bmw-m4-dtm-champions-edition-2016-mein-auto-blog-2

Siegertyp: BMW M4 DTM Champion Edition

Zum zweiten Mal hat sich Marco Wittmann den DTM-Gewinn geholt – herzlichen Glückwunsch! Auch BMW gratuliert dem Rennfahrer – und zwar mit einem ganz besonderen Präsent: Der Sonderauflage des BMW M4 DTM Champion Edition. Aber ist das auf 200 Exemplare limitierte Modell ein schnell zusammengeschusterter Haufen von Zubehörteilen oder war es lange geplant? Was wäre wohl passiert, wenn Wittmann nicht gewonnen hätte?

BMW scheint es geahnt zu haben, dass der DTM-Pilot in diesem Jahr den Gewinn der Meisterschaft nach München bringen würde. Vielleicht wäre das Sondermodell auch so gekommen, hätte aber einen anderen Namen bekommen? Alles Spekulationen. Was aber fest steht, sind die Leistungsdaten des BMW M4 DTM Champion Edition. Das Coupé drückt 500 Twin-Turbo geladene Rösser auf die 285er Hinterräder im 20-Zoll-Format. Beeindruckend ist dabei, dass die Münchner diese Leistung sowie glatte 600 Nm Drehmoment aus einem 3.0 Liter Reihensechszylinder holen. Klar, der Reihensechser hat lange Tradition und wird auch im „gewöhnlichen“ M4 verbaut. Als Sondermodell holt er aber gegenüber der Serie 69 Zusatz-PS und 50 Extra-Newtonmeter aus dem verhältnismäßig kleinen Motor. Das schaffen andere nicht.

bmw-m4-dtm-champions-edition-2016-mein-auto-blog-1
Im Renn-Look: Der BMW M4 DTM Champion Edition ehrt Marco Wittmann

Auf 200 Exemplare limitiert: Der BMW M4 DTM Champion Edition

Natürlich sprechen die daraus resultierenden Fahrleistungen für sich. Der BMW M4 DTM Champion Edition beschleunigt in 3,8 Sekunden auf 100 km/h und wird erst bei politisch „unkorrekten“ 305 Stundenkilometern im elektronischen Zaum gehalten. Beeindruckend. Das will natürlich auch außen gezeigt werden. So ist die Champion Edition ausschließlich in Alpinweiß erhältlich, wird aber durch eine spezifische Folierung auf den DTM-Look getrimmt. Hinzu gesellt sich viel Sichtcarbon, wie etwa am Frontspoiler, den vorderen Flicks, am Heckdiffusor oder an den Spiegelkappen – um nur einige zu nennen. Hier fallen weitere Eigenheiten des Sondermodells auf: Der BMW M4 DTM Champion Edition trägt zusätzlich einen Titan-Endschalldämpfer und spezifische Leichtmetallfelgen in Orbitgrau.

bmw-m4-dtm-champions-edition-2016-mein-auto-blog-3
Sportstudio: Die teilledernen Sitzschalen packen zu

Erwartungsgemäß hat die M-Crew auch den Innenraum nicht unangetastet gelassen. Dementsprechend quillt das Interieur vor Alcantara geradezu über. Sowohl das Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung, als auch die M Carbon Schalensitze sind mit der griffig-rauen Kunstfaser bezogen. Die Sitze werden durch Leder-Partien darüber hinaus aufgewertet. Dort, wo einmal die Rückbank war, macht sich nun ein alpinweißer Überrollkäfig breit und sorgt so für vollkommenes Rennfeeling. Doch der BMW M4 DTM Champion Edition kann auch anders: Die Klimaanlage bleibt ihm ebenso erhalten, wie andere Komfort-Features. Darunter Voll-LED-Scheinwerfer, das Navi Professional oder eine Einparkhilfe. Immerhin! Schließlich ist das limitierte Sondermodell kein Schnäppchen: 148.500 Euro werden fällig, unterschreibt man den Kaufvertrag. Das heißt, wenn man noch einen dieser M4 ergattern kann…