Was sagen die anderen Hersteller zum #Wastegate bzw. zur #Dieselaffäre?

2015-Mercedes-Benz-Concept-IAA-Fotos-Bilder-2
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Über den Abgas-Skandal, das Wastegate bzw. die Manipulation von Messergebnissen auf Grund der Zyklen-Erkennung hatte ich hier bereits geschrieben. In diesem Beitrag möchte ich die Stellungnahmen der anderen Hersteller sammeln. Grund dafür? Die Deutsche Umwelthilfe (definitiv nicht mein Lieblingsverein) setzt die Hersteller derzeitig unter Druck:

DUH hat detaillierte Hinweise auf illegale Abgasmanipulationen bei den Herstellern Opel, BMW, Daimler, Audi und Volkswagen – Mit Fristsetzung Freitag, 25.9.2015 um 15 Uhr sind die großen Pkw-Hersteller aufgefordert, eine vollständige Auflistung ihrer Fahrzeuge mit eingebauten Abgasmanipulationen zu veröffentlichen – 1er BMW Benzin-Direkteinspritzer mit 30-facher Überschreitung der NOxWerte gemessen – DUH ruft ‘Whistleblower‘ dazu auf, bei Enttarnung der softwaregesteuerten Abschalteinrichtungen von Diesel- und Direkteinspritzer-Benziner Pkw mitzuhelfen.

Weiterlesen

creme21 youngtimer rallye 2015: Ludwigshafen (Fotos / Bilder)

creme-21-17092015-ludwigshafen-fotos-bilder-2

Quereinsteiger? Dann müsst ihr euch unbedingt auch noch die Fotos vom creme21 Hockenheimring Beitrag ansehen!

Am ersten „richtigen“ Tag der creme21 2015 ging es von Ludwigshafen nach – haltet euch fest – Ludwigshafen. Dabei durchfuhren wir so schöne Orte we Erpolzheim, Hönniges, Ramsen, Fischbach, Frankenstein, Elmstein, Appenthal usw. und ich müsste lügen, wenn ich nun sagen würde, dass ich dort ohne die creme21 durchgefahren wäre. Die creme21 youngtimer rallye ist somit nicht nur eine automobile Erfahrung sondern man lernt auch Deutschland kennen. Deutschland ist schön, nicht immer und überall, aber ziemlich häufig.

Weiterlesen

creme21 youngtimer rallye 2015: Hockenheimring (Fotos / Bilder)

creme-21-16092015-hockenheim-ring-fotos-bilder-106

Für mich startete die creme21 youngtimer rallye 2015 direkt nach der IAA 2015 mit einer netten Fahrt zum Hockenheimring, dort angekommen musste ich ihn endlich sehen. „Meinen M3!“ – als Kind hatte ich Autoposter an der Wand, während man die heutige Jugend mit Produktplacements in Videospielen bekommt, bekam man mich früher mit Poster. Neben Pamela Anderson, Cindy Crawford und Julia Roberts hing ein Opel Manta B, ein Mercedes-Benz 190 EVO und ein BMW M3 als Cabriolet!

Weiterlesen

Der unfaire Vergleich: BMW i8 vs. Mercedes-AMG GT (S)

BMW-i8-vs-Mercedes-AMG-GT-S-2015

Wie? Ich kann nicht einen BMW i8 mit einem Mercedes-AMG GT (S) vergleichen? Aber warum denn nicht? Natürlich geht das, schaut euch doch mal den Vergleich hier an:

Bei den Motoren gewinnt – wenn es nach Zylinder und Hubraum geht ganz klar der Mercedes-AMG GT S. Wenn wir allerdings den effizienteren Wagen suchen (wer sucht sowas in der Klasse?) dann geht der Punkt an den BMW i8! Bei der Leistung ist, obwohl der BMW i8 die Kraft der zwei Herzen hat, der AMG GT (S) klar überlegen. 510 PS punkten!

