rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


9 Kommentare

Meine Top 3: Die Autos des Jahres 2014!

Viele Blogger glauben, daß man den Blog so einrichten müsse, dass er möglichst viel Ertrag abwerfe. Das ist ein falscher Glaube. Man muß den Blog so einrichten, daß er die Menschen beglückt, der Ertrag kommt dann von ganz allein. Frei nach Paul Ernst! Ich habe mit diesem Blog hier vor einigen Jahren angefangen um zu schreiben, um mein Wissen (und mein Nichtwissen) zu teilen, um ein Mehrwert zu bieten. Leser, die bei Google nach etwas suchen, sollten hier fündig werden.

Das konnten Fotos sein, Geschichten, technische Informationen oder halt auch Videos. In den letzten Jahren hat sich mein Blog verändert. Leider zum negativen. Es wurde weniger gebloggt. Ich gestehe: Ich habe versucht zu schreiben wie ein Automobil-Journalist. (und es ist mir nur selten geglückt) Doch bin ich das? Ich habe einen Presseausweis, doch macht mich das zum Journalisten? Nein, ich bin ein selbstbestimmender Publizist. Diese Bezeichnung habe ich bei Karsten Lohmeyer aufgeschnappt, er schreibt unter anderem für LousyPennies.de und ist ein echt guter Typ. Er ist aber nicht nur ein Blogger, er ist auch ein Journalist. Aber einer, der modern denkt und mit der Zeit geht, denn wir wissen ja alle: Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.

Die Zeit rennt aber aktuell auch wieder, oder? Zum Jahresabschluss – und ja – dieser Beitrag wird der letzte Beitrag im Jahr 2014 hier auf rad-ab.com sein – gibt es noch einmal die Top 3 Autos des Jahres. Jedoch nicht nur meine, nein nein, ich habe auch mal so geschaut was die Kolleginnen und Kollegen so treiben.

Meine Top 3 ist relativ einfach gestrickt: Auf dem dritten Platz befindet sich das Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell. Hätte ich das nötige Kleingeld, dann stände der hier definitiv vor der Tür. Den finde ich ganz subjektiv gesehen richtig gut und würde auch zu dem familiären Umfeld passen.

rad-ab-mercedes-benz-c-klasse-t-modell-s205-2014-6

Da würde der BMW M3, den ich auf dem zweiten Platz gesetzt habe nicht wirklich passen, denn der bietet etwas weniger Platz, dafür hat er aber ganz andere Qualitäten.

der-neue-bmw-m3-2014-fahrbericht-test-video-1

Noch weniger zum Geldbeutel und noch weniger zur Familie passt mein Auto des Jahres 2014. Das ist der Mercedes-Benz AMG GTS. Ein Fahrzeug, welches (mal wieder) keine Liebe auf den ersten Blick war. Ich musste erst damit fahren, es erleben, es genießen und ja – es war automobile Liebe auf den ersten Kick! Schmetterlinge im Bauch, das kann der GTS auch!

2015-mercedes-amg-gts-fahrbericht-test-video-jens-stratmann-review-mbrt14-amggt-mbcar-29

Nun habe ich mir mal die anderen Listen angesehen: Sportlich zur Sache geht es z.B. beim Mario von Berg, er setzte z.B. den Nissan 370Z Roadster auf den ersten Platz und das kann ich ebenfalls gut nachvollziehen. Ein gutes Fahrzeug, wirklich gut. In seiner Liste findet man aber auch zwei Überraschungen.

nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-03

Das mit der Sportlichkeit zieht sich übrigens durch, denn bei Matthias Luft z.B. verfolgt ein Skoda Octavia RS das Audi S5 Coupé und bei Nicole Y. Männl fuhr sich das Jaguar F-Type Coupé auf den ersten Platz. Den Jaguar findet man in einer nachgeschärften Version übrigens auch bei Tom Schwede, der führt da auch seine Liste an.

