Jean Pierre Kraemer bringt 25 Fahrzeuge mit zur Essen Motorshow 2016!

jean-pierre-kraemner-jp-performance-highlights-essen-motorshow-2016-1
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Der von seinen Fans auch gerne “Schokohase” genannte Jean Pierre Kraemer ist auf der diesjährigen Motorshow in Essen omnipräsent. Nicht nur dank dem eigenen Stand, sondern auch durch zahlreiche weitere umgebaute Fahrzeuge die es quasi in allen Hallen zu entdecken gibt.

CAMPWERK auf der Essen Motorshow 2016!

campwerk-dachzelt-highlights-essen-motorshow-2016-1
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mich auf der Motorshow in Essen für ein Camping-Zelt interessieren könnte. Ist aber so. CAMPWERK, der Spezialist für Zeltanhänger und Auto-Dachzelte aus dem Ruhrgebiet, stellt nämlich aus und ich habe es mir nicht nehmen lassen auch mal hineinzuschauen.

CAMPWERK bietet ab sofort auch Zeltanhänger mit der Möglichkeit bis zu zwei Motorräder oder ein Quad aufzuladen an. So müssen Motorradfahrer in ihrem Campingurlaub nicht mehr auf ihre Maschinen verzichten. Klingt gut. Bin ich aber nicht, also Motorradfahrer (meine Liebste ist dagegen), aber ich fand das Dachzelt viel interessanter, könnte ich so doch aus unseren Familienwagen den ulitmativen Camper machen. Das Zelt lässt sich übrigens auch lösen und auf einem PKW-Dach als Auto-Dachzelt verwenden.

RaceChip McLaren 570S und Porsche Panamera Tuning – Essen Motorshow 2016

racechip-mclaren-porsche-panamera-tuning-highlights-essen-motorshow-2016-3

Am Preview Day der Essen Motorshow 2016 zeigte unser Blog-Partner RaceChip gleich zwei Neuheiten des Fuhrparks für 2017. Zum einen ein McLaren 570S und dann noch der Porsche Panamera 4S Diesel. Mit serienmäßig ohnehin enorm starken 570 PS und 600 Nm ausgestattet, bringt es der McLaren mit dem RaceChip Ultimate auf sagenhafte 650 PS und 666 Nm.

Polizei Ford Mustang – Tune it Safe 2016 – Essen Motorshow Highlights 2016

tune-it-safe-ford-mustang-2016-highlights-essen-motorshow-2016-7

Kraftvoll und dynamisch – der Ford Mustang 5.0 Liter V8 im Tune IT! Safe Trim. Das Kampangnen-Fahrzeug für das kommende Jahr. Ich darf gestehen, ich freu mich irgendwie immer auf die Präsentation von den ungewöhnlichen Polizeifahrzeugen und ich darf – nicht ganz ohne Stolz – behaupten, dass ich auch bis dato alle Fahrzeuge gesehen habe.

Essen Motorshow Highlights 2016: Ferrari F40!

ferrari-f40-highlights-essen-motorshow-2016-1

Bühne frei für die automobile Leidenschaft! Die letzte wichtige Messe in Deutschland für dieses Jahr hat nun endlich seine Tore geöffnet. Zusammen mit zwei sehr guten Freunden war ich beim Preview-Tag und ich kann euch versprechen, dass der Content für die nächsten Tage gesichert ist. Es wird sportlich, es wird attraktiv, es geht um sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars und vor allem um wunderschöne ausgestellte Exponate die in den Hallen der Messe Essen zu sehen gibt, wie z.B. den Ferrari F40 aus dem Header-Bild.

Wie immer nur ein Bruchteil, denn alles kann man sich gar nicht an einem Tag in Ruhe ansehen. Ich möchte aber Appetit machen und habe so nach meinen Vorlieben ein paar Exponate ausgewählt, die ich hier gesondert vorstellen möchte. Flankierend wird Moritz auch noch Beiträge schreiben und eine komplette Übersicht der Essen Motorshow 2016 Beiträge gibt es hier natürlich auch.

Audi Q2 Fahrbericht – Test – Meinung – Review

audi-q2-fahrbericht-test-review-jens-stratmann-3

Anfangs hatte ich ja so meine Vorurteile gegen den Audi Q2, aber nach der ersten Probefahrt hat sich meine Meinung geändert. Er ist ein wirklich gutes Auto und hat auf dem Markt definitiv seine Berechtigung. Warum? Das erfahrt ihr nun in diesem Audi Q2 Fahrbericht.

Ausfahrt.TV on Tour MBRTC2C16 – Teil 5 – von Gallup nach Flagstaff #MBC2C

Heute lernt ihr das Four Corners Monument und auch das Monument Valley kennen. Jan, Dean und Alexander bringen uns nicht nur die kulinarischen Ergüsse der Amerikaner mit sondern heute auch noch etwas Kultur.

Der Navajo Nation Monument Valley Park ist nach eigener Aussage einer der majestätischsten und meist fotografiertesten Punkte der Welt. 400 bis 1000 Fuß hohe Sandstein-Meisterwerke. Die Landschaft überwältigt nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihre Größe. Die zerbrechlichen Zinnen des Felsens sind von Meilen von Mesas und Buttes, Sträuchern, Bäumen und windgeblasenem Sand umgeben, die alle die herrlichen Farben des Tales umfassen.

Mercedes-Maybach S650 Cabriolet – Dekadenz auf Top-Niveau

Wir kennen Maybach eigentlich nur als Luxus-Limousine mit zugezogenen Gardinen und in gedeckten Farben. Doch nun legt Daimler nach und öffnet sich – sozusagen: Das erste Cabrio der Marke Mercedes-Maybach feiert sein Debüt auf der LA Motor Show. Der Marktstart des auf 300 Exemplare limitierten offenen Luxus-Dampfers ist für das Frühjahr 2017 getimt. Kostenpunkt: rund 300.000. Netto versteht sich. Dafür bekommt man aber auch das Beste, was das Mercedes-Regal zu bieten hat: Eine High-End-Ausstattung im Innenraum, neun Farbkonzepte im Interieur, Ledersitze mit einer Wasserfall-artigen Perforation und einen monumentalen Zwölfzylinder mit 630 PS. Wir blicken auf die Highlights.

Mercedes-Maybach S650 Cabriolet Video:

Ausfahrt.TV on Tour MBRTC2C16 – Teil 4 – von Oklahoma City – Gallup #MBC2C

…und weiter geht es mit dem Social-Media Roadtrip von Jan, Dean und Alexander. Das dynamische Trio ist unterwegs von Oklahoma City nach Gallup. Dazwischen wird wie auch schon in den anderen Videos: Getankt, gegessen, gefahren und wir werden mit Impressionen verwöhnt. Heute z.B. mit einem nicht geplanten und zufällig gefundenen Automobil-Museum in den USA. Dort steht sogar ein Karmann-Ghia! Das war das Highlight für Jan! Mein Highlight haben die drei auch eingefangen und “extra für Jens” gefilmt. Eine Coca-Cola Ausstellung – wie geil ist das denn? Seht es euch an, es lohnt sich. Für mich sind die Roadtrip-Videos der drei derzeitig die schönste Abendunterhaltung.

Ich will mein Auto loswerden – So geht´s! – ichwillmeinautoloswerden.de

Anzeige

Ein eigenes Auto? In Großstädten oftmals unnütz und ein Klotz am Bein. Nehme ich das Auto oder doch lieber die Bahn? Und was ist mit dem Parkplatz? Fragen, die sich viele stellen. Zumal Autos nicht günstiger werden – weder im Unterhalt noch in der Anschaffung. Also entscheiden sich viele Großstädter dafür, ihr Auto zu verkaufen, schließlich gibt es mittlerweile einige Car-Sharing-Anbieter. Doch nicht nur Großstädter – auch wenn ein neues Auto angeschafft werden soll stehen viele auf dem Schlauch – wie kann ich mein Auto am besten verkaufen? Eine Lösung bieten Gebrauchtwagenportale. Doch was steckt dahinter?

vw-caddy-langzeittest-test-blog

Wer schon einmal seinen Gebrauchtwagen versucht hat zu verkaufen, kennt die Leier. Zumal die Auswahl, über welches Medium man sein Auto verkaufen möchte, nicht einfach ist.

Ein Inserat in der Zeitung? Teuer und morgen schon wieder Schnee von gestern. Eine Online-Anzeige auf einem Portal? Viele Gebrauchtwagen-Portale sind eigentlich reine Anzeigen-Portale, wie man sie aus der Zeitung kennt und dieses Konzept bildet nach wie vor den größten Teil des Marktes ab. Oft sind die Anzeigen kostenlos. Sobald man das Inserat zu seinem Gebrauchtwagen aber hervorheben möchte, wird es teuer. Hier ist man außerdem auf sich gestellt und muss die Verhandlungen sowie die Verkaufskoordination selbst übernehmen. Dann kommen immer diese Händler-Anrufe, die ohne das Auto überhaupt gesehen zu haben, unverschämt direkt nach dem „letzten Preis“ fragen. Das ist anstrengend und manchmal nervenaufreibend.

1996-VW-Golf-3-GTI-Tuning-4

Was also tun? Neuartige Online-Gebrauchtwagenportale bieten sich an, vor allem für diejenigen, die mit dem Verkauf des „Altblechs“ nicht vertraut sind. Und alle versprechen persönliche Beratung und entsprechenden Service. Doch auch hier gibt es Unterschiede auf die man achten sollte. Zum einen gibt es Portale, die sich mit dem Ankauf des Gebrauchtwagens befassen und zum anderen solche die nur die Vermittlung übernehmen. Die ankaufenden Portale bieten einen bestimmten Kaufpreis, der auf ersten Informationen basiert. Diese werden online eingegeben. Anschließend wird der Zustand in der Werkstatt konkret geprüft und eventuell nachverhandelt. Man muss bedenken, dass die Gebrauchtwagenportale auch ihre Gewinnmarge einkalkulieren müssen. Anders bei ichwillmeinautoloswerden.de – einem Gebrauchtwagenportal dessen Konzept aus den Niederlanden stammt und auf die reine Vermittlung setzt.

Stress beim Online-Auto-Verkauf? Das muss nicht sein

ichwillmeinautoloswerden.de hilft, unseriöse Händler zu vermeiden. Diese Online-Börse richtet sich an Gebrauchtwagen-Verkäufer, die sich mit der Materie entweder nicht auskennen oder einfach keine Lust auf den Stress beim Verkauf haben. Das neue Gebrauchtwagenportal vermittelt Verträge mit Händlern und nur im Fall eines erfolgreichen Kaufvertrags zahlt der Händler, nicht etwa der Autobesitzer, eine Provision an das Portal.

Der Verkauf geht ganz leicht. Zunächst werden alle Rahmendaten über ein Formular sowie über klärende Telefonate festgestellt. Daraufhin wird das Fahrzeug im Rahmen einer Auktion mehreren Tausend Händlern zum Kauf angeboten. Im Rahmen einer Auktion wird das beste Angebot für das Fahrzeug ermittelt. Der Autobesitzer entscheidet ob er zu dem Preis verkaufen möchte, oder er hat vorher einen Wunschpreis angegeben, zu dem verkauft werden soll. Der Kaufpreis ist fest.

Bei der Übergabe kann der Händler nur dann vom Kauf zurücktreten oder nachverhandeln, wenn deutliche Mängel, die im Voraus nicht benannt wurden, auftauchen. Dementsprechend wichtig ist es, und das gilt für jeden Autoverkauf, von vorn herein ehrlich zu sein und detaillierte Angaben zu machen. Mit dem Konzept schafft es ichwillmeinautoloswerden.de Autobesitzer und Händler schnell und reibungslos für einen Kauf zueinander zu bringen. Ein Erfolgskonzept und für Autobesitzer kostenlos.

Fotos – die Visitenkarte des Gebrauchten

Liebe auf den ersten Blick? Das ist natürlich nur möglich, wenn die Inserat-Fotos entsprechend gut sind. Dabei geht es aber nicht darum, die Bilder in Nachtarbeit mit Photoshop zu verschönern, sondern den Gebrauchten einfach gut, aber ehrlich aussehen zu lassen. Dazu empfiehlt sich in allererster Hinsicht ein neutraler Hintergrund, wie etwa eine Hauswand oder ein Feldweg.

Foto: Janine Renters I Janine Renters Photography I Homepage: www.jr-moments.com I E-Mail: info@jr-moments.com I Facebook: www.facebook.com/janinerenters

Man sollte sein Schätzchen von allen Seiten ablichten, dabei aber beachten, dass das erste Bild immer von vorn schräg gemacht wird. Das ist ein Kniff der Gebrauchtwagenhändler: Hier sieht das Fahrzeug besonders dynamisch und attraktiv aus. Nicht vergessen sollte man zudem Fotos vom Innenraum, die auch den Zustand zeigen. Niemand möchte schließlich die Katze im Sack kaufen.

Fotos: Jens Stratmann / Janine Renters

Ausfahrt.TV on Tour MBRTC2C16 – Teil 3 – von Memphis – Oklahoma City #MBC2C

Im dritten Teil vom #MBRTC2C16 von Ausfahrt.TV bekomme ich ein persönliches Dejavu. Jan füttert Dean mit diversen Sachen aus den USA. Unter anderem zwingt er ihn auch Snowballs zu essen. Ein “Schicksal”, was Dean und ich nun teilen. 250 Kalorien pro Stück haben die Dinger, um nicht zu sagen, dass das Zucker pur ist. Was den drei sonst noch so auf dem Trip von Memphis nach Oklahoma City passiert ist? Das seht ihr im Roadtrip Movie Teil 3.

Meine Highlights? Die goldene Plattensammlung von Elvis! Das dynamische Trio hat es sich nämlich nicht nehmen lassen und hat eine Tour durch Graceland gebucht. Das steht nun bei mir auch mal auf der To Do Liste.

Ausfahrt.TV on Tour MBRTC2C16 – Teil 2 – von Atlanta nach Memphis #MBC2C

Halt Stop! Nur ansehen wenn ihr auch den ersten Teil gesehen habt! In der zweiten Folge vom quasi interaktiven Roadtrip-Movie von und mit Jan Gleitsmann, Dean Malay und Alexander Bonn geht es von Atlanta nach Memphis. Natürlich nicht ohne zwischendurch die Mercedes-Benz E-Klasse zu betanken, selber auch Fast Food zu “genießen” und natürlich gab es auch noch zwei weitere Highlights. Zum einen ein Junkyard in Georgia und dann das wunderbare Corvette-Museum in Bowling Green welches im Bundesland Kentucky liegt.

Alle wichtigen Informationen zum VW Golf 7 Facelift inkl. GTI, GTE und Variant!

Die Intervalle werden kürzer, oder? Heute präsentiert sich in Wolfsburg das VW Golf 7 Facelift und ich muss gestehen, auf den ersten Blick gibt es nicht viel neues zu sehen. Der Teufel versteckt hier im Detail. Gut für die VW Golf 7 Fahrer, haben sie auch weiterhin kein altes Auto. Gut für Volkswagen, denn ich glaube, dass die Produktaufwertung – vor allem im Innenraum – zu weiteren Verkäufen führen wird. Meine Highlights beim VW Golf 7 Facelift: 7-Gang DSG, ein neuer Motor (der unbedingt gefahren werden muss) und ein neues Infotainmentsystem.

Wer auf dem ersten Blick keine Unterschied sieht: Neue Scheinwerfer, neue Kotflügel, modifizierte Stoßstangen und neue Rückleuchten. Was geblieben ist: Die Sicke die zum Scheinwerfer führt auf der Motorhaube und die breite C-Säule.

Der neue VW Golf – Das Facelift – Die Weltpremiere in Wolfsburg – Volkswagen Livestream!

Wolfsburg ist zugegeben nicht die schönste Stadt der Welt, nicht einmal in Deutschland rangiert die Stadt – die ich so ähnlich vermutlich damals in Sim City immer geplant habe – auf den vordersten Plätzen. Aber die Fahrzeuge die dort gefertigt werden, die sind beliebt. Ja, es gab in der letzten Zeit ein paar Schwierigkeiten, aber die gibt es doch in jeder guten Beziehung. Heute geht es aber nicht um den Diesel, nicht um irgendwelche Skandale sondern es dreht sich alles um den Golf. Verzeihung: Der neue Golf! Der ist heute der Star des Tages.

Heute feiert der neue VW Golf seine Weltpremiere. Nicht auf einer Messe, nicht im Ausland, nein vor Ort. Um 12:30 Uhr! In Wolfsburg. 200 geladene Gäste sind vor Ort und alle anderen dürfen in die Röhre gucken. Besser gesagt auf den Monitor der vermutlich nicht mal mehr Röhren hat. Ich habe hier einen Livestream für euch und kann euch aus eigener Erfahrung versichern, dass ihr hier besser und schneller über den neuen VW Golf informiert werdet, als die Gäste vor Ort. Das wird nach der Rede gleich ein Gruppenmuscheln um die Exponate geben, wer eigene Videos erstellen möchte oder Fotos machen will, der muss zunächst erst einmal warten.

Ihr müsst nicht lange warten, hier ist für euch der Volkswagen Livestream zur VW Golf 7 Facelift Weltpremiere:

Ich bin nicht live vor Ort, kann euch also später keine Sitzprobe kredenzen. Das ist aber nicht schlimm, denn um Punkt 13 Uhr bekommt ihr hier von mir alle wichtigen Informationen zum neuen VW Golf, dem VW Golf 7 Facelift – mit vielen Fotos und sogar einem Voice over Cars NEWS Video. Später werde ich dann noch eine art Presse-Schau veröffentlichen, denn natürlich interessieren mich auch die Meinungen der anderen die dort vor Ort waren.

Nächste Woche bin ich auf der L.A. AutoShow – dort werde ich natürlich auch am VW Stand vorbei schlendern, mal sehen was die dort präsentieren, aber ich glaube fest daran, dass die Weltpremieren der neuen Fahrzeuge immer weniger auf Messen stattfinden werden. Der Grund liegt auf der Hand, macht man diese im eigenen Rahmen, hat man in der Regel die volle Aufmerksamkeit der (Fach-)Presse.

