rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


1 Kommentar

Citroen nennt das neue Gefährt tatsächlich Cactus!

Wie viele Cactusse stehen noch auf dem Hof? KACK TUSSE?? Nein, die Wortwitze sind nicht lustig, auch nicht witzig und ich höre ja auch schon damit auf. Den Citroen C4 Cactus finde ich ja sogar ganz nett, die Airbumps für Frankreich durchaus innovativ und den Rest? Tja, den kann man hier nun nachlesen:

CL 14.016.002

Glaubt man Citroen, dann sind das hier die Key-Features vom neuen Citroen C4 Cactus:

• Airbump: Diese nützliche, ästhetische und personalisierbare Innovation von Citroën verstärkt das Design durch ihr markantes Erscheinungsbild und schützt die Karosserie.
• Eine vollständig digitale und intuitiv bedienbare Schnittstelle reduziert den Fahrerplatz auf die wichtigsten Dinge und vereint alle Bedienfunktionen in einem serienmäßigen 7-Zoll-Bildschirm.
• Breite vordere Sitze, die an ein Sofa erinnern.
• Der im Fahrzeughimmel angebrachte Beifahrerairbag, bietet dem Beifahrer mehr Platz und Ablagen.
• Das Panorama-Glasdach mit hoher Wärmeschutzfunktion lässt Licht herein
• klare und glatte Flächen,
• fließende Konturen, die jede Form von Aggressivität vermeiden,

Weiterlesen →


Citroen wertet die DS-Linie auf: Faubourg Addict!

Der französischen Marke Citroen haben wir auf der IAA 2013 ja einen ganz besonderen Besuch abgestattet. Dort stand neben dem Cactus Concept ein ganz besonderer Ausblick auf die neue Citroen DS-Linie. Doch auch die anderen DS-Modelle bekommen eine Aufwertung. “Faubourg Addict” heißt diese und die Karosserie zeigt sich in “Whisper Metallic” lackiert. Ganz und gar nicht leise ist der Soundtrack im nachfolgenden Video von Citroen, den Soundtrack kann man aber leider nicht downloaden bzw. kaufen, er ist nur für die Werbung erstellt worden. Das Ausstattungspaket “Faubourg Addict” ist ab sofort erhältlich und kann durch weitere Optionen ergänzt werden. Keine Angst, wer nicht auf ein tiefschwarzes Auto mit leichten Violetttönen steht, der darf sich auch eine andere Außenfarbe aussuchen. Wie wäre es z.B. mit einem Polar-Weiß für den Citroen DS3 bzw. das Citroen DS3 Cabrio oder aber ein schönes Perlmuttweiß für den Citroen DS4 bzw. den Citroen DS5?

Tja, was bedeutet nun Faubourg Addict? Faubourg ist die Vorstadt, Addict bedeutet “zugehörig, abhängig” – ist die DS Linie etwa ein Fahrzeug für die Vorstadt? Ich glaube die DS-Linie sieht überall gut aus, egal ob in der Stadt oder auf dem Land, nur beim Citroen DS4, da hätten sie hinten ruhig Fenster einbauen dürfen, die man auch öffnen kann.

citroen-cactus-studie-iaa-2013-scheinwerfer


IAA 2013: Citroen zeigt C-Elysee WTCC Rennwagen & die Fahrer!

Citroen hat auf dem Stand bei der IAA 2013 nicht nur den Grand C4 Picasso, die neue Studie “Citroen Cactus” oder aber das DS3 Racing Cabrio gezeigt. Nein, es wurde auch das neue Arbeitsgerät von Sebastien Loeb und Yvan Muller präsentiert. Der Franzose Muller hat 3 Titel in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft erlangen können, damit dürften die beiden rein von der Erfahrung her schon eine Traumbesetzung sein.

