rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


Leave a comment

Bin ich ein Proll? Ist der BMW M4 eine Prollkarre?

Gute Frage! Eventuell sollte man, bevor man den Begriff Prollkarre verwendet (gestern bei Facebook geschehen) hinterfragen was eigentlich hinter dem Begriff Proll steht. Ich empfehle einen Exkurs, von mir aus sogar bei Wikipedia.

Ich höre gerne Musik im Auto, gerne auch laut und meinen Musikgeschmack kann ich nachweislich als “schlecht” bezeichnen. Darüber hinaus mag ich laute Motoren mit einem tollen Klang, V6, V8, V12 – ja so ein Motor kann mich schon glücklich machen. Wenn dann die Auspuffanlage noch dafür sorgt, dass der Klang der Spritvernichtung zu einem sonorem Intermezzo wird, quasi zum Zwischenakt, zu einem O(h)rgasmus zwischen dem Wechselbad der Gefühle und der Gänge, ja dann kann es passieren, dass ich eine Abfahrt verpasse, weil der Klang der Abgasanlage laut war als die Stimme vom Navigationsgerät.

Ich selber bin ja nicht so der Rennfahrer, aber ich sehe mir gerne an wenn andere – wirklich – ehrlich – nun richtig ehrlich – ich schwör – die Fahrzeuge so beherrschen, dass sie die Fahrzeuge quer stellen und durch den temporären Haftungsverlust die Reibungsenergie in Rauchschwaden umwandeln.

Das ist eine Form von Kunst und hat doch mit prollig nichts zu tun, oder? Es ist doch quasi die chemische Umwandlung von Stoffen und Materialien, eigentlich ist jeder Dritter auch ein Chemiker, ein Physiker, zumindest aber ein begnadeter Fahrphysiker. Meine ersten Drift-Versuche landeten damals in einem Einkaufswagen, besser gesagt in den Metall-Gestellen wo man diese rein schiebt. Seit dem lasse ich das und überlasse das auch lieber Menschen die das können.

Prollig waren “früher” tiefer gelegte Fahrzeuge, mit breiten Felgen, auffälliger Lackierung und Kirmesbeleuchtung im Innenraum. Mein früheres ich war definitiv ein Proll und ich war es gerne. Heute? Nun, in einige Gummi bereifte Kasperkisten meiner eigenen Vergangenheit würde ich heute wohl nicht mehr einsteigen aber ich mag auch weiterhin optisch ansprechende, sportliche Fahrzeuge. So wie z.B. den C63 AMG, den BMW M3, den BMW M4 und da mein Herz ja sowieso für Cabrios schlägt vermutlich auch für das neue BMW M4 Cabriolet. Gestern postete jemand bei Facebook: “Prollkarre” – Wenn der BMW M4 als Cabrio eine Prollkarre ist, dann bin ich auch gerne ein Proll.

Wirklich! Meiner Meinung nach ist der BMW M4 ein wunderschönes Cabrio – welches über ein Klappdach verfügt und mit Stoffmütze sicherlich noch attraktiver wäre – und mit der Leistung mehr als nur ausreichend dimensioniert. Unter der Haube? Der aufgeladene Reihen-6-Zylinder Benziner! 3 Liter Hub(t)raum, 431 PS, 550 Nm und wohin geht die Kraft, natürlich auf die Hinterachse. Innerhalb von 4,4-4,6 Sekunden geht es von 0 auf 100 km/h und kurze Zeit später ist dann auch schon die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreicht. Da ist man dann übrigens vermutlich wieder froh über das Metallklappdach, welches für mich dennoch einen Kritikpunkt mit sich bringt. Man kann es nur bei sehr langsamer Fahrt öffnen und schließen, das wirkt dann ja doch schon fast wieder wie ein Proll-Feature, oder? 

BMW-M4-Cabrio-Fahrbericht-F83-Mondstein-Individual-bimmer-today
Weitere Informationen zum BMW M4 Cabrio gibt es drüben beim Jan und Benny durfte das Fahrzeug schon eine Runde fahren.