Peugeot Adventure Nights Tour 2016 – Ganz großes Kino

Anzeige

Gestern startete die Peugeot Adventure Nights Tour 2016. Motto: Spannung und ganz großes Kino. Beim französischen Hersteller sogar im wahrsten Wortsinn: Peugeot inszeniert eine Roadshow, bei der Filme eines großen Outdoor-Filmfestivals gezeigt werden. Hauptdarsteller vor Ort? Der neue Peugeot 3008 und der Peugeot Traveller.

Auf Abenteuer-Tour mit Peugeot – Peugeot Adventure Nights

Bei den Peugeot Adventure Nights können nicht nur faszinierende Filme erlebt werden, sondern auch die beiden neuen Modelle. Weitere Stopps der Roadshow: München am 10. November, Berlin am 22. November und exakt einen Monat vor dem Heiligen Abend geht es in den Stadt-Staat Hamburg. Weitere Infos gibt es hier: Peugeot Adventure Tour 

Stargast Nummer eins: Der neue Peugeot 3008

Einer der Stargäste: Der neue Peugeot 3008. Der auffällige Franzose ist zwar so etwas wie der Spätstarter im Segment der SUV, doch er hat das Zeug, sich als feste Größe zu etablieren. So fällt er mit seiner markanten Front auf und steht mit seinen gekonnt gesetzten Linien bullig auf der Straße. Das verbindet er mit einem angenehm hohen Einstieg und modernster Konnektivität. Im Detail bringt er dafür ein virtuelles Cockpit mit. Das heißt, dass das unten abgeflachte Lenkrad ein Stück in Richtung Boden wandert und so den Blick auf die neuen digitalen Instrumente freigibt, die serienmäßig in jedem Peugeot 3008 installiert sein werden. Daneben steht ein aufgefrischtes Infotainment-System in der Mittelkonsole bereit, das nun um sechs Stationstasten ergänz wurde und die Bedienung damit erleichtert.

peugeot-adventure-movie-nights-1

Nicht zuletzt mit seinem Kofferraumvolumen von mindestens 520 Litern will der SUV eine Alternative zu Peugeots aktuellem Bestseller, dem Peugeot 308 SW, darstellen. Ähnlich wie der Kombi treibt der 3008 ausschließlich die Vorderräder an und spart sich somit den schweren Allradantrieb. Das klappt auch beim Peugeot 2008 bestens. Als Antriebe für das neue SUV stehen Diesel-Motoren von 120 bis 180 PS bereit. Bei den Benzinern hat man die Wahl zwischen 130 und 165 PS. Weitere Highlights des neuen Modells: eine Komfort-steigernde, sensorgesteuerte Heckklappe und eine Rundumsicht-Kamera […]. Mehr Infos zum neuen SUV gibt es hier: Peugeot 3008 

Stargast Nummer zwei: Der Peugeot Traveller

Neben ihm ist aber auch der neue Peugeot Traveller ein eindeutiger Stargast. Zwei Radstände, drei Längen und bis zu neun Sitzplätze prädestinieren die Großraum-Limousine zum exklusiven VIP-Shuttle. Und sollte man ihn einmal für den Transport von Sperrigem benötigen, bietet er bis zu 4.900 Liter Ladevolumen – eine echte Ansage!

Angeboten wird der Traveller in verschiedenen Ausstattungsvarianten und bietet optionale Extras, die man in dieser Fahrzeugklasse bislang vergebens suchte. Hier stechen das Panorama-Glasdach, die Drei-Zonen-Klimaautomatik, die elektrischen Schiebetüren, das Head-Up Display oder die separat zu öffnende Heckscheibe besonders heraus. Abgerundet wird die Ausstattung durch Assistenzsysteme auf dem neusten Stand.

Als Antriebe dienen 1.6 Liter Diesel-Motoren mit 95 oder 115 PS. Alternativ kann man zudem einen von zwei 2.0 Liter Selbstzündern wählen, die 150 oder gar 180 PS an Leistung bereitstellen. Egal welchen Antrieb man wählt, die Verbräuche sind durchweg niedrig: Zwischen 5,1 und 5,8 Liter sollen im Durchschnitt lediglich durch die vier Brennräume fließen. Mehr Infos zum Peugeot Traveller gibt es hier: Peugeot Traveller

peugeot-adventure-movie-nights-2

Peugeot Adventure Nights – Teilnehmen und gewinnen!

oebersichtskarte-eventAm besten macht man sich aber bei der Peugeot Movie Night ein eigenes Bild. Wie man dazu kommt? Ganz einfach: Als Peugeot-Fan registriert man sich auf http://peugeot-adventure-tour.de/ und bekommt die Chance mit einer Begleitperson Gast in einer Top-Location in Berlin oder Hamburg zu werden. Hier kann man eine atemberaubende Multi-Media-Show und packende Adventure-Movies erleben oder einfach in eine faszinierende virtuelle Welt eintauschen. Damit aber nicht genug, wird unter den Teilnehmern des exklusiven Events ein brandheißer Gewinn verlost: Eine GoPro Hero5 Kamera inklusive Equipment. Damit kann man seine eigenen Abenteuer festhalten – vielleicht sogar in einem Peugeot.

Verbrauchsangaben der genannten Modelle:

Peugeot 3008 PureTech 130 1,2l STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,4–5,1 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 124–117.
Peugeot 3008 PureTech 130 EAT61,2l STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6–5,3 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 127–120.
Peugeot 3008 1,6 l THP 165 EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0–5,8 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 136–129.
Peugeot 3008 1,6 l BlueHDi 120 FAP STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,3–4,0 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 111–104.
Peugeot 3008 1,6 l BlueHDi 120 FAP EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,4–4,2 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 114–108.
Peugeot 3008 2,0 l BlueHDi 180 FAP STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,7–4,4 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 121–114.
Peugeot 3008 2,0 l BlueHDi 180 EAT6 STOP & START: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,8 CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 124.
PEUGEOT Traveller 1,6 l BlueHDI 95 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,6; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 148.
PEUGEOT Traveller 1,6 l BlueHDI S&S 116 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,2; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 137.
PEUGEOT Traveller 2,0 l BlueHDI S&S 150 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,3; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 139.
PEUGEOT Traveller 2,0 l BlueHDI S&S 180 EAT6 Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 5,7; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 151.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben wurden gemäß vorgeschriebenem Messverfahren in der jeweils aktuell geltenden Fassung ermittelt.