Weiterlesen

2015 BMW i8 – Fotos und Eindrücke

2015-BMW-i8-Porsche-911-Mercedes-AMG-GT-Lamborghini-rad-ab-Jens-Stratmann-5

Was ist der BMW i8? Ein Zeichen? Ein Statement? Ein Hybrid-Sportwagen? Ein 2+2 Sitzer, soviel ist gewiss, wobei man auf die beiden hinteren Notsitze auch gut hätte verzichten können. Unter der Haube ein 1,5 Liter Benziner der bis zu 231 PS an der Hinterräder abgeben kann, gleichzeitig wird die Vorderachse von einem Elektromotor angetrieben. Der leistet 96 kW. Rein elektrisch kann der BMW i8 bis zu 35 Kilometer weit fahren, allerdings nur bis zu Tempo 120 km/h, danach springt der Benziner an. Dank Leichtbau und Carbon, wiegt der Wagen, trotz der Lithium-Ionen Batterien nur knapp  1,5 Tonnen. Das sorgt für einen Sprint von 0 auf 100 km/h innerhalb von 4,4 Sekunden. Top Speed? 250! Der Verbrauch wird mit 2,1 Liter auf (die ersten?) 100 km angegeben.

Weiterlesen

Fotos: Das ist der neue 2015 BMW 7er (G11)

neuer-bmw-7er-g11-2015-bmw-blog-jens-stratmann-3

Tja, das ist er nun also. Der neue 7er! Mit dem schießen die Münchener gegen die Kollegen aus Ingolstadt und Stuttgart. Etwas länger, etwas besser, etwas sparsamer, etwas luxuriöser und preislich gesehen auf dem Niveau vom Vorgänger. Nicht viel neues also aus München. Gut, er kann per Knopfdruck auf die Fernbedienung einparken. Das finde ich spannend und natürlich wird der neue BMW 7er ein gutes, luxuriöses Gefährt sein, aber irgendwie ist es eine Evolution und keine Revolution, eventuell kommt die ja mit der 7. Generation des BMW 7er, das hier ist ja erst die 6. und man könnte fast denken, dass man hier den Premium-Anspruch versucht mit einem möglichst großen Kühlergrill (die BMW Niere) zu demonstrieren. Damit man quasi schon im Rückspiegel erkennt, dass hier eine fahrende Luxus-Lounge auf 4 Räder angeschossen kommt.

Weiterlesen

Genf 2015: Das zeigt BMW auf dem Automobil-Salon…

BMW 2er Gran Tourer

Auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert BMW dieses Jahr erstmalig sowohl den BMW 2er Gran Tourer, den neuen BMW 1er und das BMW M4 MotoGP Safety Car.

BMW begründet mit dem BMW 2er Gran Tourer wieder ein neues Fahrzeugsegment, bei dem das großzügige Raumangebot bei kompakten Abmessungen kennzeichnend ist. Als weltweit erstes Fahrzeug der Premium-Kompaktklasse bietet es auf Wunsch in drei Sitzreihen Platz für bis zu sieben Personen und einen großzügigen und variabel nutzbaren Kofferraum. Wenn ich fies wäre, würde ich nun sagen, dass ist der Opel Zafira von BMW. Die fünf neu entwickelten Turbomotoren von 116 PS bis 192 PS und das BMW EfficientDynamics Paket sollen für sportliche Dynamik mit höchster Effizienz und die niedrigsten CO2-Emissionen im Segment sorgen. Der Kraftstoffverbrauch liegt kombiniert zwischen 6,4 und 3,9 Litern auf 100 Kilometer, die CO2-Emissionen zwischen 149 und 104 Gramm pro Kilometer.

Weiterlesen

NAIAS 2015: BMW 6er Cabrio Facelift

NAIAS-2015-Highlights-197

Auf der Detroit Motor Show präsentierte BMW erstmals die neuen Modelle der BMW 6er Reihe, unter anderem auch das neue BMW 6er Cabrio. Die Motorenpalette reicht von einem 235 kW/320 PS starken BMW TwinPower Turbo Reihen-6-Zylinder Benzinmotor mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 7,9 – 7,7 l/100 km (mit xDrive 8,4 – 8,2 l/100 km) über einen 230 kW / 313 PS starken Reihensechszylinder-Diesel mit einem Kraftstoffverbrauch von durchschnittlich 5,8 – 5,6 l/100 km (mit xDrive 6,0 – 5,8 l/100 km) bis zu einem 330 kW/450 PS starken V8-Benzinmotor mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 9,1 – 8,9 l/100 km (mit xDrive 9,5 – 9,3 l/100 km).

Weiterlesen

BMW zeigte auf der CES 2015 das neue BMW Laserlicht

ces-2015-bmw-laserlicht-1

Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2015 in Las Vegas zeigte BMW anhand der Studie BMW M4 Concept Iconic Lights seine neuesten Entwicklungen im Bereich Laser- und OLED-Technologie.

