CES 2017: Zukunftsmusik von Mercedes-Benz, BMW, Nissan, Hyundai und Honda

Ein Roboter der mir die Ware bringt? Autonomes Autofahren? Elektromobilität? Das Auto als Fitnessstudio und ein Motorrad was nicht mehr umkippen soll. Das sind die Themen die wir heute besprechen. Live on Tape von der CES 2017 mit Mercedes-Benz Vans, BMW, Nissan, Hyundai und Honda. In dem Video seht ihr also die Auslieferungsroboter von Starship mit ihrem Mutterschiff, einem umgebauten Mercedes-Benz Sprinter.

Auf dem Stand von Mercedes-Benz auf der CES drehte sich ansonsten auch noch vieles um die Themen “Fit und Healthy” – ihr kennt mich, davon habe ich mal so gar keine Ahnung, also lasse ich nun Ola Kalenius darüber sprechen. Auf der CES präsentierte Hyundai übrigens ein ähnliches System, das möchte ich nicht unerwähnt lassen. Genauso hatte fast jeder Hersteller ein autonom fahrendes Fahrzeug im Portfolio. Bei BMW war es z.B. der 5er BMW!  Auch bei Nissan steigt man nun ein in Sachen Autonomes Autofahren! Um in kurzer Zeit autonome Fahrzeuge auf die Straße bringen zu können, setzt Nissan auf eine Technologie namens „Seamless Autonomous Mobility“ oder auch einfacher SAM genannt. Der Begriff steht für „Nahtlose Autonome Mobilität“. Entwickelt auf Basis von NASA-Technologie, hah – also doch Raketentechnik – verknüpft SAM im Fahrbetrieb künstliche Intelligenz mit menschlicher Unterstützung.

Die Themen Konnektivität, künstliche Intelligenz, Car 2 X Kommunikation, Elektromobilität und Autonomes Fahren werden uns also auch in diesem Jahr begleiten und ein Highlight habe ich nun noch für euch. Das Motorrad von Honda, was nicht mehr umkippen kann. Ausgestattet mit der modernsten Gyroscop Technologie balanciert das Motororad eigenständig auf zwei Rädern, ähnlich wie ein Segway – nur das das Honda Motorrad euch dafür gar nicht braucht. Okay, BMW hatte so ein Motorrad auch schon mal gezeigt, aber das habe ich nicht live gesehen.

Hier findet ihr alle CES 2017 Beiträge, die auf rad-ab.com erschienen sind…