Roma 13 Ottobre 2016, ITALIA.
11° Roma Film Festival
Red Carpet di Tom Hanks
In the pictures: Tom Hanks e la moglie Rita Wilson 
Photo by Stefano MICOZZI

Rückblick auf den Mazda Road Trip nach Rom

Ihr habt es bestimmt mitbekommen: Jens und Jan (Ausfahrt.tv) haben sich in einem MX-5 auf den Mazda Road Trip nach Rom gemacht um das 11. Filmfestival zu besuchen. Die Besonderheit beim Mazda Road Trip war sicherlich, dass sie – wie es sich für echte, hart gesottene Roadster-Fahrer gehört – die gesamte Strecke offen gefahren sind. Wir wollen heute einen kleinen Rückblick auf das Filmfest geben, das vom 13. bis 23. Oktober in der italienischen Metropole stattfand.

Nein, die Stars und Sternchen sind nicht selbst mit einem Mazda MX-5 angereist. Schade eigentlich, aber die Reise aus den USA wäre wohl zu lang für Tom Hanks oder Oliver Stone gewesen. Sie wurden mit einem von 50 Shuttles zum roten Teppich gebracht und gaben dort ihr Stelldichein. Und mitten drin: Jens Stratmann, den sein Mazda Road Trip zusammen mit seinem Copiloten Jan Gleitsmann dorthin führte. Eines ihrer Highlights: Das Autokino, das ausschließlich mit zig Mazdas Kult-Roadstern gefüllt wurde.

Roma 14 Ottobre 2016, ITALIA. 11° Roma Film Festival Red Carpet del Film "Michael Bublè - Tour Stop 148" In the pictures: Michael Bublè Photo by Stefano MICOZZI
Mit Schlips im Corporate Design: Swing-Sänger Michael Bublé

Das Ziel des Mazda Road Trip: Die ewige Stadt

Aber nicht nur dies bot sich am Ende vom Mazda Road Trip, sondern auch die beeindruckende Mazda Cinema Hall im Herzen des Mazda Village. Nicht weniger als 800 Besucher passten in den Kinosaal – einige wenige mehr also, als in einen Mazda MX-5 Platz finden. Dort konnten die Zuschauer einen der 19 offiziellen Festivalfilme sehen, die auf 35 Leinwänden gezeigt wurde. Gleich nebenan: Die Mazda Lounge, in der man neben den beiden Hollywood-Größen Hanks und Stone beispielsweise auch den Swing-Star Michael Bublé antreffen konnte.

Auch Star-Regisseur Oliver Stone nutzte eines der 50 Mazda Shuttles
Auch Star-Regisseur Oliver Stone nutzte eines der 50 Mazda Shuttles

Doch das wahre Highlight vom Mazda Road Trip war für Jens und Jan die Enthüllung des Mazda MX-5 RF im Archivio Centrale dello Stato. Die jüngste Variante des Kult-Autos stellt einen Zweisitzer mit attraktivem Fastback-Heck und Targa-Dach dar, der eine neue Dimension des Open-Air-Erlebnisses darstellt. Zumindest, wenn man ihn mit der klassischen Variante des offenen Kult-Roadster vergleicht. So bildet das „Retractable Fastback“ eine äußerst attraktive Erweiterung der Modellpalette des bereits seit 27 Jahren erhältlichen Cabriolets. Der Marktstart ist für Anfang 2017 geplant, während die Preise Ende November bekannt gegeben werden. Und diejenigen, die sich besonders in den Mazda MX-5 RF verliebt haben – wie etwa Jens –, beginnt der Vorverkauf in Deutschland ab Dezember. Wie wäre es mit einem weiteren Mazda Road Trip? Diesmal vielleicht mit weniger Zugluft?

Hier ist das Roadtrip Video: