Auto News: Infiniti Q50 mit neuem V6 – Das Ende des Schattendaseins?

Infiniti-Q50-2015-Rad-Ab-Com (3)
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Der Infiniti Q50 ist nicht gerade das meistverkaufte Auto Deutschlands. Das wird sich auch mit dem neuen V6 nicht ändern. Fraglich ist ohnehin, ob er auf dem deutschen Markt erscheinen wird. Dennoch wollen wir uns das Update des Nachfolger des Infiniti G37, der 2013 abgelöst wurde, genauer anschauen. Motorisierungen, technische Highlights und die Konkurrenz im Überblick.

Weiterlesen

And you will find: Infiniti! Der Q50 mit dem 2 Liter Turbo Benziner im Video-Fahrbericht!

infiniti-q50-2liter-rad-ab-blog-jens-stratmann
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Über den Infiniti Q50 2.0t habe ich im Drive-Blog ja schon einige Worte verloren, hier daher noch schnell das Ausfahrt.TV Video zu dem Fahrzeug und ein paar technische Daten:

Weiterlesen

IAA 2013: Infiniti Q30 – der kompakte Infiniti?

infiniti-q30-iaa-2013

Wer sich am 10. September um 10:15 Uhr auf der IAA in Frankfurt rumtummelt wird ihn erleben, den Infiniti Q30 – denn genau um die Uhrzeit wird das Concept enthüllt. Glaubt man dem Marketingsprech vereint der Infiniti Q30 das dynamische Design und die Sportlichkeit eines Coupés mit der Geräumigkeit einer Limousine und dem anspruchsvollem Innenraum eines Crossovers. #IRONIEMODUSAN Herzlichen Glückwunsch! Infiniti baut also die Eierlegendewollmilchsau! Alle anderen Hersteller können einpacken, Infiniti hat das Überraschungs-Ei Prinzip (3 Wünsche auf einmal) adaptiert und scheinbar umgesetzt. #IRONIEAUS

Weiterlesen

Infiniti gibt den Preis vom Infiniti Q50 bekannt!

infiniti-q50-front-diesel-hybrid-daimler-mercedes-genf-2013

Infiniti möchte mit dem Infiniti Q50 die Welt verändern. Ein Premiumfahrzeug im Segment der Mittelklassenlimousinen zu einem Preis ab 34.350 Euro! Die ersten Auslieferungen sollen im September 2013 erfolgen.

Weiterlesen

Genf 2013: Infiniti Q50 – Diesel? Diesel!

infiniti-q50-front-diesel-hybrid-daimler-mercedes-genf-2013

In Detroit hatte ich mir den neuen Infiniti Q50 ja schon bei der Weltpremiere angesehen, nun kommt er auch nach Europa. Gezeigt wurde das Fahrzeuge in Genf 2013 auf dem Automobil-Salon wo man sich dieses Jahr über Premieren nun wahrlich nicht beschweren konnte. Beim Q50 dachte ich mir: „Och, schon gesehen… nette Hostess, machst du mal ein Foto“ – dann sah ich die Seite und erblickte ein 2.2D Emblem und kam ins grübeln. Ich muss gestehen, dass ich mich über Infiniti vorher nicht informiert hätte, doch tatsächlich der Q50 kommt auch mit einem Diesel-Motor und mit was für einen.

Weiterlesen

20130114-143838.jpg

Live aus Detroit: Der neue Infiniti Q50

20130114-143544.jpg

Zack. Da ist er, der neue Infiniti Q50. Der 3,7-Liter-V6 DOHC Motor verfügt über Aluminium-Legierung, 24 Ventilen und wie die Bezeichnung DOHC ja schon veraten hat 2 oberliegende Nockenwellen. 333 PS, 365 Nm schieben nach vorne. Optional gibt es auch einen 3,5 Liter V6 mit Elekromotor. Dann steht eine Systemleistung von 365 PS zur Verfügung. Der V6 bringt 306 PS mit, den Rest erledigt der Elektromotor.

Geschaltet wird über ein 7-Gang Automatikgetriebe, Lenkrad-Schaltwippen aus Magnesium laden zum „spielen“ während der Fahrt ein und ich kenne einige, die eine Menge Spaß mit so einem Fahrzeug haben würden. Beim Q50 sitzt der Motor vorne und der Antrieb hinten bzw. verteilt dieser sich auf beide Achsen beim Allradler.