citroen-c-elysee-wtcc-2014-loeb-muller-iaa-2013-01

Bereits im letzten Jahr gab es in Paris eine Studie, nun hat man in Frankreich geschraubt, geschraubt und geschraubt. Das Serien-Concept wurde zu einem WTCC-Tourenwagen gebaut. Hinter den 18″ Felgen (die mit Yokohama Reifen bestückt sind) versteckt sich die Citroen Racing Bremsanlage.

citroen-c-elysee-wtcc-2014-loeb-muller-iaa-2013-citroen-racing-bremsen

Downsizing im Motorsport! Unter die Haube soll wohl ein  1,6 Liter Benzin-Motor kommen, der Dank Direkteinspritzung und Turbolader mit einer Leistung von ca. 380 PS aufwarten kann. Die Abgase werden durch einen Rennsport-Kat gefiltert (veredelt) und dürfen anschließend am Carbon-Diffusor vorbeigeleitet werden.

citroen-c-elysee-wtcc-2014-loeb-muller-iaa-2013-endrohr-auspuffanlage

Im Innenraum dominiert die Sportlichkeit, neben einem Überrollkäfig gibt es natürlich sämtliche weiteren Rennsportartikel gemäß Reglement. Den sportlichen Frontscheibenaufkleber sehe ich nun auch schon bei den Citroen Racing Fans und auch die anderen Aerodynamischen Bauteile dürften die Fan-Herzen höher schlagen lassen.

citroen-c-elysee-wtcc-2014-loeb-muller-iaa-2013-front-racing

Der Citroën C-Elysée WTCC bekommt natürlich den Stoff aus dem Rennsportträume sind: Carbon! Das fängt beim Kühlergrill an und endet beim Heckdiffusor. Für eine bessere Bodenhaftung sorgt der Heckspoiler und natürlich auch der Frontsplitter. Abheben soll hier nur der Pokal, den Loeb und Muller hoffentlich häufig in die Luft strecken dürfen. .

citroen-c-elysee-wtcc-2014-loeb-muller-iaa-2013-heckspoiler

Sebastian Loeb passt zu Citroen wie die Faust aufs Auge. Nicht nur weil er in der Rallye-Weltmeisterschaft unter anderem den Rekord an gewonnenen Punkten, Wertungsprüfungen, Rallyes, bestimmten Rallyes in Folge, einzelnen Rallye-Lauf-Siegen in Folge und Weltmeisterschaften hält. Nein, er ist vermutlich auch einer der erfolgreichsten französischen Sportler… und das kann und darf gerne auch auf die Serienmodelle übergreifen. Mit dem Citroen DS3 Racing Loeb Edition hat der französische Hersteller ja bereits gezeigt, dass man den Motorsport auch auf die Straße bringt. Auf der IAA 2013 konnte ich zwar dieses Foto von Sebastian Loeb ergattert, für ein kurzes Statement war aber keine Zeit.

sebastian-loeb-citroen-wtcc-c-elysee-iaa-2013-2014

Ich werde ihn bestimmt noch mal wiedersehen, denn man trifft sich bekanntlich immer zwei mal im Leben! Ihm, Muller und Citroen wünsche ich viel Erfolg bei der WTCC 2014 und ich freue mich auf das neue dynamische Duo hinterm Volant vom C-Elysee WTCC! Warum habe ich eigentlich das Gefühl, dass 2014 das Jahr der Limousinen werden könnte?

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde mit freundlicher Unterstützung von Citroen Deutschland realisiert. Citroen hat keinen Einfluss auf den Inhalt, meine Meinung oder die Gestaltung.


