Bilder / Fotos: 2014 Mercedes-Benz S63 AMG Coupé

mercedes-benz-s63-amg-coupe-2014-weiss-4
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Sexy, was hast du nur aus diesem Wagen gemacht? In Genf zeigte Mercedes-Benz den ersten Streich, doch der Zweite, der folgt zugleich. Mit dem neuen Mercedes-Benz S63 AMG Coupé stellt Mercedes-Benz den nächsten Traumwagen auf die Bühne. Präsentiert wird er in New York, weil ich zu dem Zeitpunkt im (verdienten?) Familienurlaub bin, seht ihr ihn heute schon hier bei rad-ab.com:

2014 Audi TT Workshop in Ingolstadt – Heute: Die Karosserie!

Audi-TT-Workshop-Karosserie-neuer-Audi-TT-2014-1
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Stolz verkündet man bei Audi: “Schon mit dem TT der zweiten Generation ist es Audi gelungen, das Gewicht zu senken – dank des hohen Aluminium-Anteils in der ASF (Audi Space Frame)- Karosserie wog das neue Modell bis zu 90 Kilogramm weniger als sein Vorgänger.” – Der neue Audi TT ist als Coupé noch einmal 50 Kilogramm leichter geworden. Das Gewicht ist bei einem sportlichen Fahrzeug wichtig. Vergleicht das doch einfach mal mit einem Marathon-Läufer, der auf einmal zwei Kisten Cola weniger mit sich rumschleppt. Leer wiegt der Audi TT 2.0 TFSI z.B. nur noch 1,2 Tonnen auf die Waage. Das ist, so der Hersteller, eine neue Bestmarke im Segment.

Mit dem Leichtbau übertreibt es der Hersteller aus Ingolstadt allerdings nicht und geht dabei auch nicht über “finanzielle Leichen”. “Das richtige Material, in der richtigen Menge, an der richtigen Stelle, für die optimale Funktion” und so sieht die Karosserie nun aus:

Jan&Jens und die e-Rallye Monte-Carlo 2014 powered by Skoda

Skoda12

Morgen Kinder wird es etwas geben, denn dann startet das dynamische Duo aus Bielefeld zu einer ganz besonderen Rallye. Bei der e-Rallye Monte-Carlo geht es von Lyon nach Monte-Carlo. Vorbei an wunderschönen Küstenstraßen geht es über und durch die Berge. Unser Fahrzeug? Ein Skoda Citigo CNG – Verzeihung ein Skoda Citigo G-Tec. Der 68 PS starke Kleinwagen muss sich aber nicht durch seine Beschleunigungskünste beweisen, denn bei der e-Rallye Monte Carlo geht es darum Kraftstoff zu sparen und mit einem möglichst geringen Verbrauchswert zu den jeweiligen Uhrzeiten die Lichtschranken zu durchfahren. So habe ich es zumindest verstanden.

Blogger & Cars? Heute: Jens von rad-ab.com & Ausfahrt.TV

bloggerundcars-logo

Ich hatte es gestern schon bei Facebook angekündigt. Es geht heute um eine ganz besondere Person. Ich kenne diese Person seit über 33 Jahren, teile mit ihm sogar Haus und Bett und ab und zu nenne ich Ihn auch Sven. Heute im Interview: Ich!

Jens, erzähl doch mal mal, was war dein erstes Auto?

Diese dreisten Diebe haben doch ein rad-ab.com, oder?

Seat-Riesenposter-Potsdamer-Platz-Berlin

Schaut mal hier, was mir über dunkle Kanäle aus der Hauptstadt zugespielt wurde:

Da macht wohl nun einer seine ganz eigene Probefahrt mit dem neuen Seat Leon Cupra 280. Ihr wisst schon, der Seat Leon Cupra 280, der nun einen ganz aktuellen Rekord hält. Nun, da die armen Jungs und Mädels in der Hauptstadt ja nun gar nicht wissen können wie so ein Seat Cupra aussieht, helfe ich doch gerne nach. Nachfolgendes Fahrzeug wurde also dort, am Potsdamer Platz – “kurz ausgeliehen”:

Test / Fahrbericht / Video: Dacia Logan MCV 1.2 16V LPG 2014

Dacia-Logan-MCV-2

Habt ihr schon gemerkt? Reise-Blogger schreiben in der Regel über Destinationen, die sich Otto Normal und Eva Klein sowieso nie leisten können. Auto-Blogger schreiben in der Regel über Fahrzeuge, für die man sich verschulden muss, wenn man nicht gerade zu den Besserverdienern gehört. Ich gestehe: Das passt hier auch auf rad-ab.com!