Das BMW M4 Concept Iconic Lights hat flache und scharf geschnittene Scheinwerfer. Die Lasertechnologie wird hier während der Fahrt durch feine blaue LED-Streifen inszeniert. Mit bis zu 600 Meter Reichweite soll das BMW Laserlicht mehr als doppelt so weit wie konventionelle Scheinwerfer leuchten. Der kamerabasierte und dynamisch über Stellmotoren geführte BMW Selective Beam soll die Blendung von entgegenkommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugen ausschließen und den dauerhaften Einsatz des Laserfernlichts ermöglichen.

Weiterlesen

Warum der MINI Cooper S mich gestern auf 180 gebracht hat…

bmw-becker-tiemann-bielefeld-sennestadt

…lest ihr jetzt! Als Jan mir gestern den MINI Cooper S brachte war er richtig genervt. Daran Schuld? Nicht etwa der Tagesverlauf, auch nicht der verspätete Flug, nein der MINI. Obwohl er nicht mit Fernlicht fuhr, blendeten viele andere Verkehrsteilnehmer auf um ihm halt genau das vorzuwerfen. Als ich Jan dann gestern Abend nach Hause gebracht habe um den Testwagen zu übernehmen ging es mir dann so. Wer mal in einer Werkstatt gearbeitet hat, sieht recht schnell am Lichtbild wann die Scheinwerfer zu hoch stehen. So war das nun auch beim MINI Cooper S.

Nachteil der modernen Licht-Technik? Man kann diese nicht mehr manuell herunter drehen, dafür gibt es Sensoren. Andere Verkehrsteilnehmer fühlten sich geblendet und einer sogar derartig provoziert, dass er mich zunächst überholen ließ um sich anschließend mit Lichthupe zu revanchieren, mich hupend zu überholen, mir die Funktionaliät seiner Nebelschlussleuchte zu präsentieren und mich dann auf Tempo 80 (auf der Autobahn) abzubremsen. Unter uns? Ich war auf 180! Damit meinte ich nicht die Geschwindigkeit!

Weiterlesen

Jetzt Elektromobilität erleben bzw. erfahren: Die BMW i3 Probefahrt-Tour 2014!

bmw-i3-fahrbericht-test-kritik-meinung-bmw-blog-rad-ab-jens-stratmann-11

Anzeige

Das Thema Elektromobilität ist und bleibt spannend und das liegt nicht nur an den Hochvolt-Systemen die unter der Karosserie steckt. Ich habe erst kürzlich noch versucht jemanden, der noch nie ein Elektrofahrzeug gefahren ist, das Fahrgefühl zu beschreiben und das fiel mir doch schwer. Das Drehmoment vom Motor steht die ganze Zeit zur Verfügung, es gibt keine Schaltunterbrechungen und man schafft sich durch den lautlosen und vor allem auch emissionslosen Antrieb eine kleine Oase der Ruhe im stressigen Alltag. Klingt komisch, ist aber so! Erleben, was elektrisiert. So ist der Claim der BMW i3 Probefahrt-Tour 2014.

Weiterlesen

Fahrbericht / Test / Review: BMW 118d Sport

2014-BMW-118d-Sport-bmw-blog-jens-stratmann-14

Das ist er also der 118d und ob ihr es glaubt oder nicht, BMW untertreibt, denn wir haben hier einen 2 Liter Diesel mit einer Leistung von 143 PS und einem maximalen Drehmoment von 330 Nm welches in einem Drehzahlband von 1750-2500 u/min an der Kurbelwelle anliegt. In unserem Fall hier wird die Kraft über eine 8-Gang Automatik auf die Hinterachse abgegeben. Den BMW 118d gibt es optional auch mit X-Drive, sprich mit einem variablen Allradsystem welches die Kräfte je nach Bedarfsfall hin und her schieben kann.