Ausfahrt.TV on Tour MBRTC2C16 – Teil 1 – von Miami nach Atlanta #MBC2C

Alexander, Dean und Jan sind in den USA unterwegs. Nicht etwa um sich dort die Wahl-Folgen anzusehen oder zu spüren, nein um die neue Mercedes-Benz E-Klasse zu fahren bzw. um einen Roadtrip zu genießen. Im ersten Teil vom MBRTC2C16, also dem Mercedes-Benz Coast 2 Coast Roadtrip 2016 ging es von Miami nach Atlanta. Eine unfassbar weite Strecke wenn man auch noch dabei bedenkt, dass die drei ja auch noch täglich ein Video produzieren wollen. Hier seht ihr also den ersten Teil der #MBC2C Reihe von Ausfahrt.TV

Hier ergänzend zum Video noch ein paar Informationen zu Daytona Beach:

MICHELIN Alpin 5, MICHELIN CrossClimate und KLEBER Quadraxer 2 – ausgezeichnte Reifen für die Winter-Saison!

Anzeige

Drei ausgezeichnete Reifen für eine gute Winter-Saison! Zwei der nachfolgenden Reifen habt ihr bereits kennen gelernt, denn sie spielten in den MICHELIN DRIVESTYLE Videos quasi die Hauptrolle. Die Rede ist vom Winterreifen MICHELIN Alpin 5 und vom Ganzjahresreifen MICHELIN CrossClimate. Dazu gesellt sich nun noch ein dritter Reifen, der sich ebenfalls als Ganzjahresreifen empfiehlt: Der KLEBER Quadraxer 2!

140909_ppk_mi_pic_michelin_alpin5_vw_golf_1

Der große Test der Auto Bild (Heft 40/2016) bestätigt: “Der MICHELIN Alpin 5 gehört zu den besten Winterreifen auf dem Markt!” Gemeinsam mit einem weiteren Wettbewerbsreifen bekam der MICHELIN Alpin 5 die Auszeichnung „Vorbildlich 2016“. Bei insgesamt 50 Winterreifen, die in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten mussten, definitiv ein sehr gutes Ergebnis. 30 Kandidaten schieden schon in der Vorrunde aus, da ihr Bremsweg zu lang war. Bei den 20 Besten setzten sich dann nur die Besten der Besten durch. In der Dimension 205/55 R 16 ging es im Finale auf verschneiter, nasser und trockener Fahrbahn um den Testsieg, darunter der MICHELIN Alpin 5.

140204_ppk_mi_pic_michelin_alpin5_7

Auto Bild gibt hier das Fazit: “Winterspezialist mit besten Schneeeigenschaften”

Das hervorragende Ergebnis im Winterreifentest der Auto Bild belegt erneut den Erfolg der MICHELIN Total Performance Strategie. Diese zielt darauf ab, stets alle Leistungsmerkmale eines Pneus zu verbessern und in einem Reifen zu vereinen. Mit dem MICHELIN Alpin 5 sind Autofahrer in der Winterzeit in jeder Situation sicher unterwegs.

150901_ppk_mi_pic_vw_golf_6-1-alpin-5

Ein Jahr nach der Markteinführung wurde nun auch der MICHELIN CrossClimate ausgezeichnet. Er fuhr im Ganzjahresreifen-Test der Auto Bild (Heft 39/2016) auf den ersten Platz und bekam das Prädikat “Vorbildlich 2016” sowie die Auszeichnung “Eco-Meister 2016”. Für den Test verglich Auto Bild zehn Reifen in der gängigen Dimension 205/55 R 16 bei allen denkbaren Wettersituationen in verschiedenen Kategorien. Mit fünf Kategorie-Siegen übertraf der MICHELIN CrossClimate alle Mitbewerber.

150302_pkr_mi_pic_michelin_crossclimate_1

Besondere Stärken zeigte der Ganzjahresreifen CrossClimate von MICHELIN beim Handling – das Fazit der Auto Bild Testredaktion: “Mit guter Fahrdynamik und präzisem Lenkverhalten sammelt der MICHELIN die meisten Pluspunkte“ und somit kommt es zum Gesamturteil: “Vorbildlicher Allrounder mit besten Fahrqualitäten auf nasser und trockener Piste, präzises Lenkansprechen, hohe Kilometerleistung.”

Kommen wir zum dritten Leistungsträger. Der KLEBER Quadraxer 2 ist ein Ganzjahresreifen, der auch einen hervorragenden Schutz bei plötzlichen Wetterumschwüngen bietet und somit für jedes Wetter gerüstet ist. Der KLEBER Quadraxer 2 sicherte sich beim großen Ganzjahresreifentest der Auto Bild die Auszeichnung “Eco-Meister 2016“.

160511_pkl_mi_pic_kleber_quadraxer_2_02

Er punktete durch die sehr hohe Laufleistung und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber hinaus überzeugte der KLEBER Quadraxer 2 mit hervorragenden Handling- und Bremseigenschaften auf verschneiter Fahrbahn und schnitt auch auf trockener Straße mit guten Werten ab. Das Fazit der Auto Bild Testredaktion: “Multitalent mit bester Wirtschaftlichkeit, gute Wintertauglichkeit, kurze Nass- und Trockenbremswege, hohe Laufleistung, relativ niedriger Preis!” – in der Gesamtwertung landete der KLEBER Quadraxer 2 auf Platz drei. Der KLEBER Quadraxer 2 ist auf dem europäischen Ersatzmarkt in Dimensionen von 15 bis 18 Zoll erhältlich. Mit der M+S- und 3PMSF (Three Peak Mountain Snow Flake)-Kennzeichnung entspricht der Reifen allen gesetzlichen Anforderungen für Winterreifen.

Ferrari Sonderausstellung – Essen Motorshow 2016!