Begehrlichkeiten wecken – News verbreiten und natürlich Träume vorstellen. Das vereint Reise-Blogger und Auto-Blogger, bzw. möchte ich das Wort Blogger eigentlich in Online-Journalisten tauschen, denn im Grunde sind wir doch nichts anderes. Wir verbreiten Inhalte, teilen diese im Netz, garniert mit vielen Bildern und – das geht in der herkömmlichen Presse so nicht – mit Videos. Dafür müssen die Kollegen vom Print dann schon DVDs auf die Hefte / Zeitschriften kleben oder halt ebenfalls Online nachziehen.

Fahrbericht / Test: Neue Mercedes-Benz C-Klasse C400 4MATIC 2014

Mercedes-Benz-C-Klasse-C400-4MATIC-2014-1

Pure Anziehungskraft soll die neue Mercedes-Benz C-Klasse ausstrahlen. Durch das emotionale Design anziehend wirken. Durch bessere Effizienzwerte, Ausstattungsmöglichkeiten und den Sicherheitsfeatures glänzen. Tut sie das? Nach der statischen Präsentation in Detroit und Genf, hatte ich nun die Gelegenheit die neue Mercedes-Benz C-Klasse zu fahren.
Optional ist das Zauberwort bei der neuen C-Klasse, denn optional gibt eine Luftfederung, optional gibt es ein Head-Up Display und optional gibt es auch neue LED-Scheinwerfer. Serienmäßig sind Stahlfedern montiert, der Fahrer liest die Geschwindigkeit von einem gut erkennbaren Kombi-Instrument ab und lässt sich bei einbrechender Dunkelheit durch H7-Scheinwerfer den Weg leuchten.

Audi: Ziele, Zahlen und ein Blick in die Zukunft! JPK 2014!

audi-jahres-pressekonferenz-2014-1

“Der Audi-Konzern verfolgt seine Strategie-Ziele konsequent weiter. Im Geschäftsjahr 2013 verzeichnete das Unternehmen starke Kennzahlen: Mit rund 1,575 Mio. ausgelieferten Automobilen der Marke Audi erreichten die Ingolstädter einen neuen Rekordwert und somit das ursprünglich für 2015 gesteckte Ziel von mehr als 1,5 Mio. Auslieferungen zwei Jahre früher als geplant. Dabei steigerte der Audi-Konzern die Umsatzerlöse auf € 49,9 Mrd. und erzielte erneut ein Operatives Ergebnis von mehr als € 5 Mrd. Im Gesamtjahr 2013 lag die Operative Umsatzrendite mit 10,1 Prozent leicht über dem strategischen Zielkorridor von acht bis zehn Prozent. Auch in Zukunft will das Unternehmen weiter wachsen und investiert bis 2018 rund € 22 Mrd. für Innovationen und neue Technologien sowie den Ausbau der weltweiten Fertigungsstrukturen. Allein in Deutschland will die Marke mit den Vier Ringen in diesem Jahr 1.500 neue Mitarbeiter einstellen und 750 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz bieten.”

Angelacht, kurz nachgedacht und anschließend mitgemacht…

tv-duell-mercedes-benz-bmw-zdf-jens-stratmann-meinung

Der Leser – das unbekannte Wesen. Wie ein Radio-Moderator bzw. ein TV-Moderator haben wir Blogger ein Problem: Ihr “kennt” uns, doch wir wissen relativ wenig über euch. Mit euch sind nun genau die Stammleser gemeint, die hier häufiger reinschauen. Zusammen mit den anderen Autobloggern vom Autoblog-Network möchten wir gerne ein paar Fragen beantwortet haben. Da wir natürlich auch genau wissen, dass Umfragen immer nervig sind und das jeder aktuell eine Umfrage im Köcher hat, gibt es bei uns auch etwas zu gewinnen. Ich sag mal so: Es hat einen abgebissenen Apfel, ist klein und handlich und hat sogar einen Wert.

Ihr bringt durch die Teilnahme an der Umfrage uns einen Mehrwert, denn schließlich möchten wir ja einen Mehrwert schaffen. Dafür macht es immer Sinn, zumindest einen Teil der Leser zu kennen. Hier geht es direkt zur Umfrage, es dauert ca. 5 Minuten und ich wäre euch wirklich furchtbar dankbar für eine Teilnahme. Ich darf euch noch versichern, dass sämtliche Organisationen eure Daten sowieso schon haben und wir diese nicht weitergeben. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt.

Die AMI 2014 lockt mit Menschen, Motoren, Sensationen und günstigen Preisen!

AMI-Logo-Farbe-RGB
Anzeige

Ich freu mich auf die AMI 2014 und ihr freut euch über den günstigen Eintritt. Doch da heißt es nun schnell sein, denn das Ticketkontigent für die ermäßigten “Facebook-Fan-Karten” ist begrenzt. Ihr könnt 50% sparen, denn anstatt 12 Euro an der Tageskasse zahlt ihr dann nur noch 6 Euro für den Eintritt.