Leave a comment

2015 Mercedes-Benz C63 AMG T-Modell – Video

Der C63 AMG zieht seine Kreise auf der schönsten und vermutlich auch gefährlichsten Rennstrecke der Welt. Jeder lobt was Nürburgring erprobt und natürlich lassen es sich die namhaften Hersteller auch nicht nehmen die eigenen Fahrzeuge auf dieser Strecke abzustimmen. Was man auf eigenen Teststrecken ggf. noch geheim halten kann, das lässt sich an der Nordschleife in der Eifel nicht vermeiden: Videos werden gemacht! Man könnte allerdings auch fast schon denken, dass die Hersteller dieses nicht nur in Kauf nehmen sondern quasi wollen, denn schließlich bekommt man so ja auch eine Berichterstattung über ein Fahrzeug welches es so eigentlich noch gar nicht gibt! Hier also das Touri-Clips Video:

Was wissen wir denn heute schon über den kommenden Mercedes-Benz C63 AMG? Er wird in diesem Jahr vermutlich noch Premiere feiern und unter der Motorhaube, da wird man keinen freisaugenden 6,2 Liter V8 mehr finden sondern – wie beim Mercedes-Benz AMG GT auch – einen 4,0 Liter V8 mit BiTurbo Aufladung. Leistung? Satt! Ich schätze locker über 450 PS! Verbessert? Verbrauch, Drehmoment und eventuell auch noch die Beschleunigung – auf die Werte bin ich gespannt. Was ich heute schon weiß: Erfahrungsgemäß muss eine alte Oma für einen neuen C63 AMG lange stricken doch ist es nicht gerade die Handwerkskunst die solche Fahrzeuge so wertvoll machen? Den C63 AMG wird es als T-Modell geben. Erfahrungsgemäß wird er natürlich auch als Coupé auf den Markt kommen und auf das Fahrzeug bin ich gespannt. Auf die neue Mercedes-Benz C-Klasse als Coupé, gerne als 250er oder halt als C63 AMG Coupé.

Mercedes-Benz-C-Klasse-C400-4MATIC-2014-10


Leave a comment

Was treiben die anderen? Der Blick über die Radkappe! #01

Was treiben die anderen? Der Blick über die Radkappe! Ich lese viel, wobei lese ich wirklich? Nein, ich scanne nur. Daher will ich nun die Beiträge der jeweiligen Woche die ich als besonders lesenwert erachte hier einfach kurz vorstellen, zitieren, verlinken. Warum? Damit ich diese a) wiederfinde und b) euch auch ans Herz legen kann, denn warum sollten Beiträge die ich interessant finde, nicht auch für euch von Interesse sein. Dabei wage ich zwischendurch auch immer mal einen Blick in andere Themenbereiche und stelle euch in jeder Woche den Podcast der Woche und das journalistische Meisterwerk der Woche vor. Wie immer subjektiv, aber das ist man hier ja auch nicht anders gewohnt. Stellt euch diesen Beitrag einfach wie die Auto-Beilage vom Samstag aus der Tagezeitung vor. Ein Kessel Buntes. Bunt gemischt, etwas Nährwert, etwas Mehrwert (Hach!) und natürlich auch etwas Unterhaltung. Viel Spaß:

2014-Mercedes-Benz-Marco-Polo-Camper-01

Jan und der Camper! Ich konnte leider nicht, aber ich freue mich auf die Probefahrt. Der Mercedes-Benz Marco Polo macht einen guten Eindruck. Hier gibt es das Ausfahrt.TV Video zum neuen Mercedes-Benz Camper mit der reizenden Sarah Sauer:

Über den neuen Volvo XC90 habe ich hier ja schon ein paar Worte verloren, drüben bei den MobileGeeks gibt es den 1. offiziellen Tech-Check zum Infotainmentsystem von dem Volvo XC90. Hier gibt es das Video:

DJ und Musikproduzent Deadmau5 kann mit seinem Ferrari nicht alles machen. Tja, Ferrari macht sich damit aber auch nicht gerade beliebt, oder?

Mercedes-AMG GT

Die Jungs vom MB-Passion Blog posaunen schon wieder weitere Infos vom Mercedes-Benz AMG GT in die Welt.

Wie parkt man richtig? Wie stellt man die Parkuhr ein und kann man das Parkticket weiterverschenken? Im Drive-Blog gibt es die Antworten!