Für viele Besucher geht es um Tuning, aber auch Klassiker präsentieren sich auf der 49. Essen Motor Show. Dazu noch eine Ferrari Sonderausstellung. Wer sich nicht für die meist roten Flitzer aus Maranello interessieren freut sich über die anderen Oldtimer / Youngtimer. Einige der ausgestellten Expona Das spektakuläre Angebot reicht vom Mercedes 300 SL Flügeltürer Coupé ab einer Million Euro bis hin zum Youngtimer VW Golf GTI aus den 1990er-Jahren für unter 15.000 Euro.

Mittelpunkt und Highlight des Classic & Prestige Salon ist in diesem Jahr die große Ferrari Sonderausstellung: „Jubilee Preview 70 Jahre Ferrari – History + Motorsport 1947 – 2017“. In diesem Jahr steht im Fokus der Spezial-Präsentation Ferrari, die ganz besonders attraktive Automarke, die 1947 – also vor 70 Jahren – mit dem Typ 125 S ihre erste eigenständige Auto-Konstruktion präsentierte.

Essen Motor Show 2016: Das TUNE IT! SAFE! Polizeifahrzeug…

TUNE-IT-SAFE-CORVETTE-02

Ich darf gestehen: Für mich ist das TUNE IT! SAFE! Polizeifahrzeug jedes Jahr ein kleines Highlight, so wird auch in diesem Jahr am Previewtag das Fahrzeug in der Halle: 10 am TUNE IT! SAFE! Stand: F110 (passende Nummer für ein Polizeiauto, oder?) enthüllt. Ich bin natürlich dabei und schaue mir das neue Kampangen-Fahrzeug an, welches anschließend ja auf Deutschland-Tour geht.

Doch es gibt noch mehr am TUNE IT! SAFE! Stand zu entdecken, zum einen gibt es ein kostenloses Magazin, 64 Seiten stark darf dieses mitgenommen werden. Meine Freunde vom KBA bieten wie jedes Jahr eine kostenlose Direktauskunft an, sprich man kann vor Ort seinen aktuellen Punktestand in Flensburg erfragen und in den letzten Jahren wurden diejenigen belohnt, die 0 Punkte haben. Wer mehr Punkte hat als der HSV kann sich ja mal überlegen was er falsch gemacht hat, wer mehr Punkte hat als z.B. der FC Bayern München, der ist sowieso schon ohne Führerschein auf der Essen Motor Show 2016.

Warum Winterreifen im Winter unverzichtbar sind? Ratgeber!

Anzeige

Nicht jeder Winter ist gleich. Manchmal zeigt er sich von seiner milden Seite und stellt keine großen Anforderungen an Sicherheit und Fahrzeugführer. Doch wer sich in falscher Sicherheit wiegt, muss früher oder später Lehrgeld zahlen. Wissenswerte Tipps helfen euch, sich auch in rauen Wintermonaten mit eurem PKW gefahrlos im Straßenverkehr zu bewegen. Wir sprechen auch über die Winterreifenpflicht und erklären, warum man von Oktober bis Ostern sein Fahrzeug mit Winterreifen ausstatten sollte.

Steigende Anforderungen an vorausschauendes Fahren

Eigentlich gehört ein vorsichtiger und rücksichtsvoller Fahrstil ohnehin zur Grundausbildung jedes Führerscheinbesitzers. In der eisigen Winterzeit braucht es allerdings eine Extraportion an Geduld und Feingefühl. Kommt der Wagen aufgrund mangelnder Bodenhaftung ins Schleudern, ist es für gezielte Korrekturen bereits zu spät. Der Bremsweg verlängert sich beim Autofahren im Winter ungemein und zu allem Überfluss verlässt das Gefährt mit etwas Pech noch seine Spur. Nicht selten liegen vermeidbare Unfälle an fehlendem Bewusstsein für eine mögliche Gefahrenlage. Daher gilt: Immer den Wetterbericht studieren und Glatteiswarnungen rechtzeitig zur Kenntnis nehmen. Auch ohne heftigen Wintereinbruch genügt kalter Nachtfrost oder eine eisige Böe tagsüber, um feuchten Boden in ein gefährliches Pflaster zu verwandeln. Für das Auge ist diese Gefahr nicht immer zu erkennen. Vor allem Regen zur Mittagszeit bei Temperaturen nahe am Gefrierpunkt ist ein deutlicher Vorbote von glatten Straßen in den kommenden Abendstunden. Noch vor der Anfahrt kann eine Inspektion der Bodenbeschaffenheit helfen, Risiken einzuschätzen. Auch ein vorsichtiges Bremsmanöver vor der Haustür liefert wichtige Hinweise. Im aktiven Verkehr muss ein deutlich vergrößerter Abstand zum Vordermann auf den Straßen eingehalten werden. Stark zusammengepresster Schnee sorgt für eine ähnliche Gefahrenlage wie das gewöhnliche Glatteis. Extrem wichtig: Stress ist um jeden Preis zu vermeiden. Großer Zeitdruck auf winterlichem Asphalt stellt eines der größten Unfallursachen im Straßenverkehr überhaupt dar.

140909_ppk_mi_pic_easygrip_02

Warum Winterreifen im Winter unverzichtbar sind?

Plötzliche Temperaturstürze, morgendlicher Nebel und Raureif, anhaltende Regenfälle, in Höhenlagen manchmal auch schon der erste Schnee – wer „von O bis O“ (von Oktober bis Ostern) sicher und komfortabel unterwegs sein möchte, verzichtet nicht auf Winterreifen. Kürzerer Bremsweg, bessere Beschleunigung, stabilere Kurvenfahrt: Winterreifen können bei Kälte, Schnee und Eis einfach alles besser. Deshalb sind sie auch in vielen EU-Ländern vorgeschrieben. Denn schon bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius spielen die Spezialisten für die kalte Jahreszeit ihre Trümpfe aus. Diese Werte werden in Deutschland, so Langzeit-Klimaauswertungen der Universität Karlsruhe, durchschnittlich an rund 185 Tagen im Jahr erreicht. Das heißt, an sechs Monaten im Jahr herrscht ein erhöhtes Unfallrisiko.

