2018 VW up GTI Fahrbericht

Und up geht´s! Der up wird zur Einstiegsdroge in die GTI-Welt, denn der Kleinstwagen von Volkswagen bekommt nun auch die drei beflügelnden Buchstaben verliehen. Viel Spaß mit dem VW up GTI Fahrbericht!

Die Buchstaben “GTI” alleine sind übrigens, sorry wenn ich mit dem Begriff aus meiner Jugend heute eher inflationär umgehe, geil. GTI bedeutet “Gran Turismo Injektion” – kurz ein sportliches Fahrzeug mit einem Einspritzer. Von VW kennt man z.B. den VW Golf GTI, den Polo GTI, den Scirocco GTI oder aber auch den Lupo GTI.

VW up GTI Fahrbericht Prolog:

Einen GTI wollte ich früher immer haben, schon als Kind, also einen 1er! VW Golf 1 GTI! Das wäre ja heute noch ein Traum! Als junger Erwachsener mit Führerschein, also im Jahre 2000, da gab es ein Fahrzeug aus dem VW-Konzern, welches ich ebenfalls gerne gehabt hätte. Ein VW Lupo GTI!

VW Lupo GTI?

Das war ein kleines, kompaktes Fahrzeug mit etwas mehr Leistung und einem sportlichen Auftritt. Ein Knaller damals war das Endrohr, welches von VW in die Mitte gelegt wurde. Einige Tuner bauten das Design nach und boten es auch den normalen Lupo-Fahrern an.

Damals war es ein 1.6 Liter 16V Motor der verbaut wurde, der beherrbergte 125 Pferdchen, die Höchstgeschwindigkeit lag bei 205 km/h, der Lupo GTI brauchte 8,2 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und im Verbrauch genehmigte er sich knapp 7,3 Liter der besten Suppe. 98 Oktan sollten es schon sein.

Ab Werk drehten sich 15″ Räder im Radkasten, es gab die mittigen Endrohre, extra schnittige Front- und Heckverkleidungen, Bi-Xenon Scheinwerfer und die Aerotwin-Scheibenwischer, die später auch im After-Market Bereich durch die Decke gingen. Kurz: Der Lupo GTI war geil. Der Lupo GTI kostete damals übrigens mindestens 33.640 DM! Umgerechnet also ca. 17.199 Euro.

Nun gibt es ein Fahrzeug im VW Segment, welches ebenfalls die drei heiligen Buchstaben bekommt. Der Volkswagen up GTI! Kommen wir nun also endlich zum VW up GTI Fahrbericht. Der up GTI muss sich natürlich den direkten Vergleich zum Lupo GTI gefallen lassen, er ist in der Beschleunigung etwas langsamer, auch in der Höchstgeschwindigkeit, punktet dafür aber durch seinen geringeren Verbrauch und durch sein höheres Drehmoment. Spielen wir also eine Runde Autoquartett:

Der VW up GTI verfügt über einen 1.0 Liter 3-Zylinder, 115 PS und 200 Nm Drehmoment. Die Kraft der drei Zylinder gehen anschließend über ein manuelles 6-Gang Handschaltgetriebe über die Vorderachse auf die Straße.

Von 0 auf 100 km/h geht es innerhalb von 8,8 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 196 km/h, die wir bei der Probefahrt im Umland von Nizza selbstverständlich nicht ausgereizt haben. Dennoch, ich lege mich fest, der up ist mit dem potenten Antrieb flott genug um die drei heiligen Buchstaben tragen zu dürfen, denn den VW Golf 1 GTI steckt er ja in die virtuelle Tasche.

VW up GTI Fahrbericht als Video:

 

Der 3,6 Meter lange und 1,64 Meter breite up GTI verfügt über einen Radstand von 2,41 Meter. Zwei Personen finden bequem Platz, optional gibt es den up GTI auch als 5-Türer. Hinten ist das Platzangebot etwas eingeschränkt, was aber bauartbedingt klar sein dürfte. Dafür bekommen alle Passagiere den GTI-Karo Stoff zu sehen und zu fühlen. Für die GTI-Fans, wie mich, ein Hingucker, für manche fehlt hier ggf. eine Alternative.

Der Kofferraum schluckt 251 Liter, das Fassungsvermögen vom Tank liegt bei 35 Liter. Der kombinierte NEFZ-Verbrauch wird mit 4,8 Liter Super 95 auf 100 km angegeben, laut WLTP sind es 5,7 Liter. Fährt man ihn etwas sportlicher, legt man vermutlich noch 1-2 Liter oben drauf.

Auf den bergigen Straßen im Umland von Nizza und auf dem Weg nach Monaco und zurück lag ich etwas drüber, hatte aber auch leider viel Stau. Somit kann und möchte ich zum Verbrauch nichts sagen. Wer sich wundert, warum der up GTI in der Effizienzklasse C unterwegs ist: Das liegt am Gewicht! Der up! ist einfach zu leicht für sein Verbrauch bzw. für die Leistung.

Leer wiegt der up GTI 1070 kg, die maximale Zuladung beträgt 354-405 kg und das Dach darf man maximal mit 50 kg belasten. Apropo Dach, hier empfehle ich ausdrücklich das große Panorma-Schiebedach. Das macht den Innenraum noch luftiger. Preislich startet der up GTI übrigens ab 16.975 Euro. Mit etwas Ausstattung schafft man es unter der magischen 20.000 Euro Grenze zu bleiben!

Bei den Felgen greift man natürlich zu den 6,5Jx17″ Felgen, die passen perfekt in den Radkasten. Auf den Kotflügel trohnt das GTI Emblem. An der Front und am Heck erkennt man es am roten Zierstreifen, der sich wie ein roter Faden durch den GTI zieht und natürlich gibt es im Innenraum auch das beliebte Karo-Design.
Der up GTI ist das erste Fahrzeug aus dem VW-Stall, welches auch nach der neuen WLTP-Verbrauchsmessung zugelassen wurde, darüber hinaus ist er mit einem Otto-Partikelfilter ausgestattet und erfüllt die neue Abgasnorm Euro 6 AG.

Ich mach es kurz: Der VW up GTI macht genau das was er machen soll, Spaß! Wer auf dem täglichen Weg von A nach B etwas Spaß hinterm Lenkrad haben möchte, der sollte vieleicht einen Umweg über G T und I machen, es lohnt sich. Ich empfehle ausdrücklich die Probefahrt. Wer mehr will, der wird vermutlich mit dem neuen VW Polo GTI oder dem VW Golf 7 GTI glücklicher, aber der up GTI ist ja auch nur die legale Einstiegsdroge!

Anzeige|Werbung