Archive for the Fiat Category

Genf 2015: Fiat 500 Vintage 57 – der sieht richtig gut aus! [Fotos]

Zur Feier des Weltfrauentages gibt es heute nur Autos die in die Kategorie „Frauenautos“ passen könnten, wobei ich ja der Meinung bin, dass es gar keine typischen Frauenautos mehr gibt. Natürlich war der neue Fiat 500x auch auf dem Stand omnipräsent vertreten, doch etwas abseits da stand ein Fahrzeug, welches sich durch seine pastellblaue Lackierung direkt in mein Herz schoss.

Fiat 500 Vintage 57

Das Dach zeigt sich weiß lackiert, die 16″ Felgen im Retro-Stil passen wie die Faust aufs Auge und ja, so lasse ich mir Retro durchaus gefallen.

Fiat 500 Vintage 57

Innen gibt es ein weißes Armaturenbrett und eine Lederausstattung in braun. 1.2 Liter Benziner mit 69 oder 85 PS – das ist noch die Frage die man sich stellen muss wenn man sich für den Fiat 500 Vintage 57 entscheidet. Für Tom Schwede ist es übrigens „etwas zu viel Retro“, aber so unterschiedlich dürfen die Geschmäcker sein.

Fiat 500 Vintage 57

Das Sondermodell Fiat 500 Vintage 57 ist serienmäßig unter anderem mit einer manueller Klimaanlage, sieben Airbags sowie Nebelscheinwerfern ausgestattet. Der Markstart soll bereits im April 2014 liegen. Preise sind noch nicht bekannt.

Fiat 500 Vintage 57

Fiat 500X testen und Probe fahren: Jetzt anmelden und bald mehr wissen…

Anzeige

Gestern durfte der neue Fiat 500X seine Händler-Premiere feiern und ab sofort kann das Fahrzeug auch Probe gefahren werden. Ihr könnt euch also jetzt schon auf der Webseite Fiat500.de für eine Probefahrt registrieren und euch ein Bild von dem Fahrzeug, welches nun neben dem Fiat 500, dem Fiat 500 Cabrio und dem Mini-Van das Portfolio ergänzt, machen.

fiat-500x-cross-urban-city-3

Der Fiat 500X soll auf die unterschiedlichsten Einsatzbereiche und Anforderungen bestens vorbereitet sein und es gibt ihn, wie bereits hier vorgestellt, in zwei verschiedenen Ausführungen. Fünf Sitzplätze bietet er, dazu gibt es einen variablen Kofferraum und die Assistenz- und moderne Infotainmentsysteme sollen für hohen Fahrkomfort sorgen. Macht euch doch einfach selbst ein Bild von dem italienischen Verführer, der in diesem Fall aus sich heraus gewachsen ist. Darf es doch etwas mehr sein? Ein Xtel eventuell? Macht den Test und vereinbart einen Probefahrt-Termin bei eurem Fiat-Händler. Weitere Informationen gibt es hier: klick

Es gibt ja immer so viele persönliche Punkte, die man als Blogger ggf. gar nicht berücksichtigt. Wir können hier im Blog sowieso immer nur „unsere Sichtweise“ wieder geben, daher macht es mehr als nur Sinn, sich bei gesteigertem Interesse, zum Händler zu begeben und das Fahrzeug zu erleben. was man unbedingt auf einer Probefahrt machen sollte? Die Fahrt sollte unbedingt durch die Stadt, über Land und auch über die Autobahnen führen. Ihr solltet mit dem Fahrzeug auch einmal ein- und wieder ausparken, einmal auf allen Sitzplätzen gesessen haben und auch einmal etwas in den Kofferraum geladen haben. Habt ihr schnell eine ideale Sitzposition gefunden, fühlt sich alles gut an? Dann ist es zu 90% bereits ein Fahrzeug welches euch zusagen könnte, wenn dann noch die Werte und der Preis stimmt, dann kann man heutzutage schon fast nichts mehr verkehrt machen, denn unter uns – schlechte Autos gibt es schon lange nicht mehr und wer weiß, eventuell passt zu euch die City-Version vom Fiat 500X ja besser als die Cross-Version? Die würde mir persönlich besser gefallen, aber was hat mein Geschmack hier zu suchen? Probiert es aus! Es gibt für mich fast nichts schöneres als mich in neue Fahrzeuge zu setzen und diese zu erkunden.

fiat-500x-cross-urban-city-1

Fiat 500X Kraftstoffverbrauch (l/100 km) gemäß RL 80/1268/EWG: kombiniert 6,4 – 4,1; CO2-Emission (g/km): kombiniert 147-109. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist. Abbildungen enthalten Sonderausstattung.

Nicht vergessen: Am 28.02. ist der Fiat 500X X-Perience Day 2015!