Lustig: Der neu VW Polo GTI schaffte es bei Nicole auf den dritten Platz. Der neue Polo GTI hat mich überrascht, der neue 1.8 Liter Benziner steht ihm ausgesprochen gut.

VW-Polo-GTI-2015-192PS-299

Richtig sportlich geht es bei Jan Gleitsmann zur Sache, dort findet man den McLaren 650S Spider auf dem ersten Platz. Ein tolles Gefährt, mit einem tollen Klang und überzeugenden Performance-Werten.

Fotos-Video-McLaren-650S-Spider-2014-Jens-Stratmann-9

Bei Mikhail Bievetskiy´s Top-Fahrzeug kann ich nicht mitreden, er setzte den Ferrari 458 Speciale auf die Top-Position.

Total bodenständig zeigt sich Thomas Majczrak, er setzte den VW Passat auf den ersten Platz. Das Vertreterauto schlechthin ist aber auch wahrlich gut geworden.

vw-passat-variant-2014-2

Auf dem zweiten Platz findet man bei Thomas den Skoda Octavia. Würde ich so auch sehen, wobei ich meinem besten Freund vermutlich zum Octavia raten würde, denn da bekommt er “mehr fürs Geld”.

skoda-octavia-rs-kombi-combi-2013-diesel-184ps-kaufberatung-fahrbericht-test-seite

Allerdings sieht Dr. Friedbert Weizenecker den VW Passat auch ganz weit vorne, bei ihm folgt allerdings der BMW i8 vor einem Renault Twingo und da bin ich durchaus auf eine Begründung gespannt.

neuer-renault-twingo-2014-video-fahrbericht-test-jens-stratmann-sce-70-36

Bei den Jungs und Mädels von Autophorie gibt es gleich mehrere Listen, darunter z.B. das BMW M4 Coupé, den Subaru WRX STI, den Ford Fiesta ST oder aber auch und nun haltet euch fest – den Mitsubishi Outlander PHEV. Ein wahrlich gutes Fahrzeug.

mitsubishi-outlander-phev-plug-in-hybrid-iaa-2013-preis-kaufen-01

Elektrisch geht es auch bei Thomas Gigold zur Sache, er setzte den BMW i8 auf den ersten Platz und aus Ermangelung an anderen Testmöglichkeiten fuhren wohl auch zwei weitere Münchener auf die weiteren Plätze.

bmw-i8-erlkoenig-muenchen-autobahn-fotos-01

Des Sellmeijer ist ein Begriff? Einer von GTspirit und in seiner Liste kommt ein Ford Fiesta ST, ein VW Passat und ein Audi S1 vor, in welcher Reihenfolge? Das seht ihr auf seiner Seite…

audi-s1-quattro-3-tuerig-rot-8

…doch was seht ihr im Jahr 2015 auf meiner Seite? Hier auf rad-ab.com wird wieder gebloggt. So wie früher. Frei von der Leber weg. Allerdings muss ich – damit der Traffic nicht komplett einbricht – natürlich auch aktuelle Fahrzeuge mit aufnehmen. Das heißt es werden hier auch im kommenden Jahr News zu Fahrzeugen zu finden sein. Denn die schönsten Geschichten bringen nichts, wenn sie nicht gelesen werden. Euch kann ich es schon verraten, ich werde mich im Jahr 2015 verändern. Nicht optisch (hoffentlich), auch nicht thematisch, aber vom Stil her. Dafür wird es auch (wieder) eine neue Seite geben. Andere werden dafür etwas ruhen, andere werden davon partizipieren und bei einigen Projekten werde ich mich etwas rar machen. Drückt mir die Daumen. Euch wünsche ich eine gesegnete Weihnachtszeit, wenig Stress und einen guten Rutsch in das Jahr 2015. Wir lesen uns dann im kommenden Jahr wieder.


3 Kommentare

Den neuen Audi RS3 Sportback braucht kein Mensch!

