NAIAS 2018: Die neue Mercedes-Benz G-Klasse 2018

Wäre ich ein RTL-Sklave-Mitarbeiter und würde Moderations-Texte für Trash-TV Formate schreiben, dann würde ich nun von der geilen, geländegängigen G-Klasse schreiben. Die gesamt gerundete G-Klasse, die geschmackvoll generalüberholte G-Klasse 2018. Die gewaltige, göttliche G-Klasse! Habt ihr Glück, dass ich nicht bei RTL sitze und Texte schreibe für Schwiegertochter gesucht, Bauer sucht Frau, Dschungelcamp usw. – sondern nun ein paar Worte verlieren darf über ein Fahrzeug, welches mich seit der jüngsten Kindheit begleitet. Wir sind nämlich gleich alt: Die G-Klasse 2018!

1979 als Arbeitstier auf den Markt gekommen, ist das Fahrzeug inzwischen der Inbegriff von Luxus und Lifestyle. Das ändert sich auch nichts bei der neuen Version, die sich rein äusserlich sehr stark an die Vorgänger-Modelle hält und das ist auch gut so. Die Haube sitzt immer noch oben drauf, die Blinker sind immer noch genau dort angebracht wo sie hingehören und auch die Türgriffe versprühen Robustheit.

 

Gemacht für die Ewigkeit, Stronger than Time, das soll die G-Klasse sein und das neue Modell, welches ab Juni 2018 in den Handel rollt hat sich etwas gemausert.

Neuer Innenraum, neues Fahrwerk, neue Motoren, neuer Materialmix, neue Offroad-Werte. Eine höhere Bodenfreiheit, eine verbesserte Wattiefe, bessere Winkel und auch in Sachen Effizienz trumpft die G-Klasse wieder voll auf.

11,1 Liter auf 100 km! Öko-Heinis bekommen nun Schnappatmung, aber man muss bedenken, dass hier ein 4.0 Liter V8 unter der Haube sitzt der nur darauf wartet gefordert zu werden bei der G-Klasse 2018. Wer mindestens 107.000 Euro und ein paar Zerquetschte investiert, der kommt in den Genuss einer neue G-Klasse. Besser gesagt bekommt man dafür den neuen G 500! 422 PS, 610 Nm. Kein anderes Fahrzeug schafft den Spagat zwischen Lifestyle und Arbeitsgerät so wie die G-Klasse, für das Luxus-Klientel gibt es nun noch mehr Annehmlichkeiten, für mich gibt es gibt es die Beruhigung: Wir beide gehören noch lange nicht zum alten Eisen.

Viele weitere Informationen über die neue G-Klasse findet ihr z.B. bei den geschätzten Kollegen von MBPassion. Die waren auch in Detroit vor Ort und haben hier die ersten Live-Eindrücke mitgebracht.