Seat auf der IAA 2017 – Die Highlights

Die IAA 2017 hat noch nicht geöffnet, aber Seat lüftet schon das Tuch, das über den Messe-Highlights hängt. Im Zentrum der Betrachtung steht bei den Spaniern das besonders sportliche Modell Seat Leon Cupra R. Neben dem rassigen Kompakten feiern aber noch zwei weitere Weltpremieren ihre Premiere: Neben dem B-SUV Seat Arona wird es noch ein weiteres Highlight geben, das uns eher vom Shopping bekannt ist. Seat zeigt die Integration von Amazons Sprachassistenten “Alexa”.

Der Erfolg hat etwas gebraucht…

…aber nun ist er da – und wie! Seat hat im vergangenen Jahr 410.000 Fahrzeuge verkauft. Keinen geringen Anteil hatte der Seat Leon – und im Speziellen das sportliche Top-Modell Cupra. Zur IAA 2017 wird es nun eine Art „Special Edition“ des Kompaktsportlers geben, die allerdings auf homöopathische 799 Exemplare limitiert ist. Hier heißt es also schnell sein, wenn die Daten und das Äußere ansprechen.

Kupfer als Erkennungsmerkmal des limitierten Seat Leon Cupra R

Und dafür spricht Vieles: So bekommt der Seat Leon Cupra R beispielsweise ein Plus an Leistung sowie aggressivere, neue Anbauteile. Mit der Leistung ist es allerdings so eine Sache. Wählt man die DSG-Variante, wird man auf 300 PS reduziert, während die Sechsgang-Handschaltbox deren 310 mitbringt. Äußerlich zeugt der großzügige Einsatz von Sichtcarbon von der reichlichen Leistung. Sowohl der Front- wie auch Heckspoiler, die Schürzen und Weiteres sind aus dem leichten Material gefertigt. Hinzu kommt eine Abgasanlage mit zwei armdicken Auspuffendrohren. Zudem werden die Felgen und Außenspiegel in Kupfer lackiert – eine Farbe, die sich auch im Innenraum wiederfindet. Das Exterieur bleibt bei den Außenlackierungen aber eher dezent. Neben Schwarz und Grau steht ein Mattgrau bereit.

Hightech auf der IAA 2017

Doch nicht nur der sportliche Kompakte wird gezeigt, sondern auch der SUV Seat Arona. Der Crossover basiert auf dem Seat Ibiza und wird unterhalb des bekannten Seat Ateca angesiedelt. Auf der IAA 2017 feiert er seine offizielle Weltpremiere und gleichzeitig seinen Marktstart. Die Preise werden im gleichen Zuge bekanntgegeben. Das gilt auch für die Namen des großen Bruders des Arona – und auch des Ateca: Der große SUV wird auf Augenhöhe mit dem Skoda Kodiaq und Volkswagen Tiguan Allspace rangieren. Dennoch fehlt ein Name, für den eine Vielzahl an Vorschlägen eingegangen ist. Meine Highlights: Aran, Aranda, Abrera.

Auch der neue Seat Arona feiert seine Weltpremiere auf der IAA 2017

Daneben zeigen die Spanier auf der IAA 2017 das System „Alexa“, das von Amazon stammt. Integriert wird es künftig in den Modellen Leon, Ateca, Arona und Ibiza. Es soll nicht nur zu Gesprächen anregen, sondern die Zeit im Auto auch so angenehm wie möglich gestalten, indem man den Zielort eingibt oder ein Restaurant findet. Demnächst soll Alexa mit noch mehr Funktionen aufwarten.

Ein Gedanke zu „Seat auf der IAA 2017 – Die Highlights

Kommentare sind geschlossen.