Kein Mensch braucht einen Audi RS 3 Sportback. Kein Mensch braucht einen Audi A3 mit 367 PS und einem maximalen Drehmoment von 465 Nm. Kein Mensch braucht einen 2,5 Liter 5-Zylinder Motor, der durch einen Turbolader zwangsbeatmet wird. Kein Mensch muss innerhalb von 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h erleben. Kein Mensch braucht das, aber es gibt Menschen – die wollen das und genau für diese Menschen hat Audi ein großes Herz.

neuer-audi-rs3-sportback-2015-catalunya-rot-technische-daten-2

Man was hatte ich für eine Angst. Ich habe wahrlich gedacht, dass Audi das mit dem Downsizing durchzieht und das der neue Audi RS3 nun auch so ein 2.0 Liter Turbo Motörchen unter die Haube bekommt wie z.B. beim A45 AMG von Mercedes-Benz. Nichts gegen den A45 AMG, ich liebe den Motor. Der fährt sich agil, der klingt auch richtig gut, das was AMG da aus dem 2.0 Liter Aggregat rausgekitzelt hat ist allererste Sahne, aber es ist kein Fünfzylinder. Sprechen wir über die Liter-Leistung hat Mercedes-AMG noch die Nase vorn, dennoch hat Audi von den Leistungsdaten bei allen Werten etwas draufgelegt. Wie beim Metzger an der Fleischtheke: “Darf RS noch etwas mehr sein?”

neuer-audi-rs3-sportback-2015-catalunya-rot-technische-daten-4

Der ist Kult! Der Fünfzylinder! Der darf nicht verschwinden. Bereits seit den 80er Jahren und man mag mir nachsagen, dass ich nicht mit der Zeit gehe, aber der Klang ist einfach fantastisch und im neuen Audi RS3 kommt er nun, wie oben schon skizziert, mit der Extraportion Leistung.

Der überarbeitete 2.5 TFSI ist derzeitig der stärkste Serienmotor im MQB. Geschaltet wird über die 7-Gang S tronic, die noch etwas schneller reagieren soll als der Vorgänger. Der Antrieb erfolgt über alle 4 Räder. Quattro halt. 25 mm tiefergelegt präsentiert sich die Karosserie, das Fahrwerk wurde überarbeitet und optional gibt es Karbon-Keramik-Bremsscheiben hinter den 19″ Alu-Felgen die sich im Radkasten drehen.

neuer-audi-rs3-sportback-2015-catalunya-rot-technische-daten-1

Im NEFZ‑Zyklus (HUST, HUST, HUST) verbraucht der neue Audi RS3 Sportback nur 8,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer. Okay! Jetzt am Samstag wird “Wetten, dass…?!?” eingestellt, aber sollen wir mal so unter uns wetten, dass man bei einer sportlich ambitionierten Fahrweise diesen Wert verdoppeln kann? Ich würde aber auch darauf wetten, dass ich diesen Wert erreichen kann, auch wenn dabei der Fahrspaß vermutlich auf der Strecke bleibt.

Was der neue Audi RS3 kostet? Das verrät Audi noch nicht, ich weiß ehrlich gesagt auch nicht wo er präsentiert wird. Eventuell in Ingolstadt, eventuell in Detroit aber spätestens in Genf, da wird er stehen, da bin ich mir ziemlich sicher.

neuer-audi-rs3-sportback-2015-catalunya-rot-technische-daten-3

Ich bin kein Mensch, denn ich habe das dringende Bedürfnis nun einen Audi RS3 zu fahren. Den Audi A3 mag ich, aktuell würde ich den 184 PS starken Diesel bevorzugen, ggf. auch den Audi A3 e-tron, aber so ein RS3. Übermenschlich, oder? Ich würde sogar den Begriff “Sexy” verwenden wollen. Das Catalunyarot? Teuflisch. Wo kann ich noch mal meine Seele verkaufen?

