Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio – Vollzählig

Vollzählig? Oder volljährig? Beides! Das Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio feiert seinen 25. Geburtstag und ist damit schon längst volljährig. Die vierte Karosserievariante – neben der Limousine, dem T-Modell und dem Coupé – komplettiert die Baureihe. Nur ein Jahr nach dem Marktstart der schwäbischen Business-Class ist die Baureihe also komplett. Schauen wir doch mal, was die offene Variante zu bieten hat.

Das Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio streckt sich

Auch mit geschlossenem Verdeck macht das neue Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio eine gute Figur

Es dürfte klar sein, dass auch das neue Modell des E-Cabriolets ein offener Viersitzer ist. Das war schon beim Ur-Ahn auf W124-Basis so und hat sich bis heute nicht geändert. Im aktuellen Modell feiern die Stuttgarter jedoch die sinnliche Klarheit in Vollendung. So glänzen störende Dachsäulen, wie sie beim Coupé nicht umgangen werden konnten, durch Abwesenheit. Gleichzeitig zitiert das Design den Komfort und Luxus, den man bei einem Mercedes-Benz immer sucht. Schön zudem, dass das Cabrio selbst mit geschlossenem Dach sehr ansehnlich ist und die Silhouette des Coupés aufnimmt.

So stammt das flächenbetonte Design im Zusammenspiel mit den reduzierten Linien und der vom Coupé bekannten Frontpartie mit tief positioniertem Diamantgrill direkt vom E-Coupé. Von Ihm erbt das Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio auch die LED High Performance Scheinwerfer, die optional als hochauflösende Multibeam LED-Scheinwerfer arbeiten. Für den entscheidenden Touch Sportlichkeit sorgt indes die Motorhaube mit ihren Powerdoms.

Nur echt mit Stoffverdeck: Das E-Cabrio

Serienmäßig kommt das neue Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio mit 17-Zoll-Felgen. Zwar schön zu lesen, in der Realität sieht das aber recht mickrig aus. Doch die Schwaben lassen einem viel Auswahl beim Felgendesign – natürlich optional. Die Wahl hat man auch bei den Verdeckfarben: Braun, Schwarz, Blau und Rot stehen bereit, sich mit einer entsprechenden Außenfarbe zu kombinieren. Natürlich ist die Dachkonstruktion keine gewöhnliche, sondern ein serienmäßiges Akustikverdeck, das Fahrt- und Windgeräusche reduziert. Gleichzeitig macht die Dämmung des Verdecks das Mercedes E-Klasse Cabrio ganzjährig nutzbar.

Für den spontanen Sonnengenuss lässt sich das Dach zudem binnen 20 Sekunden öffnen oder schließen. Sogar während der Fahrt bis zu 50 km/h. Und selbst bei geöffnetem Verdeck bleibt ein gut nutzbarer Kofferraum: 310 Liter fasst das Gepäckabteil – das reicht für einen Wochendtrip. 385 Liter sind es bei geschlossenem Dach. Wer noch mehr Platz benötigt, kann einfach die Fondsitzlehen im Verhältnis 50:50 umlegen.

Offen wirkt das E-Cabrio noch eine Spur gefälliger

Dabei könnten auf den Rücksitzen des Mercedes-Benz E Cabrio bequem zwei Erwachsene reisen. Schließlich beträgt die Außenlänge nun 4,82 m und damit 12,3 cm mehr als dem, auf der C-Klasse basierenden, Vorgänger. Zudem wuchsen die Breite um 7,4 cm auf 1,86 m Breite sowie der Radstand um satte 11,3 cm auf nun 2,87 m.

Interieur: Alles wie gewohnt

Fließende Linien und ein gediegener Charakter, das kennen wir aus den anderen Modellen der E-Klasse. Und das ist auch beim E-Cabrio nicht anders. So bietet der offene Schwabe optional zwei 12,3-Zoll-Widescreens, die unter einer gemeinsamen Abdeckungng miteinander verschmelzen. In der Basis schaut man auf ein 7-Zoll-Instrumenten-Display sowie auf einen 8,4-Zoll-Infotainment-Bildschirm. Also optisches Highlight im Cockpit dürfen die Lüftungsdüsen im Turbinen-Design gelten.

