UNWOMhsTd9s.jpg

4 Sterne im Euro NCAP Crashtest für den aktuellen Fiat Tipo [VIDEO]

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich liebe Crashtest Videos. Hier zeige ich euch mal den Fiat Tipo, der wurde aktuell getestet und hat „nur“ vier Sterne bekommen. Getestet wurde der fünftägige FIAT Tipo 1.6 MultiJet!

Beim Euro NCAP Frontalaufprall wird mit einer Geschwindigkeit von 64 km/h gefahren. Beim Test treffen 40% der Breite des Fiat Tipo auf eine verformbare Barriere. Bei der Vollbreitenprüfung wird das Fahrzeug mit 50 km/h belastet und beim beim Seitenaufprall stößt eine bewegliche, verformbare Barriere mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h auf die Fahrertür. Anschließend wird der Fiat Tipo noch seitlich mit einer Geschwindigkeit von 32 km/h in einen starren Pol getrieben.

Der Innenraum des Fiat Tipo blieb im Frontal-Offset-Test stabil. Die Auswertungen der Crash-Test-Dummies zeigten einen guten Schutz der Knie und Oberschenkel von Fahrer und Beifahrer und FIAT zeigte, dass ein ähnliches Maß an Schutz für Fahrer und Mitfahrer unterschiedlicher Größe sichergestellt ist.

Im Vollbreiten-Frontalversuch zeigten Messungen der Brustverformung einen marginalen Schutz der Brust sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer. Die Abbremsung des Kopfes zeigte auch ein geringes Schutzniveau.

Sowohl bei der Seitenbarriere als auch bei den Seitenpolschlägen erzielte der Fiat Tipo Höchstpunkte mit gutem Schutz aller kritischen Körperbereiche. Tests auf den vorderen Sitzen und Kopfstützen zeigten einen guten Schutz gegen ein Schleudertrauma im Falle einer Heckkollision.

Ein autonomes Bremssystem, das bei niedrigen Geschwindigkeiten, die für die Stadtfahrt typisch sind, arbeitet, ist als Teil eines optionalen Sicherheitspakets verfügbar und wurde für diese Bewertung bewertet. Seine Leistung wurde als „marginal“ beschrieben, es erzielte keine Punkte.

Eine aktive Haube oder ein Spurhalte-System hätte die Bewertung noch verbessern können. Das gleiche gilt für einen Knie-Airbag. Sicherheit für Erwachsene: 82%, Sicherheit für Kinder 60%, Sicherheit für Fußgänger: 62% und Sicherheitsassistenten 57% – ich würde sagen: Ausbaufähig!

Mit vier Sternen kann sich eigentlich kein Hersteller mehr zufrieden geben, aber die Sicherheitstests sind verändert worden und nun anspruchsvoller als noch vor einigen Monaten. Die volle Punktzahl bekommt man für einen guten Aufprallschutz sowie eine umfassende Ausstattung von Unfallvermeidungstechnologie.