird ebenfalls grandios!