Genf 2014: Good bye Chevrolet – Welcome Cadillac ATS Coupe!

Cadillac-ATS-Coupe-Genf-2014-1

Zum Abschied sag ich ganz leise “Good bye”. Chevrolet zieht sich ja nun immer mehr aus Deutschland zurück und “nur” die Sportwagen bleiben. Das heißt nun auch vermutlich Abschied nehmen von liebgewonnenen Ansprechpartner/innen. That´s life… die Welt dreht sich aber weiter und da wo nun Chevrolet-Modelle verkauft wurden, stehen vermutlich demnächst Cadillac Fahrzeuge. Auf ein Modell freue ich mich seit Genf 2014 ganz besonders, auf das Cadillac ATS Coupe. Es ist mit Abstand das kleinste Coupé der Geschichte von Cadillac, bietet für Europa allerdings die passenden Maße: 4,66 Meter lang! Damit dürfte man sich mit dem Audi A5, dem BMW 4er oder aber auch mit dem (kommenden) C-Klasse Coupé von Mercedes-Benz duellieren.

VW e-Golf – Verliebt in Berlin? Die Frage nach dem Sinn!

VW-e-Golf-Berlin-Fahrbericht-Vorstellung-1

In Berlin-Tempelhof hatten wir für ings. 4 Stunden die Gelegenheit uns den VW e-Golf einmal näher anzusehen. Auf die ausführliche Probefahrt haben wir verzichtet, denn schließlich wollten wir auch noch “nebenbei” unser Ausfahrt.TV Video fertigstellen. Was bleibt ist ein erster, durchaus positiver, Eindruck und die Frage nach dem Sinn.

Genf 2014: Porsche präsentiert den Porsche 919 Hybrid Le Mans Rennwagen

Porsche-919-Hybrid-1

Zack, in der LMP1-Klasse wird es in diesem Jahr spannend. Porsche tritt gegen den Vorjahressieger Audi und natürlich auch gegen die anderen Mitstreiter an. Dafür präsentierten die Zuffenhausen in Genf nun den Porsche 919 Hybrid. Unter der Haube? Ein 2.0 Liter Turbo-Motor der in der Kombination mit einem Elektroantrieb für den Vortrieb verantwortlich ist. Das System kennt man so ja nun schon von Audi. Bei Porsche gibt man sich optimistisch und sieht sich mit den ca. 500 Pferdestärken und der Rennsporterfahrung auf jeden Fall für Le Mans ausreichend motorisiert und vorbereitet.

Genf 2014: Volkswagen beweist Humor mit der Concept-Studie!

VW-Beetle-R-Junior-Studie-1

LED Scheinwerfer, LED Rückleuchten, Carbon-Lenkrad und Carbon Sitze. Bzw. nur einen Sitz und irgendwie ist das Platzangebot auch eher negativ zu bewerten! Kein Kofferraum, keine Ablageflächen, kein Infotainmentsystem. Dafür allerdings auch keine Emissionen. Darf ich vorstellen: Die VW Beetle R Junior Studie!

Genf 2014: Audi gibt Vollgas und zeigt einen 2.0 Liter 4 Zylinder mit 420 PS!

Audi-TT-Sport-Concept-Genf-2014-11

Wenn es nicht so diesig wäre, dann würde ich in Stuttgart nun vermutlich ein paar runzelige Falten sehen. Sorgenfalten! Denn bis dato hält Mercedes-Benz den “Rekord” für den stärksten, in Serie hergestellten, 2.0 Liter 4-Zylinder. 360 PS leistet der 45er AMG Motor der in der A-Klasse, im CLA und im GLA (der übrigens ab dem 15. März beim Händler steht) zum Einsatz kommt. Über Audi hatte man eine Zeit lang immer geschmunzelt. Wo denn wohl der Vorsprung durch Technik geblieben ist. Ich habe ihn gefunden! In Genf steht er rum, hier ist der neue Motor:

Genf 2014: Bei Opel dreht sich alles um den Adam! Rocks & S!

opel-adam-genf-2014-rocks-02

Es wurde ja auch Zeit, dass sich bei Opel wieder etwas dreht oder? Schluss mit schlechten Nachrichten, es kann nur eine Richtung geben. Vorwärts. Die Adams-Familie wächst. Auf Grund der Tatsache, dass der Adam im “SUV-Look” so gut als Studie ankam, bringt Opel den in Eisenach gefertigten Kleinstwagen nun als Opel Adam Rocks auf den Markt. In Genf feierte das Serienmodell seine Weltpremiere, serienmäßig gibt es die Offroad-Optik, das mehrlagige Stoffdach und das um 15 mm höhergelegte Fahrwerk. Einen SUV macht man damit natürlich nicht aus dem Adam, aber für den Großstadtdschungel wird er sicherlich reichen.