Nur Winterreifen verfügen über spezielle, kältetaugliche Gummimischungen mit einem hohen Silica- oder Naturkautschuk-Anteil, der den Reifen auch bei tiefen Temperaturen geschmeidig hält. Je weicher das Gummi, desto besser verzahnt es sich mit der Straßenoberfläche. Die Folge: mehr Grip beim Bremsen, Beschleunigen und Kurvenfahren. Sommerreifen dagegen verhärten bei Kälte, wodurch die Fahrbahnhaftung schlechter wird. Auch modernste Fahrerassistenzsysteme sind dann machtlos.

Vorteile in nahezu allen Fahrsituationen

Besonders eindrucksvoll sind die Sicherheitsvorteile von Winterreifen beim Bremsen: Ein durchschnittlicher Pkw benötigt mit Winterreifen rund 35 Meter, um auf schneebedeckter Fahrbahn aus 50 km/h zum Stillstand zu kommen. Mit Sommerreifen wächst der Bremsweg auf 43 Meter. Fatale Folge: Im Ernstfall träfe in diesem Vergleich der Wagen mit Sommerreifen noch mit 22 km/h auf ein Hindernis, wenn das Fahrzeug mit Winterreifen schon steht. Deshalb benötigen natürlich auch allradgetriebene Fahrzeuge wie SUV unbedingt Winterreifen.

Beim Beschleunigen ist der Winterreifen auf Schnee noch weitaus überlegener – mit einer um bis zu 80 Prozent besseren Traktion, unabhängig von der Antriebsart. Das hilft nicht nur beim zügigen Ampelstart, sondern auch bei einem schnellen Ausweichmanöver – beispielsweise an einem Stauende. Der bessere Grip in Kurven kann verhindern, von der Strecke abzukommen oder in den Gegenverkehr zu rutschen.

Die spezielle Profilgestaltung verzahnt den Winterreifen zusätzlich mit der schnee- oder eisbedeckten Fahrbahn und erzeugt eine hohe Scherwirkung, welche die Haftung weiter erhöht. Zahlreiche Lamellen in den Profilblöcken steigern die wirksame Querkantenlänge und damit ebenfalls den Grip. Geräuschentwicklung und Abrollkomfort bewegen sich auf dem Niveau von Sommerreifen. Darüber hinaus erreichen Premium-Winterreifen eine ähnlich hohe Laufleistung wie Sommerreifen. Zu guter Letzt liegen auch die Kosten für Winterreifen auf dem gleichen Niveau wie die für Sommerreifen.
Für den Einsatz von Winterreifen spricht auch: Schnee muss erst fallen, bevor er geräumt werden kann. Die Räum- und Streudienste können zudem nicht überall gleichzeitig sein. In vielen Regionen und auf vielen Straßen gibt es keinen 24-Stunden-Winterdienst. Ohne die richtige Bereifung ist ein Vorwärtskommen dann oft für mehrere Stunden unmöglich. Selbst SUV- und 4×4-Fahrzeuge geraten mit Sommerreifen bei solchen Straßenverhältnissen an ihre Grenzen.

Und auch wenn der Winter doch wieder mild werden sollte: Michelin verfügt heute über ein enorm breites Angebot an Winterreifen. Viele Modelle sind speziell auf die Leistung sportlicher Modelle abgestimmt und schränken die Piloten, dank hoher Geschwindigkeitsfreigaben, bei der Fahrt auf trockener und sicherer Fahrbahn kaum ein.

Sind Winterreifen nun Pflicht in Deutschland?

Ja, bereits seit dem 4. Dezember 2010 sind in Deutschland M+S- Reifen bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte Pflicht. Wer unter den genannten winterlichen Straßenbedingungen mit Sommerreifen unterwegs ist, muss mit 60 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Behindert der Autofahrer mit seinem Fahrzeug, welches auf nicht geeigneten Reifen steht, den Straßenverkehr, werden 80 Euro fällig. Wer den Verkehr gefährdet, zahlt 100 Euro, wer einen Unfall verursacht, sogar 120 Euro. Ist zudem die Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern unterschritten, drohen drei weitere Punkte und 50 Euro Bußgeld.

By the way: Die Winterreifen-Pflicht betrifft alle Auto-, Lkw-, Bus- und Motorradfahrer. Auch wer mit einem Dienst- oder Mietwagen unterwegs ist, muss darauf achten. Versicherungstechnisch könnte die Kaskoversicherung bei einem Unfall teilweise oder ganz die Zahlung verweigern, wenn fehlende M+S-Reifen Ursache des Unfalls gewesen sind. Eine Ausnahme gibt es: Wer sein angemeldetes Fahrzeug bei Schnee und Eis nur parkt (und somit auf die große Schneeschmelze wartet), der muss keine Konsequenzen befürchten.

140909_ppk_mi_pic_extrem-grip

Wie sieht es in den Nachbarländern aus?

Winterreifenpflicht in der Schweiz? Nein! Eine grundsätzliche Winterreifenpflicht gibt es hier nicht. Dennoch ist die Verwendung von Winterreifen empfehlenswert, da bei einem Unfall, der nachweislich auf die falsche Bereifung zurückzuführen ist, die Schweizer Vollkaskoversicherung in der Regel die Haftung verweigert. Schneeketten und Spikes sind optional, können aber auch durch Schilder vorgeschrieben werden. Das gilt dann übrigens auch für Fahrzeuge mit Allrad-Antrieb.

Winterreifenpflicht in Österreich? Ja! Hier gilt seit dem 1. Januar 2008 absolute Winterreifenpflicht, auch für Transitreisende. Sie besteht vom 1. November bis 15. April, wenn „winterliche Fahrbahnverhältnisse“ herrschen, also bei Schnee, Matsch oder Eis. Ob Winterreifen notwendig sind, beurteilen in der Praxis die österreichischen Polizisten. Das heißt: Vignette kaufen und nur mit Winterreifen nach Österreich! Macht ja sowieso Sinn, denn wo liegt denn sonst so viel Schnee?

Winterreifenpflicht in Frankreich? Nein! In Frankreich gibt es derzeitig keine generelle Winterreifenpflicht. Eine entsprechende Bereifung kann aber auf Gebirgsstraßen durch Schilder angeordnet werden und dann wäre es natürlich blöd, wenn die Winterreifen zu Hause sind, oder?

Winterreifenpflicht in Italien? Auch in Italien gibt es noch keine generelle Pflicht, Winterreifen zu benutzen! Für bestimmte Strecken oder Provinzen können die Winterreifen aber dennoch vorgeschrieben werden.