1 Kommentar

IAA 2013: Citroen Grand C4 Picasso

Seit diesem Sommer ist der neue Citroen C4 Picasso frei erhältlich und er scheint nicht nur bei den Käufern gut anzukommen. Bei der Wahl der “schönsten Autos 2013″ haben die Leser der AMS (auto motor und sport) das Fahrzeug sogar zum schönsten Van des Jahres gestimmt. Der Citroen C4 Picasso bekam mit 37,8% die meisten Stimmen und somit den Design-Preis “Autonis 2013″. Bei der Wahl hatten ca. 18.000 Leser und aber auch Nutzer aus dem Internet (dieses Neuland) teilgenommen. Der neue Kompaktvan von Citroen hat ein ausgefallenes Design, schmale Tagfahrleuchten direkt unter der Motorhaube und im Innenraum ausreichend Platz. Für Personen mit einem erhöhten Platzbedarf, ja genau für diese Zielgruppe bringt Citroen nun den Citroen Grand C4 Picasso auf den Markt und der hat es nicht nur designtechnisch in sich.
citroen-grand-c4-picasso-iaa-2013-front

Pablo Picasso war ein spanischer Künstler, viele seiner berühmten Zeichnungen, die man heute als Nachdruck kaufen kann, sind “mit einem Strich” gezeichnet. Die Designer von Citroen hatten es da natürlich etwas schwieriger, ein paar mehr Linien hat so ein Fahrzeug dann schon. Gelungen finde ich aber die optische Veränderung gegenüber dem normalen C4 Picasso, denn durch die Veränderung des Dachs- bzw. des Heckbereichs wird mehr Platz geschaffen. Dazu sorgt die dynamische Linienführung für einen attraktiven Auftritt und die Rückleuchten im 3D-Effekt haben es mir ja sowieso schon angetan.

citroen-grand-c4-picasso-iaa-2013-rueckleuchten

Hier gibt es übrigens noch ein Video vom Citroen Stand auf der IAA 2013, dort gibt es neben der Design-Studie “Cactus” auch den Citroen Grand C4 Picasso zu sehen:

Der Citroen Grand C4 Picasso, der nun auf der IAA 2013 gezeigt wurde bietet mehr Platz im Innenraum. Dieses wird durch einen längeren Radstand realisiert, denn wirklich viel Länger, im direkten Vergleich zum eigenen Vorgänger, ist das Fahrzeug nicht geworden. Mit einem Kofferraumvolumen von 645 Liter muss sich der Grand C4 Picasso auch nicht verstecken. Optional gibt es dort, im Gepäckraum, allerdings auch zwei versteckte Sitze die man ausklappen kann. Nach Adam Riese und Eva Zwerg bietet der Citroen Grand C4 Picasso also 7 Sitzplätze. Unter die Haube könnte z.B. der neue BlueHDI Diesel wandern, mit einer Leistung von 150 PS sicherlich nicht untermotorisiert. Selber schalten oder walten lassen? Den Citroen Grand C4 Picasso gibt es auch mit einer 6-Gang Automatik.

citroen-grand-c4-picasso-iaa-2013-seite

Beeindruckt war ich alleine schon bei dem Probe-Sitzen während der IAA von der riesigen Frontscheibe, diese lässt sich durch ganz pfiffige Sonnenblenden dann “zur Not” verkleinern. Sollte man sich unbedingt mal ansehen. Wer also auf der Suche ist, nach einem Fahrzeug mit 5-7 Sitzplätzen und wer ein erhöhten Platzbedarf hat, der sollte sich auch mal den Citroen Grand C4 Picasso merken. Für die anderen reicht dann der Citroen C4 Picasso ;).

citroen-grand-c4-picasso-iaa-2013-heck

Ich hatte das Glück und hatte am Presse-Tag die Gelegenheit eine Runde mitzufahren. Umso mehr freue ich mich nun auf die nächste Gelegenheit das Fahrzeug auch mal zu bewegen. Platz ist ausreichend vorhanden, egal ob vorne, hinten oder im Gepäckraum, doch der Citroen Grand C4 Picasso hat auch noch mehr zu bieten. Was? Das erfahrt ihr demnächst im Fahrbericht!

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde mit freundlicher Unterstützung von Citroen Deutschland realisiert. Citroen hat keinen Einfluss auf den Inhalt, meine Meinung oder die Gestaltung.