Weiterlesen

20130107-134048.jpg

Infiniti FX als Black and White Sonderedition 2013

20130107-133850.jpg

Hat uns Michael Jackson damals nicht beigebracht, dass es keine Rolle spielt ob nun schwarz oder weiß? Nun, Infiniti stellt die Kundschaft da schon vor die Qual der Wahl mit der „Black and White Sonderedition 2013“:

Ab 66.750 Euro geht es los, auf 500 Stück ist die Sonderedition limitiert. Wer also mit dem Gedanken gespielt hat, sich einen Infiniti FX anzuschaffen, der sollte jetzt zugreifen. Basis der Sonderedition ist der Infiniti FX30d S Premium, den Jan und ich ja schon mal kurz gefahren sind. Dieses Fahrzeug bekam nun die Farben Obsidian Black bzw. Moonlight White verpasst. Doch das ist noch nicht alles, neben den exklusiven Farben bekommt der FX30d 21″ Alufelgen im Turbinenlook, Klavierlack im Interieur, Lederbezüge mit hellgrauen Kontrastnähten und Sportsitze.

Weiterlesen

20121220-150543.jpg

Infiniti baut auf und in England

20121220-151005.jpg

Infiniti wird im Zuge der weltweiten Expansion auch Fahrzeuge im britischen Nissan Werk Sunderland produzieren. Für die Herstellung ihres neuen Kompaktwagens investiert die Marke rund 250 Millionen britische Pfund in die preisgekrönte Werksanlage. Das hat der Hersteller heute in einer Pressemitteilung bestätigt und bekannt gegeben.

Der kompakte Infiniti wird voraussichtlich ab dem Jahr 2015 produziert. Die jährliche Produktionskapazität beträgt 60.000 Einheiten. Mit dem neuen Modell möchte die Marke ihre Ambition, weltweit zu einem der führenden Hersteller im Premiumsegment aufzusteigen unterstreichen.

Weiterlesen

20121218-080927.jpg

Infiniti Fahrzeuge bekommen neue Namen! Infiniti Q50!

20121218-080817.jpg

Alles neu macht der Mai und zum Modelljahr 2014 gibt es bei Infiniti neue Namen! Die erste Baureihe, die das neue Q Emblem tragen wird, ist der Infiniti Q50. Der Q50 wird eine luxuriöse Sportlimousine, welche im Januar 2013 auf der North American International Auto Show in Detroit (NAIAS) ihre Weltpremiere feiern wird.

Neue Namen für Infiniti! Die gesamte Modellpalette der Premium-Automobilmarke orientiert sich in der Zukunft an einer vereinfachten Logik: Alle Limousinen und Cabrios tragen als ersten Buchstaben ein Q, während SUVs und Crossover mit dem Kürzel QX anfangen werden. Jedem Modell wird zudem eine zweistellige Nummer hinter dem Präfix zugeordnet, die der Baureihe den entsprechenden Rang innerhalb der Produktpalette gibt, durch die zwei Stellen gibt es auch keine Verwechslungen mit Fahrzeugen aus Ingolstadt die SUVs und Crossover-Fahrzeuge ja ebenfalls mit einem Q Kennzeichen.

Weiterlesen

20121015-102758.jpg

Probefahrt: Infiniti M35h GT Premium

20121015-102615.jpg

Klar könnte ich über den Kofferaum vom Infiniti M35h GT Premium lästern, das ist ja schließlich quasi beliebt. Wenn man sonst nichts zu meckern findet, dann nimmt man halt den Gepäckraum, denn der ist beim M35h GT Premium wahrlich etwas unterdimensioniert.

Weiterlesen

20121006-124306.jpg

Ersteindruck: Infiniti FX30d S-Premium

20121006-124240.jpg

„Was ist denn das für ein Auto?“„Ein Infiniti!“„Aha, welcher Hersteller?“ – diese Gespräche habe ich in der Tat 3 mal geführt, dabei hatte ich das Fahrzeug zu dem Zeitpunkt erst zwei Stunden bewegt. Angesprochen wurde ich direkt an der Straße, auf dem Parkplatz vom Supermarkt und auch beim Kindergarten. Bringen wir es auf den Punkt: Der Infiniti FX, in der 2012er Version, fällt auf und die Nobelmarke von Nissan, ist sicherlich auch auf Grund des kleinen Händlernetzes, noch nicht so bekannt in Deutschland. Zu Unrecht, denn Infiniti hat einige schöne Fahrzeuge im Sortiment.

Zum Test steht hier ein Infiniti FX 30d S Premium, man könnte schon fast sagen „der Infiniti für Vernünftige“, denn auch wenn sich der 5.0 V8 sicherlich brachialer und lautstärker gibt, ist man mit dem 3.0 V6 Diesel garantiert effizienter unterwegs.

Weiterlesen

Autonews vom Autosalon Paris 2012: Infiniti LE Concept

Oh la la… bei Infiniti geht es in die nächste Etappe, denn in Paris zeigt das Unternehmen einige Highlights und unter anderem auch die neue Studie Infiniti LE Concept! Neben den Studien und Serienfahrzeugen darf man den ersten Auftritt von Johan de Nysschen als neuer Präsident von Infiniti erwarten. Dazu folgt das Debüt vom LE Concept, der EMERG-E (mit Reichweitenverlängerer) wird ebenfalls am Stand stehen und natürlich gibt es auch den Infiniti FX in der Vettel Edition zu sehen. Als Show-Highlight steht noch ein echter Formel 1 Rennwagen von Red Bull Racing am Stand, was will man mehr?

Okay, noch ein paar Infos über das Infiniti LE Concept: rein elektrisch und vor allem „kabelloses Ladesystem“. Das wär doch mal was, einfach nur in die Garage fahren, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden noch den Stecker einstecken zu müssen. Der cw-Wert von 0,25 ist übrigens schon so ein kleines Highlight, schließlich reden wir hier über ein Fahrzeug welches fast genauso lang ist wie die Infiniti G Limousine (4,7 Meter). Der Elektromotor wird eine Leistung von 134 PS haben, doch interessanter ist hier eher das Drehmoment (welches von Anfang an anliegt) in Höhe von 325 Nm. Aktuell spricht man von einer Reichweite von ca. 160 km, welche für die Alltäglichen Touren reichen sollte. Dank dem Schnellladegerät kann man den Akku (24 kWh) innerhalb von einer halben Stunde auf bis zu 80% wieder aufladen. Daneben kann man den Infiniti LE auch an eine normale Steckdose anstöpseln oder halt dieses geniale kabellose Ladesystem nutzen. Induktion ist hier das Zauberwort, das ganze soll völlig ungefährlich sein für Auto, Kind, Katze und Kegel – überwacht wird der Ladevorgang entweder über ein Display oder ein Smartphone – schöne neue Welt!

Weiterlesen

Infinti EMERG-E Prototyp on tour…

© Infinti 2012

Ich gestehe, ich hab mich in die Studie verliebt und habe inständig gehofft, dass diese früher oder später auf die Straße kommt. Jetzt ist es soweit, zwar (noch) nicht als Serienmodell aber immerhin als funktionsfähiger Prototyp. Das Fahrzeug welches nun beim Goodwood Festival of Speed 2012 präsentiert wird blieb dabei der Studie treu. 2 Elektromotoren sorgen mit einer Leistung von insgesamt 300 kw dafür, dass der EMERG-E in 4 Sekunden von 0 auf 100 und in 30 Sekunden von 0 auf 200 km/h beschleunigt. Die rein elektrisch betriebene Reichweite liegt bei ca. 50 km, anschließend lässt ein Range-Extender die Insassen allerdings nicht im Regen stehen.

Mit einer Tankfüllung kann eine maximale Reichweite von bis zu 480 km erreicht werden. Der Range-Extender erzeugt Strom für die Elektromotoren. Als Generator wird ein 3-Zylinder Motor verwendet, der eigenes von Lotus hergestellt wurde. Wer die Studie kennt, dem wird auffallen das hier bei diesem „Demonstrationsfahrzeug“ nun noch ein Spoiler verbaut wurde. Dieser ist laut Hersteller kein Designelement sondern verbessert den Abtrieb des Fahrzeuges. Ich wiederhole mich bei solchen Fahrzeugen ja nur ungern, aber wenn ich drei automobile Wünsche frei hätte, wäre dieses Fahrzeug einer davon.

Weiterlesen

Infiniti FX GT – Infinti FX S ? Infiniti FX Vettel !

© Infiniti 2012

Mein Bielefelder Auto-Blogger Kollege Alex Kahl war bei einem Fahrevent von Infiniti eingeladen. Irgendwas hat er falsch verstanden als ich gesagt habe: „Bring mir einen mit!“ – denn von ihm bekam ich nun ein paar Infiniti-Pressebilder. Naja, ist ja auch schon mal ein kleiner Anfang. Der Infiniti FX ist laut Aussage vom Hersteller der Sportwagen unter den Luxus-Crossovern, da haben die aber noch mal Glück gehabt, dass der Nissan JUKE-R in einer anderen Liga spielt, oder?

Die Infiniti FX-Palette des Modelljahrs 2012 umfasst genau vier Ausführungen und nun wird es spannend: Der Infiniti GT ist die Komfortvariante und der Infiniti S die sportliche Version, beide Versionen können optional mit einer Premium-Ausführung aufgewertet werden. Alle Ausführungen sind als 3,0-Liter-V6-Diesel mit 238 PS und 550 Nm Drehmoment oder mit einem 3,7-Liter-V6-Benzinmotor von Infiniti mit 320 PS erhältlich. Der Traum meiner schlaflosen Nächte wäre allerdings der Infiniti FX50 mit 390 PS. Die Kraft stammt aus einem 5,0 Liter V8 Motor und ist ausschließlich in der Premium Version vom Infiniti S erhältlich. Jeder Infiniti FX verfügt über ein Allradsystem und dem autoadaptiven 7-Gang Automatikgetriebe. Manuell darf man eingreifen dank den Magnesiumschaltwippen am Lenkrad, die sich, meiner Meinung nach, nun nach und nach bei allen Sportwagen durchsetzen werden.

Weiterlesen

Bilder / Fotos vom Infiniti G37S Coupé

Ein paar Informationen über das Infiniti G37S Coupé hatte ich euch ja hier schon geschrieben, hier noch weitere Fotos:

Ich muss gestehen, dass ich die Farbe eher suboptimal finde für so ein sportliches Fahrzeug. Die Außenwirkung würde durch ein schwarzes / weißes / gelbes oder rotes Fahrzeug sicherlich noch verstärkt werden. Ich kann euch aber von weiteren „Fachgesprächen“ berichten: Auf einem Supermarktparkplatz wurde ich gefragt, ob das ein Hyundai Coupé sei. Also ich dann aufklärte, dass es ein Infiniti sei, hat man genau gesehen, dass er dieses Fahrzeug nicht zuordnen konnte: „Ah, wo kommt der weg? Italien?“ Ein Zeichen dafür, dass Nissan mit seiner Marke Infiniti doch auf dem richtigen Weg ist, oder?

Weiterlesen

Test / Probefahrt Infiniti G37 Coupé – kurz angetestet…

Unser geschätzter Auto-Blogger Kollege Alex „Probefahrer“ Kahl darf heute nach London zu einer ganz besonderen Veranstaltung. Damit der Infiniti nicht ungenutzt im Flughafenparkhaus stehen muss, habe ich mich bereit erklärt, Alex zu bringen (und außerdem bin ich ja schon ziemlich scharf auf das Coupé gewesen). Als er mir dann sagte, dass er um 3:30 bei mir sei, wollte ich es mir erst noch überlegen! Gut, dass ich es nicht getan habe, denn sonst hätte ich mir die Freude genommen. Denn nun steht es hier vor der Tür, das Infiniti G37 Coupé und ich kann euch sagen, das Ding ist rattenscharf!

Wer bei Tempo 140 auf der Autobahn noch mal beherzt auf das Gaspedal drückt, erlebt sein blaues Wunder. Damit meine ich nun nicht die Qualmwolken, die aus den beiden Auspuffendrohren strömen. Da möchte die angetriebene Hinterachse am liebsten direkt die Spur wechseln. So etwas habe ich vorher in der Form noch nicht erlebt, bei anderen Fahrzeugen regeln Assistenzsysteme vorher ab! Ist schon komisch, dass ich erst 32 Jahre alt werden muss, um die Liebe zu heckangetrieben Fahrzeugen zu manifestieren, oder?

Weiterlesen