rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


Leave a comment

Video: Fahrbericht / Test: Ford Fiesta ST

…ohne viele Worte, denn über den Ford Fiesta ST habe ich bereits hier schon geschrieben, zack schnell das Ausfahrt.TV Video mit Sarah Sauer und Jan Gleitsmann. An meiner Meinung hat sich nichts geändert, der Ford Fiesta ST wäre der richtige Ford für mich wenn ich 10-15 Jahre jünger, ungebunden und ohne Kind & Kegel wäre. Kleine Dampfbüchse! Hier in Farbe und bunt: Video Fahrbericht Ford Fiesta ST!

ford-fiesta-st-test-fahrbericht-video

Der Ford Fiesta ST 1.6 EcoBoost zeigt sich in Performance-Blau Metallic lackiert. Er ist 3,98 m lang, 1,46 m hoch und inkl. Aussenspiegel 1,98 m breit – passt somit also auch in den engen Autobahnbaustellen auf die linke Spur. Der Radstand beträgt 2,49 m. Leer wiegt er 1163 kg, darf 412 kg zuladen und wird somit zur 1,5 Tonnen Kanonenkugel. Der Kofferraum fasst 295 Liter, klappt man die Rücksitze um sind es 979 Liter und nun kommen wir zu den wirklich interessanten Werten von dem Fiesta ST: Der 1.6 Liter Turbo-Benziner leistet 182 PS und entfaltet sein maximales Drehmoment von 240 Nm zwischen 1.600 und 5.000 U/min. Laut NEFZ verbraucht der Ford Fiesta ST nur 5,9 Liter auf 100 km. Das erreicht man aber nur, wenn man nicht so häufig innerhalb von 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt bzw. die Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h ausreizt. Egal wie man es macht, nach 48 Liter Kraftstoffverbrauch ist der Tank leer. Der Antrieb? Motor -> manuelles 6-Gang Schaltgetriebe -> Vorderachse. Somit schiebt er wenn man es übertreibt eben auch über die, aber man soll es ja auch gar nicht übertreiben. Spaßiger kleiner Flitzer zum günstigen Einstiegspreis. Ab 20190 Euro geht es los, unser Testwagen hatte einen Preis von knapp 23330 Euro. Das ist nicht wenig Geld – aber zeigt mir mal andere Fahrzeuge in der Preisklasse die soviel Fahrspaß bieten. Mein Kritikpunkt? Das Infotainmentsystem – da muss Ford nun auch mal dringend ran, aber ich denke die nächste Generation wird es auch da in sich haben.


Video Fahrbericht / Test: Ford Tourneo Connect 2014 – Besser als mein eigener VW Caddy?

Ich mach es kurz: Hätte es den aktuellen Ford Tourneo Connect, der ja erst 2013 in der Form auf den Markt kam, bereits im Jahre 2011 gegeben, dann hätten wir jetzt einen (weiteren) Ford vor der Tür stehen. Ja, der Ford Tourneo Connect kann einige Sachen besser als mein eigener VW Caddy, den ich allerdings als wertstabiler betrachte. Was gefällt mir – ganz persönlich – beim Ford besser? Die hinteren Schiebetüren verfügen zwar – Achtung Kritik! – über kinderunfreundliche Scharniere, die über bewegliche Teile verfügen, auf die man nicht treten darf – dafür haben sie aber auch Fensterscheiben die man öffen kann. Nicht komplett, aber immerhin ist dort kein Schiebe- oder Ausstellfenster verbaut. Pluspunkt für den Ford, denn ich habe inzwischen Kinder die in einem Alter sind, dass sie auch mal selbstständig das Fenster öffnen wollen. Dazu gibt es im VW Caddy einen etwas höheren Mitteltunnel als beim Ford Tourneo Connect, hier können die Kinder schnell mal “durchrutschen” und im Kofferraum gibt es auch clevere Ablageflächen. Viel Platz bieten beide, viel Platz auch im Kofferraum. Wenn ich die Sitze komplett ausbaue, dann gefällt mir die Nutzfläche vom VW Caddy besser – aber wann tue ich das mal? Genauso selten wie ich tatsächlich mal mit 7 Personen fahre. Schaut euch einfach das nachfolgende Video an, es ist ja quasi eine Liebeserklärung an dieses Nutzfahrzeug mit PKW-Charakter von Ford. Doch keine Angst, auch die Kritikpunkte kommen nicht zu kurz! Ausfahrt.TV 2014 Ford Tourneo Connect Video:

Ihr wollt mehr wissen? Mehr sehen? Mehr lesen? Auch kein Problem, ganz ausführlich habe ich im Drive-Blog über den Ford Tourneo Connect berichtet, auch im Kennzeichen-Blog spielt er genauso wie auf FTLC.de eine Rolle und natürlich hat auch unsere Sarah ihren Beitrag verfasst, diesen findet ihr auf Ausfahrt.TV.

ford-tourneo-connect-2014-test-fahrbericht-video-01

Ihr wollt nur schnell ein paar technische Fakten zum Ford Tourneo Connect wissen? Okay, damit kann ich auch dienen:

Das von uns gefahrene Fahrzeug ist 4.41 m lang, 1.84 m hoch und misst von Außenspiegel zu Außenspiegel 2.13 Meter. Diesen Wert geben wir an, weil er für die Autobahnfahrt und natürlich auch für die Garage von Interesse ist, denn niemand klappt im Straßenverkehr die Spiegel an, oder? Der Wendekreis beträgt 11.3 m, der Radstand wird mit 2,66 m angegeben und kommt den Insassen zu gute. Der 1.0 Liter EcoBoost hat eine Leistung von 100 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 170 Nm zur Verfügung. Dank dem Tankinhalt von 60 Liter und einem NEFZ Verbrauch von 5,6 Liter Super-Kraftstoff auf 100 km könnte man als – wenn man mit Socken fährt und spitz rechnet – fast 1070 Kilometer weit kommen. Dafür müsste ich aber erst noch einen Spritsparkurs belegen. Das Leergewicht beträgt schlanke 1495 kg, das zulässige Gesamtgewicht 2010 kg. Somit errechnet sich ja auch die Zuladung von 515 kg. In den Kofferraum vom 5-Sitzer passt ein Volumen von 1029 Liter, klappt man die Rücksitze um kann man den Wert mehr als verdoppeln. 2410 Liter stehen dann zur Verfügung. Denkt bei der Beladung aber an die Zuladung! 75 kg dürfen übrigens auf das Dach gepackt werden. Der 1.0 Liter beschleunigt dieses Lust- und Nutzfahrzeug innerhalb von 14 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 165 km. In der Motor-Getriebe Kombination (6-Gang Handschaltung) geht es ab 24.710 Euro los, unser Testfahrzeug hatte noch ein paar optionale Extras und kostete daher 26.995 Euro.

Ford-Tourneo-Connect-Titanium-Ecoboost-Test-Fahrbericht-Video


2 Kommentare

Endlich: Der neue Ford Mondeo kommt nach Europa / Deutschland…

Veralteter Neuwagen? Als Neuwagen bereits ein Gebrauchtwagen? Nein, der Ford Mondeo kommt zwar mit Verspätung, ist dennoch voll auf der Höhe der Zeit!

“Der neue Ford Mondeo ist bereit für sein Europadebüt. Noch in 2014 steht das Top-Modell als erstes Fahrzeug, das auf der von Ford neu konzeptionierten CD-Architektur basiert, bei den hiesigen Handelspartnern des Herstellers. Die vierte Generation der 1993 erstmals vorgestellten Erfolgs-Baureihe zeichnet sich durch ein ebenso markantes wie charaktervolles Design und innovative Technologielösungen aus. Dynamische Fahreigenschaften, die in dieser Klasse einmal mehr neue Maßstäbe setzen, und eine besonders hohe Verarbeitungs- und Materialqualität kommen hinzu.”

Wer in Amerika war, der konnte sich den neuen Ford Mondeo ja schon ansehen und selbst in Deutschland fahren bereits einige Importe herum. Welche Versionen wird es denn offiziell im Handel geben?

Mondeo Wagon 1

“Ford bietet den neuen Mondeo wieder als fünftürige Limousine sowie als Turnier an. Außerdem gibt es eine viertürige Limousine exklusiv mit Hybridabtrieb. Zum Markteintritt sind die beiden Ausstattungsvarianten Trend und Titanium erhältlich, Anfang 2015 folgen die Basis-Version Ambiente sowie die über „Titanium“ angesiedelte Premium-Ausstattungsvariante „Vignale“. Als spezielles Highlight seht bereits zum Marktstart eine dritte Karosserieversion zur Verfügung: eine viertürige Stufenheck-Limousine mit wegweisender Hybrid-Antriebstechnologie.”

Das klingt doch vielversprechend, wie sieht es bei der preislichen Entwicklung aus? Wird alles teurer oder etwa nur besser?

