Throwback Thursday: BMW E30 M3 – Der Traumwagen der 80/90er Jahre

1985 – Frankfurt – IAA. Die erste M3-Baureihe, welcher auf dem E30 basiert wurde vorgestellt. Das Fahrzeug diente damals in erster Linie als Homologationsmodell für gute alte DTM. 17.969 Modelle liefen vom Band, 785 als Cabrio.Unter die Haube kamen 2,3 Liter 4-Zylinder mit bis zu 220 PS, später gab es auch noch einen 2,5 Liter mit 238 Pferdchen. Bleiben wir mal beim 2,3 Liter 4-Zylinder, der natürlich die Kraft über ein 5-Gang Getriebe, hier liegt der erste Gang übrigens unten links, über die Hinterachse abgibt. Bei 6750 Umdrehungen in der Minute stehen hier die 220 Pferdchen zur Verfügung. Bei 4750/min liegt ein maximales Drehmoment von 240 Nm an der Kurbelwelle an. Für die 195 PS Version gab es auch ein Tuning-Kit ab Werk. Das kostete damals knapp 2000 DM und brachte eine neue Nockenwelle mit sich, verstärkte Ventilfeder, eine Umprogrammierung vom Steuergerät und die TÜV-Freigabe für den BMW E30 M3. Doch ganz egal ob nun 195, 215, 220 oder 238 PS – der M3 ist einfach ein Schmuckstück.

4,34 Meter lang, mit einem Radstand von 2,56 auch im Innenraum schön geräumig und so hat man damals bei BMW für den BMW E30 M3 geworben. Im Video selbst seht ihr auch noch einen originalen Werbeclip, dort heißt es zum Schluss: Freude am Fahren in Reinkultur.

Den BMW E30 M3 erkennt man auf den ersten Blick durch die breitere Spur und den breiten Backen, Frontspoiler, Heckschürze, Seitenschweller runden das “eckige” Bild ab. Tank etwas größer, Kofferraum etwas kleiner aber mit 404 Liter immer noch ganz schön groß. Schluss mit Lustig war dann im 1990 bzw. 1991, der Modellwechsel stand vor der Tür. Doch der E30 M3 wurde zur Legende und viele 3er BMW Fahrer holten sich auch den Look. Die originalen erkennt man an der veränderten C-Säule und der flacherer Heckscheibe, denn den Umbau machten sicherlich nur die wenigsten Tuner. 58.000 DM kostete so ein M3 im Jahre 1987, schaut man heute mal in die einschlägig bekannten Gebrauchtwagenbörsen, dann findet man mit viel Glück zwischendurch mal einen – aber man merkt auch, dass die Besitzer sich eigentlich nicht trennen wollen. Selbst für einen sogenannte Italo M3 (der hat nur einen 2,0 Liter 4-Zylinder unter der Haube, der aber auch 192 Pferdchen leistet) zahlt man heute gut und gerne um die 25.000 Euro – und der hat die normale E30 Karosserie.