Fotos: © Audi 2014


1 Kommentar

2015 Skoda Superb III – Mit dem 3. fährt man besser?

Der Countdown läuft, Baby! Halt Dich fest wenn der Skoda Superb das Jahr verlässt. Der neue Skoda Superb steht schon seit mehreren Wochen in den Startlöchern und ich habe aus Konzernkreisen gehört: “Der ist Hammer!” – “Den musst du dir ansehen!” und einer sprach sogar von “Der ist richtig gut geworden!”. Diese Woche absolvierte das Skoda Flaggschiff das abschließende Testprogramm und fuhr dabei auch durch Südeuropa. Früher haben Erlkönig-Fotografen sich noch eine goldene Nase verdient, heute werden wir von den Herstellern direkt beliefert:

skoda-superb-3-2015-erlkoenig-foto-erste-informationen-front

Klar ist: Der neue Skoda Superb wird auch weiterhin an der Spitze der Skoda Modellpalette stehen. Nun soll er durch seine neue Designsprache, den neuen Proportionen, dem Raumangebot, der moderner Technik, der Fahrdynamik und der Verarbeitungsqualität noch weiter in die Luxusklasse rücken. Was soll ich sagen? Platz bot der Superb ja schon immer und auch der Rest hat sich nie so richtig verstecken müssen. Noch mehr Premium? Das macht Skoda doch richtig clever, oder?

Immer eine Schüppe drauf legen. Also wurde nun der Kofferraum und aber auch das Platzangebot in der Fahrgastzelle vergrößert. Man möchte in dem Segment gerne die Benchmark setzen.

Was sagt Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland? “Der neue Skoda Superb ist der beste Skoda aller Zeiten. Die nächste Generation unseres Flaggschiffs wird neue Kundengruppen im Geschäfts- und Privatkundenbereich ansprechen. Die Qualitäten des Superb unterstreichen den Anspruch der Marke und weisen in die Zukunft von Skoda”. Er muss es wissen, er ist der Vorstandsvorsitzende der Marke. Skoda selbst ist inzwischen ein Selbstläufer.

In Deutschland die Importmarke Nr. 1 und da müsste schon einiges passieren, dass sich das ändert. Klar: Durch den MQB und die enge Zusammenarbeit mit Volkswagen wird es der Marke durchaus leicht gemacht hier in Deutschland Fuß zu machen. Die Marke zeigt sich meiner Meinung nach aber in allen Fahrzeugklassen “simple clever” und wenn mich mein bester Freund heute fragen würde, welches Fahrzeug er sich leasen soll. Ein Skoda Octavia (RS?) wäre da z.B. auch auf der Liste.

Premiere feiert der Skoda Superb übrigens nicht in Genf. Nein die Weltpremiere feiert er in Prag. Die Publikumspremiere, die findet dann in Genf auf dem Automobil-Salon statt. Die Markteinführung ist für Mitte 2015 geplant, Preise wird es wohl erst in Genf geben, wenn überhaupt, ich habe aber Gerüchte gehört die ich ungefiltert weiter geben möchte, da möchte man sich selbstverständlich am Markt, aber auch am erfolgreichen Skoda Superb II orientieren. Macht Sinn. Finde ich Clever! Simply Clever!

der-neue-skoda-superb-2015-erlkoenig-foto-heck-testfahrt-probefahrt

Was kann ich noch über den neuen Skoda Superb verraten? Momentan noch nicht viel. Bei den Rückleuchten vom Skoda Superb wird man wohl wieder das dreigestrichene C sehen. Im Fußraum der Fondpassagiere wird man vermutlich Tango tanzen können und das Design? Das wird geprägt durch das gute Design Team in Mlada Boleslav die meiner Meinung nach derzeitig den besten Job im Konzern machen. Aus dem Grund sehe ich ja nach wie vor den Chefdesigner von Skoda in ein paar Jahren bei Volkswagen sitzen.  Tom Schwede hat auch über den neuen Superb gebloggt: klick.

