Seat Mii Cosmopolitan – Kleiner Styler

Auf der Berliner Fashion Week ist es nun soweit: Der Seat Mii Cosmopolitan wird vorgestellt. Zusammen mit der Modenschau des Designers Marcel Ostertag feierte der stylische Kleinstwagen seine Premiere in unserer Hauptstadt. Und das passt, denn dieser Mii ist nicht von der Stange, sondern geht als Haute Coture durch.

Marcel Ostertags neueste Kollektion trägt den Namen „Revolution“ und wird im Rahmen der Berliner Fashion Week vorgestellt. Ob sie gelungen ist? Keine Ahnung – dieses Fachgebiet überlasse ich lieber Mode-Bloggern und anderen, die sich damit auskennen. Als gelungen würde ich aber den Seat Mii Cosmopolitan bezeichnen, der mehr sein will, als ein reines Fortbewegungsmittel. Dabei werden gerade Kleinstwagen vom Schlage eines Toyota Aygo, Skoda Citigo oder VW up! oft dazu degradiert.

Passt der Nagellack zur außenfarbe "Violetto"?
“Cosmopolitan” steht prominent auf der Heckklappe des Sondermodells

“Violetto” steht dem Seat Mii Cosmopolitan bestens

Das Sondermodell der Spanier wurde binnen 18 Monaten von globalen Kreativen des Mode-Magazins „Cosmopolitan“, von deren regionalen Redakteure und Lesern aus ganz Europa entworfen. Ihr Feedback und ihre Ideen konnte fast direkt in den Schöpfungsprozess einfließen. Entstanden ist dabei ein Kleinstwagen, der die modebewusste Klientel ansprechen will und ein paar Nettigkeiten an Bord hat.

So fährt der Seat Mii Cosmopolitan im Farbton „Violetto“ vor – alternativ in „Candy weiß“ – und trägt als Kontrast Außenspiegel in einem Champagner-Ton. Hinzu kommen extrovertierte, zweifarbige Leichtmetallfelgen und abgedunkelte Scheinwerfergehäuse. Zudem behält man mit dem Sondermodell stets einen kühlen Kopf, da eine Klimaanlage ebenso serienmäßig ist, wie eine Berganfahrhilfe.

Innen, wie außen: Violett dominiert den Seat Mii Cosmopolitan
Innen, wie außen: Violett dominiert den Seat Mii Cosmopolitan

Leider ohne Turbo: Die aktuelle Motorenpalette

Bei den Motoren hat man die Wahl zwischen drei Benziner, die allesamt auf 1.0 Liter Hubraum aufbauen. Die Einstiegsversion leistet 60 PS und lässt sich mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer fünfstufigen Automatik kombinieren. Gleiches gilt für den Top-Motor mit 75 PS. Dazwischen rangiert ein CNG-Variante mit 68 PS. Schade nur, dass der neue Seat Mii Cosmopolitan nicht mit dem neuen 1.0 TSI kombinierbar ist. Der kleine Dreizylinder wurde erst kürzlich im Plattform-Bruder VW up! vorgestellt und würde dem kleinen Styler zu sehr attraktiven Fahrleistungen verhelfen. Aber vielleicht reichen die Spanier diese Maschine noch nach.