Anzeige

Was feiern wir in Deutschland nicht alles für Tage dieses Jahr: Dieses Jahr feiern wir, wie jedes Jahr, noch den Tag des Artenschutzes, den Tag der Erde, den Welttag des geistigen Eigentums, den internationalen Tag der Pressefreiheit, den Tag der Sonne, den internationalen Tag des Internets, den Tag der Erfinder und und und… ihr seht schon, es gibt für fast alles und jeden einen besonderen Tag. Es gibt in diesem Jahr aber einen Tag, den gab es vorher so noch nicht und ihr könnt dabei sein:

Fiat-X-Perience-Day

Am kommenden Samstag, das ist der 28.2.2015 feiert der neue Fiat 500X seine Premiere bei den Händlern. Das ganze wird gebührend gefeiert. Beim sogenannten Fiat 500X X-Perience Day könnt ihr euch den Fiat 500X nicht nur ansehen, nein ihr könnt ihn auch gleich Probe fahren, anfassen, fühlen, erleben, ausprobieren, testen.

Wie schon erwähnt gibt es den neuen Fiat 500X in zwei Varianten. Entweder die urbane Version für die Stadt oder die Cross-Version für das leichte Gelände. Optisch gesehen erkennt man die Cross-Version vom Fiat 500X z.B. an dem angedeutetem Unterfahrschutz und an den veränderten Karosserieteilen. Zum Verkaufsstart kommen nachfolgende Motorisieriungen unter die Haube:

fiat-500x-cross-urban-city-3

Ihr habt die Wahl zwischen dem 1.6 E-torQ Vierzylinder-Benziner mit 82 kW (110 PS) Leistung. Diese wird über ein manuelles 5-Gang Getriebe über den Vorderradantrieb auf die Straße gebracht. Etwas stärker ist der 1.4 Turbo MultiAir: Vierzylinder-Benziner mit MultiAir-Ventilsteuerung und Turboaufladung, der 103 kW (140 PS) leistet. Hier ist für den Kraftschluss ein manuelles 6-Gang Getriebe verantwortlich, welches die Kraft ebenfalls über die Vorderachse auf die Straße bringt. Selbstzünder-Freunde müssen nicht traurig sein, den Fiat 500x gibt es auch mit dem 1.6 16V MultiJet Vierzylinder-Turbodiesel. Dieser leistet 88 kW (120 PS) Leistung und wer noch etwas mehr möchte der sollte zum 2.0 16V MultiJet greifen. Dieser Vierzylinder-Turbodiesel leistet 103 kW (140 PS) und verfügt über einen Allradantrieb. Verbaut ist entweder ein 9-Gang Automatikgetriebe oder die manuelle 6-Gang Box.

Autos muss man fühlen, man muss die Tür öffnen und sich reinsetzen. Das Lenkrad anfassen, die ideale Sitzposition einstellen und das geht am besten wenn man es einfach mal tut. Fahrt also hin. Am 28.02.! Jetzt am Samstag! Denn dann findet der Fiat 500X X-Perience Day ganz sicherlich auch irgendwo bei euch in der Nähe statt. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite von Fiat.fiat-500x-cross-urban-city-2

Preislich gesehen ist der Fiat 500X durchaus interessant. Der italienische Verführer ist in der City-Version ab 16.950 Euro zu haben. In der kernigen Cross-Version geht es ab 22.450 Euro los.

Fiat 500X Kraftstoffverbrauch (l/100 km) gemäß RL 80/1268/EWG: kombiniert 6,4 – 4,1; CO2-Emission (g/km): kombiniert 147-109. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist. Abbildungen enthalten Sonderausstattung.

Ab dem 28.02. im Handel: Der neue Fiat 500X!

Anzeige

Seine Premiere feierte der Fiat 500X bereits auf dem Pariser Auto-Salon im Oktober 2014 und am 28. Februar feiert der italienische Crossover, den es übrigens in zwei Modellvarianten gibt, seine offizielle Premiere bei den deutschen Händlern.

fiat-500x-cross-urban-city-3 fiat-500x-cross-urban-city-4

Die Geschichte vom Fiat 500 ist eine Geschichte voller Varianten und Variationen. 1957 kam er als Kleinwagen auf dem Markt und eroberte die Herzen vieler Käufer im Sturm. Übrigens gab es den Begriff Fiat 500 schon vorher, das war dan der Topolino, doch zurück zum kleinen Herzensbrecher. In den Jahren 1957-1977 wurde er gefertigt und erlangte Kultstatus.