Weiterlesen

2015 BMW X6 (F16) Fahrbericht / Video / Angetestet / Probefahrt mit dem BMW X6 4.4 Liter V8

2015-BMW-X6-F16-drive-blog-jens-stratmann-1-1024x575

Zu einem Basispreis von 82.500 Euro könnt ihr den neuen 2015 BMW X6 xDrive50i mit dem 450 PS starken 8-Zylinder-Motor bekommen. Damit ist der Preis im Vergleich zum Vorgängermodell bei allen Varianten etwas gestiegen. Klar, steigen tut der Preis auch, wenn Sonderausstattung hinzukommt, aber dazu später mehr. Nun zu den Fakten: Alle Varianten verfügen serienmäßig über eine umfassende Sicherheitsausstattung, außerdem sind Achtgang-Automatik, 19 Zoll-Felgen und Xenon-Scheinwerfer im Preis enthalten. Gegen Aufpreis bekommt ihr natürlich noch weitere Ausstattungspakete. Unser Testfahrzeug hatte z.B. die 20″ verbaut, die dem Radkasten ausgesprochen gut stehen. Noch individueller gestalten könnt ihr den neuen X6, indem ihr aus Lackierungen, Lederausstattungen und Innnenraummaterialien frei nach euren Wünschen kombiniert. Der neue BMW X6 der Baureihe F16 ist 4,91 m lang, 1,70 m hoch und mit Außenspiegeln 2,17 Meter breit. Der Radstand beträgt 2,93 Meter und der Wendekreis liegt bei 12,8 Metern. Uff! Nun, für unsere Verhältnisse ist der BMW X6 riesig, in den USA geht er schon fast als Kleinwagen durch.

Weiterlesen

Bin ich ein Proll? Ist der BMW M4 eine Prollkarre?

BMW-M4-Cabrio-Fahrbericht-F83-Mondstein-Individual-bimmer-today

Gute Frage! Eventuell sollte man, bevor man den Begriff Prollkarre verwendet (gestern bei Facebook geschehen) hinterfragen was eigentlich hinter dem Begriff Proll steht. Ich empfehle einen Exkurs, von mir aus sogar bei Wikipedia.

Ich höre gerne Musik im Auto, gerne auch laut und meinen Musikgeschmack kann ich nachweislich als „schlecht“ bezeichnen. Darüber hinaus mag ich laute Motoren mit einem tollen Klang, V6, V8, V12 – ja so ein Motor kann mich schon glücklich machen. Wenn dann die Auspuffanlage noch dafür sorgt, dass der Klang der Spritvernichtung zu einem sonorem Intermezzo wird, quasi zum Zwischenakt, zu einem O(h)rgasmus zwischen dem Wechselbad der Gefühle und der Gänge, ja dann kann es passieren, dass ich eine Abfahrt verpasse, weil der Klang der Abgasanlage laut war als die Stimme vom Navigationsgerät.

Weiterlesen

Video / Fahrbericht: BMW 2er Active Tourer (218d – 2014)

activetourer

Der BMW 2er Active Tourer hat mich wahrlich überrascht. Nicht etwa wegen dem quer eingebauten Front-Motor, nicht wegen dem Frontantrieb, nicht wegen dem Platzangebot in Fond und Heck und auch nicht wegen der großartigen Zuladung von bis zu 620 kg im 218d. Auch das Head-Up Display oder das gestochen scharfe freischwebende Display welches auf dem Armaturenbrett trohnt. Nein, der BMW 2er Active Tourer hat mein Herz im Sturm erobert, weil man merkt, dass die BMW Ingenieure Kundenwünsche umgesetzt haben. Das Fahrzeug passt zur Zielgruppe wie die Faust aufs Auge. Beispiele gefällig?

Weiterlesen

Vorstellung / Fahrbericht / Video: BMW X4 2014

bmw-x4-2014

„Der BMW X4 fällt auf, immer und überall. Mit seinem extrovertierten Design vereint er Lifestyle und Performance. Er führt zusammen, was in diesem Segment noch niemand zusammengeführt hat: die X-typische Kraft mit der Ästhetik eines klassischen Coupés. Mit leistungsstarken BMW TwinPower Turbo Motoren und Serienausstattungen wie der Variablen Sportlenkung und der Performance Control zeigt der BMW X4 seinen ausgeprägt athletischen Charakter“ – das sagt BMW!

„BMW hat genau eine Motorisierung – als xDrive35i wird der X4 mit einem 3.0 Liter Reihen-6-Zylinder befeuert, der mit 306 PS glänzen möchte und dabei ein maximales Drehmoment von 400 Nm bei Bedarf an alle 4 Räder abgeben kann – und eine Farbe – ein leuchtendes Melbourne Rot – mit nach Bilbao gebracht.“ sagt Jan Gleitsmann und zusammen mit unserer reizenden Sarah fuhr er die Mischung aus SUV und Coupé. Die Einschätzungen von Sarah und Jan könnt ihr euch nun entweder durchlesen oder euch berieseln lassen, denn hier ist ein weiteres Ausfahrt.TV Video: BMW X4 The Movie!