Quelle: Skoda Pressemitteilung / Fotos © Skoda 2014


1 Kommentar

Bilster Berg News: Dezember 2014

Ich muss es nicht verschweigen. Ich mag den Bilster Berg. Für mich die schönste Rennstrecke nördlich der Nordschleife. Ich mag die Atmosphäre vor Ort und war nun schon ein paar Mal dort. Mal auf Einladung von einem Hersteller (Porsche / Mercedes-Benz / Audi) mal auf eigener Faust. In den letzten Tagen hatte ich bezüglich des Bilster Bergs mal wieder etwas Magenschmerzen, denn die Gesellschafter hatten mehr oder weniger öffentlich über die internen Probleme gesprochen. 

bilster-berg-rennstrecke-teststrecke-bad-driburg-luftaufnahme

Nun gibt es die Pressemitteilung der gestrigen Gesellschafterversammlung die ich unkommentiert nun einfach mal so stehen lassen möchte. Vorab möchte ich aber noch zum Ausdruck bringen, dass ich erfreut bin, dass Hans-Jürgen von Glasenapp wieder einer der beiden Geschäftsführer ist. 

Bad Driburg, den 11.12.2014

Die Gesellschafter des Bilster Berg Drive Resorts (BB) haben gestern nach ausführlicher Diskussion ihre öffentlich diskutierten Differenzen beigelegt und damit den Weg für eine positive Weiterentwicklung des Unternehmens freigemacht. Zur Einigung kam es in einer längeren Pause der Versammlung, in der sich der Vorsitzende des Beirates Hans-Joachim Pillich und Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff zusammensetzten und gemeinsam einen Vorschlag zur Lösung der Differenzen ausarbeiteten, dem die Gesellschafter anschließend zustimmten.

Im Einzelnen beschlossen die Gesellschafter Folgendes:

Der Beirat wird im Laufe des kommenden Jahres in ein Aufsichtsgremium umgewandelt und auf fünf Mitglieder erweitert. Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff bleibt bis zur Umwandlung des Beirates in ein Aufsichtsgremium Geschäftsführer des Bilster Berg. Hans-Jürgen von Glasenapp nimmt seine Tätigkeit als Geschäftsführer wieder auf.

Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff wird Vorsitzender des neuen Gremiums‎. Dieses Recht wird in dem Vertrag der Gesellschaft festgelegt, dafür verzichtet er auf sein bestehendes gesellschaftsvertragliches Recht zur Geschäftsführung in der KG. Die Bilster Berg Drive Resort GmbH & Co. KG wird in eine so genannte „Einheits KG“ umgewandelt, in welcher die Gesellschafter künftig mehr Einflussmöglichkeiten haben. Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff schlägt als Mitglied für das Aufsichtgremium einen externen Dritten mit „Fach-Knowhow” vor, der von der Gesellschafterversammlung bestätigt werden muss.

Zur Verstärkung des Vertriebs wird ein weiterer Geschäftsführer eingestellt. Zu den öffentlich geäußerten Vorwürfen gegen Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff wurden der Gesellschafterversammlung zwei entlastende Gutachten vorgelegt, die jetzt vom Beirat und ggf. von einem Wirtschaftsprüfer abschließend geprüft werden sollen.

Mit diesem Vergleich sehen alle Beteiligten gute Chancen, den inzwischen von vielen bedeutenden Unternehmen der Automobilindustrie, aber auch anderen Branchen wahrgenommenen Bilster Berg als Event-Location mit Premium Charakter zum Erfolg zu führen und damit auch einen wichtigen Beitrag für die Region zu leisten.

Nun muss ich doch einen Kommentar abgeben: Ich würde mir wünschen, dass sich für den Bilster Berg, aber auch und vor allem für die Mitarbeiter vom Bilster Berg alles positiv auswirkt, denn ich habe da nur gute und motivierte Mitarbeiter kennengelernt. 

bilster-berg-rennstrecke-teststrecke-bad-driburg-luftaufnahme-bilsterberg

Quelle: Pressemitteilung Bilster Berg / Fotos: © Bilster Berg