Winterreifenpflicht in den Niederlanden oder Belgien: Hier gibt es auch keine Winterreifenpflicht, aber nur weil es nicht reglementiert ist, heißt es ja noch lange nicht, dass es nicht besser wäre, von Oktober bis Ostern auch in den Niederlanden bzw. Belgien auf Winterreifen unterwegs zu sein, oder? Denn schließlich möchte man doch kein Risiko eingehen. In vielen Nachbarländern wird auch nicht so gut geräumt wie in Deutschland, der Schweiz oder Österreich. In einigen Ländern sind auch Schneeketten vorgeschrieben. Da sollte man sich vorher noch einmal informieren, ob man Schneeketten mitführen muss und vor allem wie man die montiert. Hier empfehle ich vorher eine Trockenübung!

140909_ppk_mi_pic_easygrip_01

Tipps und Tricks für das Autofahren im Winter

Gefühlvolles Anfahren im zweiten Gang und allgemein untertouriges Fahren helfen euch, solchen Ärgernissen aus dem Weg zu gehen. Abrupte Bremsmanöver in Kurven sind tabu. Geht lieber rechtzeitig vom Gas. Rückschalten in einen niedrigeren Gang erzeugt ebenfalls eine abbremsende Wirkung. Vor allem bei starken Gefällen lässt sich so ständiges Bremsen gezielt eindämmen. Wenn der Tritt auf die Bremse unausweichlich erscheint, dann führt diesen bitteschön kontrolliert mit langsam ansteigender Intensität aus. Taktgefühl und großzügiges Timing sind vor allem an viel befahrenen Kreuzungen angesagt, denn dort ist das Unfallrisiko durch andere Verkehrsteilnehmer spürbar erhöht. Die direkte Umgebung lässt auch Rückschlüsse auf eine mögliche Rutschgefahr zu. Schattige Straßen, die in einem Waldstück liegen, neigen besonders gerne zur Bildung von Glatteis. Kuschelige Winterjacken während der Autofahrt können die Funktion des Sicherheitsgurtes beeinträchtigen. Liegt der Gurt nicht mehr eng an eurem Körper an, entsteht zu viel Bewegungsspielraum und eine zusätzliche Verletzungsgefahr. Besonders bei langen Fahrten empfiehlt sich die Nutzung der Klimaanlage – die Jacke darf derweil auf einer der Sitze Platz nehmen. Bis die Aufwärmphase durch die Heizung abgeschlossen ist, können Passagiere eine normale Winterdecke zum Wärmen verwenden.

Vorsicht Strafzettel: Die Winterzeit und ihre Tücken

Wer nicht lernen will, muss fühlen. Strafen zur Winterzeiten für fahrlässiges Verhalten haben durchaus ihre Berechtigung und dienen letztendlich eurer Sicherheit und die eurer Mitmenschen. Mit zähen Räumungsarbeiten und den dafür typischen Fahrzeugen vom Winterdienst ist zu jederzeit zu rechnen. Überholmanöver sind strikt zu vermeiden. Schneematsch an der Windschutzscheibe und im schlimmsten Fall Kontrollverlust über das Fahrzeug könnten sonst die Folge sein. Der ADAC empfiehlt, dem Räumungsdienst stets Vortritt und Platz einzuräumen.

Bei zugefrorenen Fensterscheiben hilf alles nichts. Hier müsst ihr zu Entfroster und Eisschaber greifen und gründlich alles freikratzen. Spezielle Abdeckungen für die Frontscheibe beugen der Eisbildung über Nacht vor. Achtung: Kleine Sichtlöcher genügen nicht den Ansprüchen der Verkehrssicherheit. Ein kleiner Strafzettel winkt obendrein, falls ihr euch mit nur ungenügend enteisten Fenstern von der Polizei erwischen lasst. Ähnliches gilt auch für den Rest des Autos. Schneemassen vor dem Scheinwerfer, Blinkern oder Rücklichtern sind brandgefährlich. Schneereste auf dem Autodach verselbstständigen sich gerne bei plötzlichen Geschwindigkeitsänderungen.

140909_ppk_mi_pic_schneeketten_02

Eine kleine Schneelawine mitten auf die Frontscheibe in laufender Fahrt und schon ist die Katastrophe vorprogrammiert. Seid ihr noch mit Sommerreifen unterwegs, drohen sogar bis zu 80 Euro Strafe und ihr kassiert einen zusätzlichen Punkt in Flensburg. Außerdem verlängert sich der Bremsweg massiv – ein Umstieg lohnt also auf alle Fälle. Auch wenn es offensichtlich erscheint: Die aufgestellten Verkehrsschilder für Geschwindigkeitsgrenzen besitzen nicht zwingend Gültigkeit bei extrem schlechter Witterung. Ihr solltet daher immer euren Fahrstil an die vorherrschende Situation anpassen und unterwegs etwas mehr Vorsicht walten lassen.

Das Auto für den Winter fit machen – die Checkliste:

• Winterreifen montieren – jeder zusätzliche Millimeter Restprofil verbessert dabei grundsätzlich die Wintertauglichkeit.
• Korrekten Luftdruck einstellen
• Ersatzrad prüfen und bei Bedarf Luft nachfüllen
• Ventilkappen überprüfen
• Bremsflüssigkeit prüfen lassen
• Alle Beleuchtungsfunktionen checken
• Zustand der Batterie prüfen lassen
• Kühlerfrostschutz kontrollieren und nachfüllen
• Frostschutz für die Scheibenwaschanlage prüfen und nachfüllen
• Scheibenwischerblätter säubern oder austauschen
• Türschloss-Enteiser, Eiskratzer, Handfeger und Antibeschlagtuch besorgen
• Türdichtungen mit Talkum bestäuben
• Bei langen Fahrten Wolldecke und Thermoskanne als Stau-Vorsorge einpacken
• Warnweste kontrollieren (in Österreich je eine pro Mitfahrer)
• Schneeketten bereithalten – vor allem in Bergregionen
• Das Aufziehen der Ketten vorher in Ruhe üben
• Starthilfekabel und Taschenlampe einpacken