Weiterlesen

BMW i8: den Mitbewerbern überlegen und an die Kunden übergeben!

bmw-i8-erlkoenig-muenchen-autobahn-fotos-01

Der neue Hybrid-Sportler BMW i8 wurde nun feierlich an die ersten acht Käufer übergeben. Damit ist BMW auch der Gewinner in dem sportlichen Wettkampf gegen Audi, denn es ging darum wer das erste serienmäßige Fahrzeug mit Laser-Fernlicht an einen Kunden ausliefert. Der BMW i8 verfügt über einen Hybrid-Antrieb aus einem Dreizylinder-Benziner mit 231 PS und einem 131 PS starken Elektromotor. Von 0 auf 100 km/h geht es in 4,4 Sekunden. Der Preis ist heiß, über 125.000 Euro müssen schon den Besitzer wechseln.

Weiterlesen

BMW i8 Konfiguration – Den muss man sich leisten können!

bmw-i8-konfiguration-bestellen-kaufen-preis

Was hat 362 PS, verbraucht auf den ersten 100 km nur 2,1 Liter und kostet derzeit in der Basis-Ausstattung 126.000 Euro? Ganz klar, das ist der BMW i8, den ich äußerst attraktiv finde. Das ich den BMW i3 optisch nicht mag habe ich ja inzwischen häufig genug geäussert, aber den i8, joar – den würde ich nicht aus der Garage schieben. Es sei denn der Tank und der Aku wäre leer, dann wäre auch hier wohl schieben angesagt.

Ich habe mich heute mal etwas im BMW Konfigurator umgesehen, ich würde mich für die Farbe: Kristallweiß Perleffekt mit Akzent BMW i Blau entscheiden. Weiß/Blau, ganz gegen meine Fussball-Liebe. Aber optisch gesehen steht, meiner Meinung nach,  diese aufpreispflichtige Lackierung dem Hybrid-Sportwagen ausgesprochen gut.

Weiterlesen

Objektiv betrachtet ist es der neue BMW M3! Subjektiv betrachtet: Liebe!

der-neue-bmw-m3-2014-fahrbericht-test-video-1

Ich gestehe: Es war keine Liebe auf den ersten Blick! In den Messe-Hallen habe ich dem neuen BMW M3 teilweise gar keine Aufmerksamkeit geschenkt. Das lag mitnichten an der Form, auch nicht an den Veränderungen gegenüber dem serienmäßigen BMW 3er F30, es lag vermutlich daran, dass ich ihn nicht spüren / hören / erleben durfte.

Das wurde nun nachgeholt und kaum fauchte der 6-Zylinder, da war es um mich geschehen. Liebe auf den ersten Klick! Die Starttaste betätigt, die Fahrstufe eingelegt, Sport+ aktiviert und los ging es. Innerhalb von 4,1 Sekunden von 0 auf 100. Die Höchstgeschwindigkeit? Interessiert in Portugal keinen, also blieb ich von der Autobahn (mit Tempolimit) weit entfernt und fuhr die kurvigen Landstraßen hoch – und runter – und hoch – und runter. Nach jeder Kurve wurde ich mutiger und der Reihen Sechszylinder schrie mich an: „Ist das schon alles? Kannst du nicht mehr?“ – Das Fahrwerk? Perfekt! Die Lenkung? Auch! Die Sitze? Ebenfalls… wo sind hier die Kritikpunkte versteckt? Ich hatte bereits im Drive-Blog erwähnt, dass ich nicht über den Preis und auch nicht über den Verbrauch reden will, denn Fahrspaß kann man mit Sprit nicht aufwiegen und so ein M3 hat nunmal seinen Preis. Los geht es ab etwas über 71.500 Euro, der von mir bewegte Testwagen kostet knapp 100.000 Euro – aber das sind doch alles nur Zahlen. Das Fahrzeug kann viel mehr als ich, ich bringe es nicht mal ansatzweise in den Grenzbereich und das ist sicherlich auch den Rennfahrern zu verdanken, die hier bei der Abstimmung die Finger mit drin hatten. Abgestimmt auf der Nordschleife und jeder lobt was Nürburgring erprobt!

Weiterlesen