Podcast der Woche: Neuland! Carsten Knobloch und Sascha Pallenberg. Die beiden Urgesteine der Blogosphäre reden über fast alles was uns bewegt. Technik, etwas Fußball und viel persönliches.

Auto-News kann man sich auch vorlesen lassen. Wer mag kann auch in dieser Woche der wohlklingenden Stimme von Michael Weyland lauschen. Am 29. August gibt es mit Brunetti durch Venedig.

Das journalistische Meisterwerk der Woche: Der ultimative Test ob wir wirklich verrückt sind nach Autos. Autoliebhaber und Petrolheads werden in den Thesen von Ulf Poschardt ein paar mal schmunzeln, nicken oder einfach nur zustimmen.


Leave a comment

Jetzt wird es interessant: Auto Bild und N24 = Auto Bild TV

Es wird ein neues Automobil-Magazin im TV geben. Auf N24 werden demnächst die Journalisten von Auto Bild (und ich hoffe auch die von Auto Bild TV) Autos testen und vorstellen. Immer wieder Freitags wird es ab dem 10.10. um 18:25 Uhr Auto Bild TV auf N24 zu sehen geben.

Man munkelt aber, dass es natürlich auch die typischen Service-Themen zu sehen gibt, dann vermutlich auch noch etwas Rennsport, ein paar Oldtimer, ggf. auch schon ein paar Youngtimer und ich hoffe wahrlich, dass der Test-Charakter nicht wieder dadurch belegt wird, dass bei Fahrveranstaltungen nur “Zwischenaufsager” aufgezeichnet werden.

Das die Jungs von AutoBild TV richtig kreativ sein können haben sie damals bei der Mazda3 Route bewiesen, dort haben wir sogar erfolgreich zusammengearbeitet und das jeweils andere Team bei den Fahraufnahmen unterstützt. Warum denn auch nicht? Das Haifischbecken ist doch groß genug und warum sollte man nicht gemeinsam an einem Strick ziehen?

mazdaroute3-moskau-vip-lounge-mazda3-mazda-blog-05

Moderiert wird die neue Sendung übrigens vom Redaktionsleiter Dennis Petermann. Zwei Jahre älter ist er als ich, sieht aber mindestens 10 Jahre jünger aus. Er war im Radio, war für RTL tätig und wechselte dann zu Auto Bild TV. Ich persönlich hätte ja lieber Sebastian Varchmin in der Glotze gesehen, aber man kann nicht alles haben. Egal was ihr von der Auto Bild denkt und haltet, aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass die Jungs und Mädels (?) von Auto Bild TV stets einen hervorragenden Job machen, aus dem Grund freue ich mich auch auf das neue Auto-TV Format und hoffe, dass dieses auch Online zur Verfügung stehen wird, denn ich weiß aktuell nicht einmal mehr wo die Fernbedienung vom Fernseher ist.

Übrigens überrascht mich der Schritt gar nicht, eigentlich ist er sogar sehr clever und ich wundere mich ehrlich gesagt auch, warum wir erst jetzt das Format sehen. Der Grund? Seit Ende 2013 war klar, dass Axel Springer (Bild, Auto Bild etc.) die N24 Media GmbH zu 100% übernehmen wird – nun sehen wir die Früchte und ich bin gespannt.

Lohnt sich ein solches Fernsehformat noch? In Zeiten wo die Kinder mit AppleTV und Watchever aufwachsen? Natürlich, denn nicht jeder ist auf dem aktuellsten Stand der Technik. Mein Vater z.B. der sieht sich jede Auto-Sendung im Fernsehen an und nun hat er noch eine weitere – und ganz ehrlich? Lieber noch zehn weitere Automobil-Formate als Trash-TV und scripted Reality Formate, oder? Also: Viel Glück Dennis Petermann im Haifischbecken der Quoten und Zoten!

Mit unserem eigenen kleinen Online-TV Format Ausfahrt.TV haben wir nun 21.000 Abonnenten und über 800.000 Abrufe im Monat. Tendenz? Steigend! Das liegt natürlich in erster Linie an den attraktiven Fahrzeugen die wir in der letzten Zeit vorstellen durften.