rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!


IAA 2013: Infiniti Q30 – der kompakte Infiniti?

Wer sich am 10. September um 10:15 Uhr auf der IAA in Frankfurt rumtummelt wird ihn erleben, den Infiniti Q30 – denn genau um die Uhrzeit wird das Concept enthüllt. Glaubt man dem Marketingsprech vereint der Infiniti Q30 das dynamische Design und die Sportlichkeit eines Coupés mit der Geräumigkeit einer Limousine und dem anspruchsvollem Innenraum eines Crossovers. #IRONIEMODUSAN Herzlichen Glückwunsch! Infiniti baut also die Eierlegendewollmilchsau! Alle anderen Hersteller können einpacken, Infiniti hat das Überraschungs-Ei Prinzip (3 Wünsche auf einmal) adaptiert und scheinbar umgesetzt. #IRONIEAUS

infiniti-q30-iaa-2013

“Das Q30 Konzeptfahrzeug verkörpert die Infiniti Vision eines unverwechselbaren Designs mit innovativen und hochwertig verarbeiteten Materialien sowie passionierter Handwerkskunst – und stellt dabei eine radikale Neuinterpretation des Premium-Kompaktsegments dar. Die Form des Q30 Konzeptfahrzeugs ist eine Herausforderung für jede Kategorisierung: Das Konzeptfahrzeug ist weder Coupé noch Limousine, auch kein Crossover, sondern eine gelungene Fusion dieser drei Karosserie-Varianten. Es wurde entworfen, um jüngere Kunden anzusprechen, die eine Alternative zur herkömmlichen Kompaktklasse suchen und offen für innovative und unkonventionelle Ansätze sind. Infiniti ist überzeugt, dass die Kombination aus dynamischem Design und Sportlichkeit eines Coupés, mit der Geräumigkeit einer Limousine und dem anspruchsvollen Innenraum eines Crossover-Modells diese Kundengruppen anspricht. Die Designsprache des Q30 Concept spiegelt die Markenvision wider und setzt neue Maßstäbe in puncto Design, Materialien, Detailgenauigkeit und Veredelung, Handwerkskunst und Leistung. Mit der Weiterentwicklung der Designsprache für die Marke hat das Infiniti Designteam um Executive Design Director Alfonso Albaisa mit dem Q30 Concept eine geschmeidige und sinnliche Form mit noch mehr Muskelkraft umgesetzt. Das Q30 Concept verkörpert den nächsten Schritt von Infiniti innerhalb einer offensiven Strategie zur Erweiterung des Portfolios in neue Premium-Segmente.”

Na? Was vermissen wir? Klar! Knallharte Fakten, aber die gibt es vermutlich erst auf der IAA, wobei … es ist ja nur ein Concept! Ein hochwertiger Kompaktwagen fehlt Infiniti auf jeden Fall noch, gerne auch mit den bekannten Motoren, gerne auch mit viel Leistung… da wäre ich wohl für zu haben. Das Concept schaue ich mir mal an, Halle 5 – Stand B01, direkt neben Volvo und Aston Martin. Wer von Land Rover und Jaguar in Richtung Halle 6 geht, der kann den Infiniti Stand quasi nicht verfehlen! Ich schätze, dass auch mindestens ein Formel1 Wagen dort stehen wird ;).

Quelle: Pressemitteilung Infiniti 2013 / © Foto: Infiniti 2013


Infiniti gibt den Preis vom Infiniti Q50 bekannt!

Infiniti möchte mit dem Infiniti Q50 die Welt verändern. Ein Premiumfahrzeug im Segment der Mittelklassenlimousinen zu einem Preis ab 34.350 Euro! Die ersten Auslieferungen sollen im September 2013 erfolgen.

infiniti-q50-front-diesel-hybrid-daimler-mercedes-genf-2013

“Der neue Infiniti Q50 sorgt für frischen Wind in einem Segment mit gewohnter Optik und vertrauten Technologien. Wir fordern die Traditionen heraus. Insbesondere durch unsere Direct Response Technologie, die fortschrittliche Leistung mit exzellenten Handlingeigenschaften zu kombinieren versteht.” vermeldet Fintan Knight, Vice President of Infiniti Europe, Middle East and Africa.

Ja, ich denke den Infiniti Q50 sollte man im Blick haben bzw. beobachten, eventuell sogar beachten. Wer etwas mehr ausgeben kann / möchte sollte sich mal den Infiniti Q50 3,5 Hybrid ansehen. 364 PS und von 0 auf 100 km/h innerhalb von 5,3 Sekunden. Trotz innovativer Technik startet der Preis bei etwas über 51.350 Euro.

infiniti-q50-heck-diesel-hybrid-daimler-mercedes-genf-2013

Der oben angesprochene Preis gilt für die Einstiegsversion des Infiniti Q50 2,2d. Wie für Infiniti typisch wird diese bereits mit einem hohen Ausstattungsumfang angeboten. Zur Standardausstattung zählen etwa die vollständig anpassbare digitale Umgebung Infiniti InTouchTM mit zwei Touchscreens, der Infiniti-Fahrmodus-Wahlschalter, ein Stopp-Start- System, die Rückfahrkamera, das Geräuschunterdrückungssystem, eine Aktive Spursteuerung, die Zwei-Zonen-Klimaregelung, Scratch-Shield- Kratzschutz-Lack, eine Skidurchreiche, ein Multifunktionslenkrad, Spracherkennung sowie Bluetooth-Audiostreaming. Weitere Informationen sollen schon bald folgen, ich bin gespannt!

Quelle: Pressemitteilung Infiniti / Fotos: Jens Stratmann


1 Kommentar

Genf 2013: Infiniti Q50 – Diesel? Diesel!

In Detroit hatte ich mir den neuen Infiniti Q50 ja schon bei der Weltpremiere angesehen, nun kommt er auch nach Europa. Gezeigt wurde das Fahrzeuge in Genf 2013 auf dem Automobil-Salon wo man sich dieses Jahr über Premieren nun wahrlich nicht beschweren konnte. Beim Q50 dachte ich mir: “Och, schon gesehen… nette Hostess, machst du mal ein Foto” – dann sah ich die Seite und erblickte ein 2.2D Emblem und kam ins grübeln. Ich muss gestehen, dass ich mich über Infiniti vorher nicht informiert hätte, doch tatsächlich der Q50 kommt auch mit einem Diesel-Motor und mit was für einen.

infiniti-q50-front-diesel-hybrid-daimler-mercedes-genf-2013

In Detroit habe ich noch den großen Motor abgefeiert, beim ersten Infiniti Q Modell der “neuen Generation” ist es nun der 2,2 Liter Dieselmotor der für Aufsehen sorgt. 170 PS, 400 Nm Drehmoment und ein Verbrauch von ca. 4.4 Liter auf 100 km (vorläufige Werte) dürften für sich, für Infiniti aber auch für die Entwicklungspartner stehen. Die Höchstgeschwindigkeit wird wohl bei 230 km/h liegen.

infiniti-q50-seite-diesel-hybrid-daimler-mercedes-genf-2013

Das Fahrzeug verfügt über einen Hinterradantrieb und wer etwas mehr “Dampf” haben möchte, darf zum 364 PS starken Infiniti Q50 3,5 Hybrid greifen, der den Sprint von 0–100 km/h in unter 5,5 Sekunden schaffen dürfte und dabei laut Hersteller weniger als 145 g/km CO2 emittieren soll. Der 302 PS starke V6 bekommt einen 67 PS starken Elektromotor zur Seite gestellt, die Systemleistung würde 364 PS betragen und dieses Fahreug kann über einen Heckantrieb bzw. einem Allradantrieb verfügen. Man spricht von Verbrauchswerten unter 6,2 Liter auf 100 km. Einschränkung beim Hybrid? Das Volumen im Kofferraum beträgt dann nur noch 400 anstatt 510 Liter! Endgültige Werte sollen ab dem Sommer 2013 bekannt sein, ob dann wohl auch die Preise folgen?

4,79 Meter lang, 1,82 Meter breit, 1,45 Meter hoch und ein Radstand von 2,85 Metern. Mit einem Leergewicht ab 1641 kg (das Leergewicht vom Hybrid wurde nicht kommuniziert) sicherlich kein Leichtgewicht, doch Qualität hat nun mal ihren Preis und natürlich auch ihr Gewicht.

Technische Highlights neben den Aggregaten unter der Haube? Das Direct Adaptive Steering! Das kann man vermutlich nicht beschreiben, dass muss man erfahren. Es ist eine wählbare Unterstützung der Lenkrraft und der Übersetzung. Ab Herbst 2013 geht der Q50 in den Handel.

infiniti-q50-heck-diesel-hybrid-daimler-mercedes-genf-2013

Das waren die wichtigsten Informationen über den Infiniti Q50 im Überblick, wer noch tiefer eindringen möchte, der darf sich nun die komplette Pressemitteilung durchlesen, die wahrlich noch ein paar Überraschungen in sich hat. Wusstet ihr, dass der Diesel-Motor z.B. auf dem 2.2 Liter Daimler Motor basiert? Jetzt weiterlesen und umfassend informiert sein, die Invers gezeigten Anmerkungen sind nicht von Infiniti sondern von mir ;)

Weiterlesen →


Der neue Red-Bull Infiniti Formel 1 Flitzer 2013 – DAS Video!

Wow! Da brauch ich nicht viele Worte, nehmt euch die 3 Minuten und schaut euch dieses Meisterwerk an:

Der Infiniti-Red Bull RB9 soll übrigens nur 642 kg auf die Waage bringen. Wer sich nun immer noch fragt wie das geht, sollte sich das Video noch mal ansehen. Das ist Car-Porn vom allerfeinsten!