SHELL HELIX Heartbeat Challenge 2016 inkl. Interview mit Augusto Farfus

Anzeige

Eine Fahrt über den legendären Nürburgring ist immer ein Genuss. Eine exklusive Taxi-Fahrt mit einem erfahrenen Rennfahrer sowieso, so durften sich drei Kandidaten in diesem Jahr bei der Shell Helix Heartbeat Challenge 2016 über eine ganz besondere Mitfahrt freuen.

Es ging im DTM-Boliden SHELL BMW M4 DTM über den Nürburgring – einmal die Kurven “Brünnchen”, “Hohe Acht”, “Fuchsröhre” und “Karussell” live erleben.

dtm-m4-bmw-helixheartbeat-2016

Doch wer sitzt hinterm Steuer? Kein geringerer als BMW Werksfahrer Augusto Farfus. Und dieses Ereignis war ganz besonders, denn erstmalig nach über 20 Jahren fuhr damit wieder ein DTM-Fahrzeug über die legendäre Strecke in der Eifel.

Die drei Gewinner wurden von TV-Moderator Matthias Malmedie auf ihre Mitfahrt vorbereitet. Natürlich mussten die drei Teilnehmer auch auf der Strecke der Shell #helixheartbeat Challenge performen und zeigen, wie cool, bzw. ruhig sie bei der Mitfahrt bleiben.

mathias-malmedie-helixheartbeat-shell-helix-2016

Nach über 20 Jahren Abstinenz mit einem DTM Boliden im Renntempo über die Nordschleife. Krass, oder? Allein das wäre schon eine Sache, die meinen Herzschlag erhöhen würde. Die drei Teilnehmer hatten aber noch eine Aufgabe. Maxi, Kevin und Mary stellten sich dieser Aufgabe: “Cool bleiben beim Ritt durch die grüne Hölle” – gemessen in Echtzeit über einen Herzfrequenzmesser. Wie gut es geklappt hat, dass seht ihr in diesem unterhaltsamen Video. Durch das Programm führt uns wie erwähnt Matthias Malmedie, ich wünsche viel Vergnügen:

…und hier noch direkt eine Zugabe. Aus der Sicht von Augusto Farfus, die Onboard-Kamera – so fährt man die Nordschleife, grandioser Sound und grandiose Eindrücke:

Wir fassen noch mal zusammen: Im extra umgebauten SHELL BMW M4 DTM, der aus seinem 4.0 Liter V8 ca. 480 PS kitzelt, über den Nürburgring. Hinterm Steuer ein erfahrener DTM Pilot. Auf dem normalerweise natürlich nicht vorhandenen Beifahrersitz drei mutige Beifahrer, die möglichst einen niedrigen Puls behalten sollen. Doch wie soll man da cool bleiben? Cool bleiben muss auch der Motor und vor allem muss es da “wie geschmiert” laufen, aus dem Grund ist das Thema Motorenöl natürlich auch in der DTM extrem wichtig:

“Um Rennen zu gewinnen, brauchst du einen leistungsstarken Motor. Jede Komponente ist dabei wichtig, dazu gehört zum Beispiel auch das richtige Motorenöl. In einem Rennwagen musst du mit so wenig Schmierstoff wie möglich auskommen, um Gewicht zu sparen. Bei Shell Helix Ultra finde ich besonders interessant, dass es aus Erdgas hergestellt wird. Es ist dadurch so klar, dass ich es fast trinken würde. Wir sind im zweiten Jahr unserer Partnerschaft mit Shell und hatten noch keinerlei Motorprobleme. Das macht unsere Partnerschaft so stark” betont Farfus.

helixheartbeat

Kleines Interview mit Augusto Farfus zu den Themen Nordschleife, BMW M4 DTM, Motorenöl:

Augusto, wie war´s nach über 20 Jahren mit deinem DTM-Renntaxi auf die Nordschleife zurückzukehren?

Unglaublich! Der Tag wird mir lange in Erinnerung bleiben. Das Team hat einen super Job gemacht und meine Beifahrer waren große Klasse. Die Strecke ist etwas ganz besonders und bereitet mir sehr viel Fahrspaß. Das DTM-Renntaxi wurde speziell an die Bedingungen der Nordschleife angepasst und so würde ich es die perfekte Rückkehr auf die Nordschleife nennen. Ich hoffe, es dauert nicht wieder so lange bis zum nächsten Mal.

Um mal einen deiner Beifahrer zu zitieren: Du bist einfach „crazy“! Was war deiner Meinung nach noch ausschlaggebend dafür, dass der Shell BMW M4 DTM zu Höchstleistungen auflief?

Es ist nicht nur der Fahrer, der hier „crazy“ sein muss. Nur wer ein starkes Team im Hintergrund hat, dass das Auto und seine Bedürfnisse versteht, kann auch auf der Strecke die beste Performance hinlegen. Wir sind inzwischen ein eingespieltes Team und verstehen uns Blind und das ist unbezahlbar. Wenn dazu noch Verlass auf den Motor ist, kann nichts mehr schiefgehen.

Worauf kommt es beim Fahren auf dem Nürburgring/der Grünen Hölle an?

Kontrolle und Konzentration sind hier die Zauberworte. Wer das Auto versteht und kontrollieren kann, kann auf der Strecke alles geben und so die beste Zeit einfahren. Durch die vielen Kurven ist der Streckenverlauf am Nürburgring sehr anspruchsvoll, nur einmal falsch abgebremst oder zu spät eingelenkt und du landest im Kiesbett.

Was ist bei der Verwendung von Motorenöl zu beachten – dein ganz persönlicher Tipp?

Motorenöl wird oft unterschätzt. Man kann es nicht sehen, also ist es für viele Autofahrer unwichtig. Aber das ist eine falsche Annahme! Das richtige Motorenöl trägt zur Erhaltung des Motors, aber auch zur Steigerung Performance bei. Aufgrund seiner reinen Basis ist Shell Helix Ultra mit der Shell Pure Plus Technology daher meine klare Empfehlung, denn egal wofür und unter welchen Bedingungen, Shell Helix Ultra hat mich noch nie hängen lassen.

Shell Helix, ein Motorenöl, welches also auch bei extremsten Bedingungen top performt und cool bleibt. Motorsport-Feeling für die privaten PKW mit Shell Helix Ultra mit der Shell Pure Plus Technology – doch was steckt da eigentlich hinter?

Shell Helix Ultra: 

Erdgas wird in kristallklares Grundöl umgewandelt. Grundöl ist die Hauptkomponente von Motorenölen. Mit Hilfe dieser Technologie wird ein bis zu 99,5 Prozent reines Grundöl erzeugt, welches über verbesserte Reinigungs- und über eine verbesserte Schutzwirkung verfügt.

shell-dtm-bmw-helixheartbeat-2016-01

Shell Helix Ultra verhindert nicht nur, dass Schmutzpartikel verklumpen und Schlamm bilden, oder die Motorenleistung kritisch beeinträchtigt wird, sondern es schützt den Motor ebenfalls vor schädlichen Ablagerungen, die sich negativ auf die Fahrzeugleistung auswirken können. Und dank seiner speziellen Formel gibt es bis zu 50 Prozent weniger Verdampfungsverluste im Vergleich zu herkömmlichen Ölen. Das bedeutet für den Autofahrer weniger Nachfüllen von Motorenöl.

Weitere Informationen über Shell Helix Ultra mit der PurePlus Technology gibt es hier: shell.de/pureplus.