Als bekannt dürft auch die Bedienung gelten, die über verschiedene Arten erfolgen kann. Zum einen wären da die Touch Controls am Lenkrad. Zum anderen gibt es das Touchpad mit Handschrifterkennung sowie den Controller in der Mittelkonsole. Zu guter Letzt gesellt sich noch die Sprachsteuerung „Linguatronic“ hinzu. Was erwartet einen sonst im neuen Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio? Da wären beispielsweise vier Sitze mit sportiv ausgeformtem Einzelsitzcharakter, kräftige Seitenwangen, die optionale Kopfraumheizung „Airscarf“ oder die klassischen, automatischen Gutbringer, die ich schon in der ersten Generation so geliebt habe. Zudem wartet auch die aktuelle Generation mit der „Aircap“ auf, einer Art Windschott mit ausfahrbarem Frontscheiben-Spoiler, der die Fahrtluft über den Fahrgastraum leitet.

Das Sondermodell “25th Anniversary” gefällt mit seiner Designo-Lederpolsterung

Antriebe und Technik – Eine sichere Bank

Bei den Motoren gibt es nicht viel zu berichten. Zum Zuge kommen bekannte Diesel und Benziner. Neu ist hingegen, der zum ersten Mal erhältliche permanentem Allradantrieb 4Matic. Bekannt ist auch die 9G-Tronic, die im neuen Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio durchweg ihre Arbeit verrichtet und in allen Modellen serienmäßig verbaut ist. Neben dem Standard-Fahrwerk mit 15mm Tieferlegung, kann man auch das optionale Active Body Control mit Verstelldämpfung wählen. Hier kann man Comfort, Sport oder Sport+ aktivieren, während das ebenfalls aufpreispflichtige Dynamic Select, den Fahrzeugcharakter beeinflussen. Dazu werden die Gasannahme, die Schaltpunkte der Automatik und die Start-Stopp-Funktion in den Stufen Comfort, ECO, Sport, Sport+ und Individual geändert.

Vier Personen reisen bequem im E-Klasse Cabrio

Eines ist jedem Kinde klar – ein Mercedes ist ein sicheres Auto. Und deshalb fährt auch das neue Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio mit einer ganzen Armada an Sicherheitssystemen vor. Zur Ausstattung zählen deshalb Presafe und zahlreiche Airbags, wie etwa der Knie-Airbag für den Fahrer oder Thorax-Pelvis-Luftsäcke für die erste Sitzreihe. Neben optionalen Luftsäcken für die zweite Reihe und weiteren, kann man das Cabriolet zudem mit einer Vielzahl von Assistenten bestücken. Sie sind aus dem Coupé und der Limousine hinlänglich bekannt, aber nicht minder beeindruckend. Das teilautonome Fahren, bekommt derzeit kaum ein Hersteller besser geregelt.

Wie die Zeit vergeht

Das Sondermodell betont die eleganten Linien mit seiner Farbwahl

Nun, das zeitlos-schöne erste Modell, das die Stuttgarter vom E-Cabrio produziert haben, liegt nun schon 25 Jahre zurück. Ist das ein Grund zur Trauer? Nein, ganz im Gegenteil. Immerhin gibt es vom neuen Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio ein Sondermodell zum 25. Geburtstag – die „25th Anniversary“ Edition. Mit seinen 20 Zoll-Felgen im Fünf-Doppelspeichen-Design, dem Cabrio Komfort-Paket, Zierleisten in offenporigem Holz und der Ambientebeleuchtung lässt es wenig Wünsche offen. Zudem verlegen die Schaben – entgegen der traditionellen Knauserigkeit – viel Designo-Leder. Die Mischung aus Macciatobeige und Tizianrot in Rautensteppung mag zuerst schwierig klingen. Doch die Bilder beruhigen mit einer äußerst geschmackvollen Farbzusammenstellung. Kombinieren kann man die edle Innenausstattung mit Rubellitrot oder Iridiumsilber an der Außenhaut. Zudem ist immer ein dunkelrotes Verdeck mit von der Partie. So feiert man diesen Geburtstag doch gern?!