Seat Leon Cupra steht in Genf und fährt auf dem Nürburgring Rekorde ein!

seat-leon-cupra-2014-01

7:58.4! Das ist nicht etwa meine Telefonnummer. Nein, das ist ein neuer Rekord. Der Seat Leon CUPRA 280 umrundete in 7 Minuten und 58 Sekunden die legendäre Nordschleife und wir wissen doch alle, dass jeder lobt was Nürburgring erprobt, oder? 7:58.4! Damit verbesserte sich die bisherige Bestzeit für Straßenfahrzeuge mit Frontantrieb um fast zehn Sekunden.

mercedes.me meets Mercedes-Benz S-Class Coupé 2014!

mercedes-me

Viele Grüße aus Genf! Ich sitze hier gerade bei der Vorabendpräsentation von Mercedes-Benz und ich war auf alles gefasst: Der neue Mercedes-Benz CL, der Mercedes-Benz GT (Nachfolger vom SLS, der nicht GT heißen wird) von mir aus sogar mit einem Mercedes-Benz B 45 AMG hätte ich gerechnet – doch Mercedes-Benz weiß zu überraschen. Das in Genf das S-Klasse Coupé gezeigt wird, haben die Spatzen ja bereits von den Dächern gepfiffen. Mit Mercedes.Me hat wohl keiner bzw. kaum einer gerechnet. Durch den Abend führten Ola Källenius und Dr. Dieter Zetsche, die mit gewohnten Wortwitz das neue Produkt vorstellten. Ola Källenius brachte es auf den Punkt: Normalerweise ist man am Lac Leman (so nennt man hier den Tümpel in Genf) stark fokussiert auf neue Fahrzeuge… das bleibt auch so, doch Mercedes-Benz möchte das Spotlight auf eine Software legen. Das Ziel wurde klar kommuniziert, die Kunden soll bei Mercedes-Benz das Beste bekommen, das Beste für den Kunden.

Angetestet: Hyundai Veloster Turbo

hyundai-veloster-turbo-test-fahrbericht-fotos-front

Bevor sich in meiner Automobilen Welt alles um Genf dreht, noch schnell ein Angetestet Beitrag: Es gibt nicht viele Autos auf der Welt, die auf der Beifahrerseite “anders” aussehen als auf der Fahrerseite. Es gibt Fahrzeuge mit einer Tür, mit zwei Türen und wenn man sagt, dass man einen drei Türen hat, dann bekommt man in der Regel eine Tür pro Seite und eine Heckklappe. Nicht so beim Hyundai Veloster, dort bekommt man tatsächlich drei Türen, eine Heckklappe und ein ungewöhnliches Concept.

Fahrbericht: 2013 Bentley Continental GTC V8

bentley-continental-gtc-v8-test-seite

Was für ein surreales Gefühl. Ich sitze in einem Fahrzeug was mehr kostet als mein Haus. Gerade noch wurde mir der Gurt angereicht, ich habe den Startknopf gedrückt und ein wohlwollender, aber nicht aufdringlicher V8-Klang umschmeichelt meine Ohren. Ich öffne das Dach. Natürlich per Knopfdruck. Ich hätte es auch schon zuvor mit der Funkfernbedienung öffnen können. Anschließend geht es zum Bäcker um mir Brötchen zu kaufen und ich haue auf dem Weg vermutlich mehr Geld in den Tank als später auf die Ladentheke. Dabei sitze ich auf feinstem Leder, blicke auf eine Breitling Uhr und meine Füße stehen auf dem allerbesten Teppich. Ja, so ein Bentley ist ein ganz besonderes Fahrzeug. Ohne Zweifel!


Der Bentley Continental GTC V8 ist für ca. 190.000 Euro zu haben. Dafür bekommt man einen 507 PS starken 8-Zylinder. Vier Liter Hubraum müssen dafür reichen, der größere Bentley Continental GTC W12 hat zwei Liter mehr zur Verfügung.  Von 0 auf 100 km/h geht es innerhalb von 4,7 Sekunden, ca. 10 Sekunden später ist man schon über Tempo 200. Dabei ist es vollkommen egal ob man das Dach nun geöffnet oder geschlossen hat. Der Vorgang (Dach öffnen / schließen) funktioniert übrigens auch während der Fahrt, leider jedoch nur bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h. Ideal also in Spielstraßen oder Tempo 30 Zonen um schon mal das Open-Air Vergnügen einzuleiten.