“Besonders erfreulich aus Sicht der Kunden: Der Preis für das Einstiegsmodell – den 118 kW (160 PS) starken Mondeo Trend als 5-sitzige Limousine mit 1,5-Liter-EcoBoost-Vierzylinder – beträgt 27.150 Euro. Inklusive der optional verfügbaren 16-Zoll-Leichtmetallräder kostet dieses Modell 27.700 Euro und liegt damit preislich exakt auf dem gleichen Niveau wie das entsprechende Vorgängermodell. Der Mondeo Turnier ist ab 28.150 Euro erhältlich, die Hybrid-Version wechselt für 34.950 Euro den Besitzer.”

Vom feinsten, dann noch schnell ein Blick auf die Motoren, was kommt beim neuen Ford Mondeo unter die Haube?

“Auf Antriebsseite überzeugt der neue Ford Mondeo mit einer variantenreichen Familie an hochmodernen EcoBoost-Benzinern und TDCi-Turbodieseln, die allesamt serienmäßig mit einem Start-Stopp-System kombiniert werden – darunter auch zwei völlig neue 1,5-Liter-Vierzylinder. Die Mondeo-Motoren decken ein Leistungsspektrum von 85 kW (115 PS) bis 176 kW (240 PS) ab und beinhalten auch die erste Hybrid-Version dieser Baureihe. Für den neuen Ford Mondeo sind zwei Vierzylinder-TDCi-Dieselmotoren verfügbar – mit 1,6 und mit 2,0 Liter Hubraum. Das Leistungsspektrum reicht in drei Stufen von 85 kW (115 PS) über 110 kW (150 PS) bis zu 132 kW (180 PS). Auf der Benzinerseite stehen für den neuen Mondeo zunächst zwei EcoBoost-Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer mit 1,5 und mit 2,0 Liter Hubraum zur Wahl. Das Spektrum reicht in drei Leistungsstufen von 118 kW (160 PS) über 149 kW (203 PS) bis zu 176 kW (240 PS).”

Mondeo Hybrid 1

…und weil man ja weiß, dass Ford immer was tut, werden weitere Motoren vermutlich folgen. Der neue Ford Mondeo steht natürlich auch in Paris, aber wie gesagt Ende des Jahres auch bei jedem Ford Händler. Ich kenne das Modell schon und kann jedem Mondeo-Fahrer nur empfehlen, sich den neuen einmal anzusehen, denn genau wie beim Ford Focus ist das ein echter Schritt in die richtige Richtung. 

Quelle: Pressemitteilung Ford 2014 – Fotos © Ford 2014


1 Kommentar

Erste Fakten und Details zum “deutschen” Ford Mustang 2015

Die Ford Motor Company veröffentlichte nun die technischen Daten der US-Spezifikation des neuen Ford Mustang, den die Marke so erstmals (ab Werk) auch in Europa anbieten wird:

ford-mustang-coupe-2014-2015-naias-detroit-front

Der neue Ford Mustang bekommt entweder einen 2,3 Liter großen und 309 PS starken EcoBoost-Turbo 4-Zylinder oder aber einen 5,0 Liter V8 unter die Haube, der dann eine Leistung von 426 PS auf die Straße bringen will. Die Angaben entsprechen der US-Version. Die genauen Spezifikationen der europäischen Modelle, die leicht abweichen können, folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Der neue Ford Mustang soll über ein modernes Fahrwerk verfügen und natürlich auch über eine Karosserie die gewichtsoptimiert wurde. Ford bietet, auch in Europa, die komplett neu entwickelte Generation des Mustang wieder in zwei Varianten an: als Ford Mustang Fastback-Coupé und als Ford Mustang Cabriolet.

ford-mustang-cabriolet-2014-2015-naias-detroit-heck

Nun weiß man, dass man in Deutschland bzw. in Europa andere Anforderungen an ein Fahrzeug bzw. an ein Fahrwerk und vor allem an den Bremsen hat, als in dem Land der unbegrenzten Träume und Räume. Wir dürfen hier etwas schneller unterwegs sein und haben auch mehr Kurven und Kehren. Ford hat da natürlich reagiert und verspricht, dass die europäischen Modelle mit Performance Paketen ausgestattet werden, die ein besseres Handling und bessere Bremseigenschaften versprechen sollen. Weitere Informationen? Folgen zu einem späteren Zeitpunkt, der neue Ford Mustang wird im kommenden Jahr auch auf unseren Straßen erwartet.

Die genauen Details der europäischen Modellvarianten, die 2015 auf den Markt kommen, gibt Ford zu einem späteren Zeitpunkt bekannt

Quelle: Ford Deutschland 2014 – Fotos: Jens Stratmann