Kein Wunder also, dass man an diesen Erfolg wieder anknüpfen wollte. Seit 2007 gibt es den neuen Fiat 500 und der wurde zum Erfolg. 2008 wurde er sogar zum Auto des Jahres gewählt. Nach dem Dreitürer Fiat 500, dem Cabrio Fiat 500C und dem Mini-Van 500L gibt es den Fiat 500 nun auch als Crossover und die Italiener bauen die Kleinwagen-Baureihe weiter „nach oben“ aus. Ziel: Neue Käuferschichten erobern und das kann mit dem X-Modell tatsächlich funktionieren, denn viele Zielgruppen dürften sich über die höhere Sitzposition freuen.

fiat-500x-cross-urban-city-5 fiat-500x-cross-urban-city-9

Einige haben sich ja gefragt, wie die Fiat-Designer auf die Idee gekommen sind den Fiat 500 „aufzupumpen“ und daraus das X-Modell zu machen. Die Geschichte dahinter kann man sich in diesem kurzen Clip ansehen, der sicherlich nicht der Wahrheit entspricht, aber dennoch sehr unterhaltsam ist:

Zunächst darf man sich entscheiden, mächte man den markanten Off-Road Look oder den eleganten City-Look, denn den Fiat 500X gibt es direkt in zwei Varianten und er hat auch jetzt schon ein technisches Alleinstellungsmerkmal: „Der 500X CROSS ist das einzige Fahrzeug seiner Klasse, das in drei verschiedenen Getriebevarianten erhältlich ist: 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und dem 9-Stufen-Automatikgetriebe.“

Fünf Sitzplätze, moderne Motoren, ausreichend Platz im Innenraum und fortschrittliche Assistenz-Systeme. Dazu kommt ein variabler Kofferraum, gute Materialien und vor allem die Möglichkeit der Individualisierung. Als Einstiegsmodell wird es den 110 PS starken Benziner im Fiat 500X 1.6 E-torQ geben. Der Fiat 500X kommt wie gesagt auch im Offroad-Look, hier schlummert dann bereits ein 140 PS starker Benziner unter der Motorhaube (Fiat 500X 1.4 Multiair Cross) optional kann aber auch der 1.6 Multiket Turbodiesel mit 120 PS eingepflanzt werden.

fiat-500x-cross-urban-city-2 fiat-500x-cross-urban-city-6

Wusstet ihr eigentlich, dass die erste Verbindung zwischen Karosserie und Motor „Hochzeit“ genannt wird? Ja, so ein Automobil herzustellen hat auch etwas mit Romantik zu tun und im Bezug auf den Fiat 500 sicherlich auch etwas mit Liebe. Denn ich könnte mir vorstellen, dass gerade beim Fiat 500X viele Kunden zugreifen, die früher schon mit ihrem Fiat 500 tolle Geschichten erlebt haben, aber heute auf die etwas höhere Sitzposition nicht verzichten möchten.

Wer sich mal ins leichte Gelände schlagen möchte, dem sei der 140 PS Turbodiesel ans Herz gelegt, der bezieht seine Kraft aus 2.0 Liter Hubraum und leitet diese über einen Allradantrieb auf den Untergrund.

Bereits in der Serienausstattung wird das Thema Sicherheit groß geschrieben. So sind zahlreiche Sicherheits- und Assistenzsysteme verbaut, dazu gehören z.B. die sechs Airbags, das elektronisches Fahrstabilitätsprogramm (ESC) mit einer integrierter Berganfahr-Hilfe (Hill Holder genannt). Der Fiat 500X verfügt über eine Motorschleppmomentregelung (MSR) und über eine elektronische Überschlagsvermeidung (ERM).

fiat-500x-cross-urban-city-7 fiat-500x-cross-urban-city-8

Der Fahrer / Die Fahrerin freut sich über die fortschrittliche elektrische Servolenkung mit aktivem Lenkassistenten (Dynamic Steering Torque) und für einen hohen Fahrkomfort sorgen unter anderem die elektrischen Fensterheber vorne und hinten, die Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) uns der höhenverstellbare Fahrersitz. Den Fiat 500X gibt es ab dem 28. Februar beim Händler und er kommt in fünf verschiedenen Ausstattungslinien. Auf die werde ich im nächsten Beitrag noch mal eingehen, wer es nicht abwarten kann, der kann sich aber auch auf der offiziellen Webseite von Fiat schon weiter informieren: Fiat 500X City / Fiat 500X Cross. Der Preis ist heiß, denn der italienische Crossover ist ab 16.950 Euro zu haben, in der Off-Road-Version starten die Preis ab 22.450 Euro.

fiat-500x-cross-urban-city-1

Fiat 500x Kraftstoffverbrauch (l/100 km) gemäß RL 80/1268/EWG: kombiniert 6,4 – 4,1; CO2-Emission (g/km): kombiniert 147-109. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist. Abbildungen enthalten Sonderausstattung.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen