CUPRA wird zur eigenen Marke! Kluge Entscheidung?

Seat war schon immer die sportliche und emotionale Marke im VW Konzern. Mit den Cupra-Fahrzeugen schossen sich die Spanierer schnell in die Herzen der sportlich ambitionierten Fahrer. Nun geht die Marke neue Wege, die man so auch schon von Citroen kennen könnte. Die haben die DS Modelle auch als eigene Marke auf den Markt gebracht und ganz ähnlich wird es nun wohl mit den sportlichen Modellen der Marke passieren, es wird eine eigene Identität für die PS-starken Modelle geben.

CUPRA-Logo 2018
CUPRA-Logo 2018

Cupra kommt vom Cup Racing, nun bekommen die sportlichen Modelle ein neues  Logo und auch den Namen CUPRA. Am 22. Februar 2018 wird die neue Marke eingeführt, die Öffentlichkeit wird auf dem 88. Automobil-Salon in Genf, traditionell auch eine sportliche Messe, davon Wind bekommen, denn auch dort wird SEAT die neue Marke CUPRA präsentieren. Ab dem 22.02.2018 startet dann auch die Bestückung der offiziellen Website der Marke, welche bereits jetzt unter www.cupraofficial.com erreichbar ist und ich bin wahrlich gespannt was für Fahrzeuge dann dort zu sehen sind. Einen neuen Instagram-Channel haben die Spanier auch angelegt (hier klicken) für die neue sportliche Marke.

“Some things have nothing to do with each other. Until they come together and become CUPRA.” – Manche Dinge haben nichts miteinander zu tun, bevor sie aufeinander treffen und zu CUPRA werden! Ich bin gespannt und hoffe auf viele weitere emotionale Fahrzeuge, die viel Fahrfreude hinterm Frontscheibenglas bieten. Ich bin also in der Tat gespannt darauf, was am 22.02. präsentiert wird und was auf dem Genfer Automobil-Salon dann auf der Bühne gezeigt wird. Ein neues Fahrzeug? Wie heißen die Fahrzeuge dann?

Ich finde es einen richtigen Schritt der sportlichen Marke (SEAT Sport) mit dem eigenen Brand eine gewisse Eigenständigkeit zu geben, auch in der Konzern-Politik macht es Sinn die sportliche Marke zu stützen, vor allem wenn man sich auch mal ansieht wie viele sportliche Modelle abgesetzt werden. Man darf sich nicht immer nur auf den rein deutschen Markt fokussieren, sondern das ganze Thema auch mal global betrachten, die machen da schon einiges richtig – und unter uns? So ein Leon Cupra fährt sich schon sehr sehr geil!